Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Welt-Osteoporosetag am 20. Oktober: Mehr Sicherheit mit Orthesen

Die auch als Knochenschwund bekannte Osteoporose ist weit verbreitet. Vor allem ältere Menschen sind von der Volkskrankheit betroffen, bei der mehr Knochensubstanz abgebaut als wieder aufgebaut wird.
Ein Therapiebaustein ist Bewegung – mit Hilfe von aufrichtenden Wirbelsäulenorthesen. Sie verbessern die Balance und können die Sturzgefahr verringern.

Alle drei Sekunden bricht sich ein Mensch einen Knochen, ohne dass er einen Unfall hatte . Grund dafür ist oftmals eine osteoporotisch veränderte Knochenstruktur. In Deutschland sind circa sechs Millionen Menschen betroffen – am häufigsten ältere Frauen ab der Menopause. Genaue Zahlen sind schwierig zu ermitteln, da die Krankheit oft lange unerkannt bleibt. Je frühzeitiger die Diagnose erfolgt, desto eher kann auch eine Therapie erfolgen. Diese zielt darauf ab, den Knochen zu stärken und Brüche zu verhindern. Wichtig hierbei ist regelmäßige Bewegung.

Knochen brauchen Bewegung
Bereits ab dem 30. Lebensjahr verändert sich unsere Knochenstruktur. Kommt bei Frauen in den Wechseljahren der Östrogen-Mangel dazu, beschleunigt sich der Abbau von Knochenmasse noch stärker.

Knochen brauchen Bewegung

[Großes Bild anzeigen]
Das bleibt so lange unerkannt, bis Brüche und Schmerzen auftreten. Ein Teufelskreis beginnt, würden sich die Betroffenen zurückziehen und sich noch weniger bewegen. Wirbelsäulenorthesen, zum Beispiel von Bauerfeind, helfen Patienten Sicherheit zurück zu gewinnen, um sich regelmäßig zu bewegen, und nehmen die Angst vor Stürzen. Die Orthesen richten die Wirbelsäule auf, lindern Schmerzen und verbessern die Balance. Sie unterstützen die Wirbelsäule in dem, was sie am meisten braucht: Bewegung. Je nach osteoporotischem Stadium entscheidet der Arzt zusammen mit dem Patienten, welche Orthese eine Bewegungstherapie individuell unterstützen kann. Denn Bewegung fördert nicht nur die Gesundheit, sondern sorgt auch für mehr Lebensfreude.

Individuelle Therapie mit Orthesen
Können Menschen ihren Rücken nicht mehr vollständig aufrichten, hilft zum Beispiel die DorsoTrain von Bauerfeind. Dieser Stützbody speziell für Frauen begünstigt dank eingearbeiteter Kunststoffschiene und Zuggurten eine aufrechte Haltung.

Liegen bereits stabile Frakturen der Wirbelkörper vor, die konservativ behandelt werden können, empfiehlt sich die Wirbelsäulenorthese Spinova Osteo. Diese kann einfach wie eine Art Schutzweste angelegt werden. Sie richtet den Oberkörper auf, hilft die Rückenmuskulatur zu aktivieren und stabilisiert auch das Becken. So unterstützt und entlastet die Orthese die osteoporotisch veränderte Wirbelsäule und verhilft neben einer aufrechten Haltung zu einem sicheren Gang. Ihre korrigierende Zugkraft kann vom Patienten selbst reguliert werden.

Bei instabilen Frakturen, die operative Eingriffe erfordern oder gehäuft auftreten, muss die Wirbelsäule stärker stabilisiert werden. Hier käme eine Orthese wie die SofTec Dorso von Bauerfeind mit ihrer erhöhten Stabilisierungsfunktion zum Einsatz: Sie stabilisiert die Lenden- und Brustwirbelsäule und schränkt schädigende Bewegungen des Oberkörpers schützend ein.

Weitere Informationen für Endverbraucher sind online zu finden im Osteoporose-Ratgeber (inkl. Risikotest) unter https://www.bauerfeind.de/de/themen....ratgeber-osteoporose.html . Darüber gibt es das Faltblatt „Leben mit Osteoporose“ und das Kochbuch „Genussrezepte für starke Knochen – gesund essen bei Osteoporose“ aufgelegt. Endverbraucher können im Sanitätsfachhandel danach fragen

Bilddateien:


Knochen brauchen Bewegung
[Großes Bild anzeigen]

15.08.2017 10:33

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Die ganze Welt des Films. Filmmuseum Potsdam in neuem Glanz ...
Die Berliner Agentur idpraxis hat in Kooperation mit den Fachabteilungen des FMP die Website des ältesten Filmmuseums Deutschlands unter der Adresse http://www.filmmuseum-potsdam.de vollständig überarbeitet und neu gestaltet. Ins Auge sticht das...

