Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

Weltweit starke Nachfrage macht Maschinenbau stark

Sorgen gibt es in Deutschland nicht, was die Nachfrage an Maschinen und "Made in Germany" angeht.
Negative Zahlen können demnach ausgeschlossen werden.

Wie der Maschinenbauverband VDMA in Frankfurt mitteilte, sind 13 Prozent mehr Aufträge als im Vorjahresmonat eingegangen. Somit kommt die Branche deutlich besser abschneiden, als die gesamte deutsche Industrie zusammen.

Vor allem aber ist es der Bedarf an Maschinen (http://www.breton.de ) und Anlagen, der sich immer weiter ausbreitet. Ralph Wiechers, der VDMA-Chefvolkswirt argumentierte dies glaubhaft. Und so bleibt die Frage offen, ob es zwischen den USA und China nicht zu einer nachhaltigen Schädigung führt, was die gute Investitionsneigung angeht? Es sind vor allem Länder, die auch mit der Marke Made in Germany zu tun haben.

Handelsbeschränkungen gäbe es zwischen der EU und der US-Regierung nicht. Doch auch der Konflikt zwischen den USA und China sei ein schlechtes Signal. Und so werden auch die Investoren nicht gut darauf zu sprechen sein, was sich auch negativ auf die Geschäfte mit unseren Erzeugnissen auswirkt, wie Wiechers sagte.

Trump sorgt regelmäßig für Verunsicherungen. Dennoch zeigen die Kunden keinerlei Unsicherheiten. Und so stieg die Anfrage an Maschinen und Anlagen im Februar um stolze 11 Prozent. 14 Prozent der Bestellungen kamen aus dem Ausland.

Es sind nicht nur die Auftragsbücher, die bis zur Auslastung gestiegen sind, sondern auch die Produktion allgemein, welche auf Hochtouren läuft. Vor allem aber liege es am hohen Tempo, welches in den letzten Monaten erreicht und erzielt werden konnte. Gerade wenn es dann um die Beschaffung von Fachkräften geht, stoßen viele Unternehmen an ihre Grenzen.

Nicht umsonst kann sich die Branche als größter Arbeitsgeber in der Industrie bezeichnen. Zumindest wenn es um deutsche Zahlen geht. 1,35 Millionen Arbeiter sprechen für sich. Das entspricht einem jährlichen Umsatz von 224 Milliarden Euro.

Die Bestellungen, die an die deutsche Industrie gingen, konnten im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,5 Prozent angehoben werden. Allerdings täuscht dies Ergebnis nicht über die Erwartungen von 6,5 Prozent hinweg. Die Orders konnten im Gegensatz zum Vormonat um 0,3 Prozent zulegen. Bei Jahresbeginn sah alles noch viel schlechter aus. Hierbei musste ein Minus 3,5 Prozent eingefahren werden.

Die Auftragseingänge bleiben aber weiterhin aufwärts gerichtet, wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilte. Trotz der verhaltenen Starts, kann das laufende Jahr zu einem besseren Ergebnis führen. Und so ist es die Weltkonjunktur, die sich weiterhin im Aufschwung befindet und dafür sorgt, dass die Nachfrage bei deutschen Industriegütern hoch gehalten werden kann.

09.04.2018 13:47

Das könnte auch Sie interessieren:

Werkzeugmaschinen:

METAV 2018 - Messe Düsseldorf - INTERNATIONALE MESSE FÜR TE...
Die Metav 2018 zeigt das komplette Spektrum der Metallbearbeitung. Im Mittelpunkt stehen neben einer Medical Area konventionelle Themen rund um Automatisierung, Werkzeugmaschinen (www.breton.de), Präzisionswerkzeuge, Fertigungssysteme und...

Wandel bei der Auftragslage für deutsche Werkzeugmaschinen
Zu Beginn des zweiten Halbjahres wurde seitens der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie ein 13 prozentiger Zuwachs bei den Aufträgen bezogen auf den gleichen Zeitraum des Vergangenen Jahres vermeldet. Die Aufträge aus dem Inland sind um 31...

Die gesamte Palette der Metallbearbeitung aus einer Hand KNU...
Auf gleich 2 Ständen präsentiert die KNUTH Werkzeugmaschinen GmbH auf der EMO 2011 nicht nur ihre bislang größte Produkt-Vielfalt, sondern gleichzeitg die beiden Schwerpunkte im Programm des Komplett-Anbieters: Zerspanung und Schneidanlagen....

Epple Maschine - Maschinen für Handwerk und Industrie
Epple Maschinen® wächst seit über 39 Jahren kontinuierlich. Wir sind Anbieter von Metall- und Blechbearbeitungsmaschinen für Handwerk und Industrie bekannt. www.epple.com/blechbearbeitung Durch ein stetiges Wachstum wird heute ein...

Lieferanten finden und Top-Vergleichsangebote einholen.
Der www.drehteile-marktplatz.de ist der führende Auftrags- und Fertigungsservice der Drehtechnik. Hier haben Einkäufer auf einen Blick leistungsstarke Lieferanten im Blick und können kostenlos Top-Vergleichsangebote mit maßgeschneiderten...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Breton Deutschland GmbH

Breton Deutschland GmbH, Rietherstr. 41a – 48317 Drensteinfurt ist die deutsche Repräsentanz der Breton S.p.A.

Geschäftsführerin: Ramona Füchtenhans
Telefon +49 (0) 2508 997 9797
Fax +49 (0) 3222 348 770

Breton bietet ein sehr umfangreiches Angebot an Fräsmaschinen und Fräs-/Drehzentren für die Bearbeitung von Werkstoffen wie Kunststoff, Aluminium, Stahl, Titan, Composite,….und dies in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Energie,...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info