Mehr Sicherheit für WEG-Verwaltungsbeiräte
Pressemitteilung OTTO STÖBEN 16.11.2017 Tipps vom Immobilienprofi Rund um Haus- und Grundeigentum gibt es eine Vielzahl komplizierter Sachverhalte, Regelungen und Entwicklungen, die es dem Laien nicht gerade einfach machen, immer die...

Mehr Spielfreude und Sicherheit auf Kunstrasen
Geht es um den Neubau oder die Sanierung eines Sportplatzes, entscheiden sich Vereine und Kommunen immer öfter für ein Kunstrasenspielfeld – diese sind langfristig deutlich pflegeleichter und robuster als natürlich gewachsenes Grün und lassen sich...

Mehr Spielfreude und Sicherheit auf Kunstrasen
Geht es um den Neubau oder die Sanierung eines Sportplatzes, entscheiden sich Vereine und Kommunen immer öfter für ein Kunstrasenspielfeld – diese sind langfristig deutlich pflegeleichter und robuster als natürlich gewachsenes Grün und lassen sich...

Mobile Zaunanlage für mehr Sicherheit
Bockmeyer Zaun & Tor Systeme erhält Patenturkunde für sein mobiles Sicherheitszaunsystem und gründet die CAPRA GmbH. Lingen, 22. November 2016 – Aus dem Emsland kommen immer wieder pfiffige Erfindungen, die es dann auf den ganz großen...

Mehr Sicherheit durch deutsche Datenräume
Datenräume, in der Fachsprache auch Virtual Data Rooms (VDR) genannt, werden zunehmend zum Austausch bei Risikoprüfungen bei Unternehmens- & Immobilienverkäufe genutzt. Potentielle Interessenten werden in einem abgesicherten digitalen Raum die...

TSL-Leuchtstreifen ermöglichen mehr Sicherheit für Fahrgäste
Um Fahrgästen mehr Sicherheit zu bieten kam die Anforderung, die beweglichen Türelemente während des Öffnungs- und Schließvorgangs auffällig zu kennzeichnen. Speziell den direkten Gefahrenbereich einer sich schließenden Tür. Die Schließkante sollte...

VIEL MEHR SICHERHEIT FÜR ALLE DIABETIKER
Rund 8 Millionen Bundesbürger leiden unter der Volkskrankheit Diabetes. Mit allen bekannten Spätschäden wie Nierenversagen, Herzinfarkt, Schlaganfall, Durchblutungsstörungen bis hin zu Amputationen etc. In der Zahl von 8 Millionen Diabetikern...

Diese Leuchten sorgen für mehr Sicherheit auf Treppen
Eine helle Beleuchtung ist im Treppenhaus unerlässlich, denn gutes Licht macht das Treppenhaus sicherer. Leider kommt es auf Treppen immer wieder zu Unfällen, die durch eine schlechte Beleuchtung verursacht werden. Dabei spielt nicht nur die...

Rensch-Haus: Kragarmregale für mehr Sicherheit und Platz
Der Fertighaus-Hersteller Rensch-Haus hat seine veraltete Regalanlage durch eine neue Holzlagerhalle ersetzt, deren Kern sechs Kragarm-Regalzeilen der Firma OHRA bilden. Sie bieten nicht nur ausreichend Kapazitäten, um das gesamte benötige Material...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Bauerfeind AG

Peggy Kajrjakow
Produktkommunikation
Bauerfeind AG
Triebeser Straße 16
07937 Zeulenroda-Triebes
Tel. +49 (0)36628-66-17 40
Fax +49 (0)36628-66-12 06


Die Bauerfeind AG ist einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel wie Bandagen, Orthesen, Kompressionsstrümpfe und orthopädische Einlagen. Die hochwertigen Produkte „Made in Germany“ leisten einen wichtigen Beitrag...

mehr »

zur Pressemappe von
Bauerfeind AG

weitere Meldungen von
Bauerfeind AG

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info