Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Wie Sport Parkinson-Patienten helfen kann

Knappschaftskrankenhaus lädt am 22. November zur Info-Veranstaltung in den Hörsaal ein

Verlangsamte Körperbewegung, Muskelsteifheit und Zittern sind die typischen Symptome der Parkinsonkrankheit, unter der nach Angaben der Deutschen Parkinson Vereinigung hierzulande rund 300.000 Menschen leiden. Damit zählt Morbus Parkinson zu einer der häufigsten fortschreitenden Erkrankungen des zentralen Nervensystems im höheren Lebensalter. Wie regelmäßiges körperliches Training helfen kann, die durch Parkinson bedingten Defizite gering zu halten und auch das seelische Gleichgewicht zu fördern, erfahren Interessierte bei einem Patientennachmittag, zu dem das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum gemeinsam mit der Regionalgruppe Bochum der Deutschen Parkinson Vereinigung am Mittwoch, 22. November, in den hauseigenen Hörsaal, In der Schornau 23-25, einlädt.

Los geht’s um 15.45 Uhr. Nach der offiziellen Begrüßung durch Magdalene Kaminski, Leiterin der Parkinson-Regionalgruppe Bochum, und Professor Dr.

Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH

[Großes Bild anzeigen]
Uwe Schlegel, Direktor der Neurologischen Klinik am Knappschaftskrankenhaus, wird Priv.-Doz. Dr. Sabine Skodda, Leitende Oberärztin der Neurologischen Klinik, anhand der neuen S3-Leitlinie DGN 2016 den Zusammenhang zwischen Morbus Parkinson und körperlicher Aktivität erläutern. Daran anschließend wird Lars Schönlau, Oberarzt der Neurologischen Klinik, mit seinem Vortrag einen Einblick darin geben, wie Bewegung neuronale Strukturen verändert und Mirko Lorenz, Inhaber und Ausbildungsleiter bei „Keep Moving“, wird von der chinesischen Kampfkunst Tai Chi als effektive Trainingsmethode von Bewegungsstörungen bei Parkinsonpatienten berichten.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit den Referenten und Beantwortung von Fragen.

Hinweis: Die Veranstaltung wird begleitet von einem Kamerateam der Produktionsfirma „Carasana.tv“ aus Köln, das unter Umständen einzelnen, teilnehmenden Personen Fragen stellen wird.

Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bilddateien:


Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH
[Großes Bild anzeigen]

14.11.2017 09:48

Das könnte auch Sie interessieren:

Bei neurologischen Erkrankungen: Mikronährstofftherapie sinn...
Eine Nahrungsergänzung mit Mikronährstoffen kann bei vielen neurologischen Erkrankungen von Nutzen sein, da Mikronährstoffe verschiedene Faktoren beeinflussen, die an der Entstehung neurologischer Erkrankungen beteiligt sind. Bei...

Professor Burkhard Dick ist Präsident europäisch-amerikanisc...
Hoher Stand der internationalen Augenchirurgie wird unterstrichen Professor Dr. Burkhard Dick, Direktor der Augenklinik am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum, trat jetzt sein Amt als Präsident des „American European Congress of...

Knappschaft:

Knappschaftskrankenhaus freut sich über Pflegenachwuchs
18 Auszubildende bestehen Examen an der Krankenpflegeschule Durchatmen – das können jetzt die 18 jungen Frauen und Männer, die an der Krankenpflegeschule des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum ihre staatliche Prüfung zum/r...

Kunstausstellung „lala…ISMUS“ im Knappschaftskrankenhaus
Das Abbild eines Jazz-Trios, das den Betrachter direkt in eine Bar nach New Orleans entführt, Porträts von berühmten Musikern wie dem Geiger David Garrett und dem Dirigenten Jonathan Nott, oder aber Szenerien wie die eines Paares leidenschaftlich...

Axel Schäfer (SPD) zu Gast im Epilepsiezentrum
Bundestagsabgeordneter besucht Ruhr-Epileptologie im Knappschaftskrankenhaus Axel Schäfer, Mitglied des Bundestages, besuchte in der letzten Woche das Epilepsiezentrum am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum. Professor Dr. Jörg...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum


Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum

Ihr Ansprechpartner:
Bianca Braunschweig M.A.
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0)234 / 299-84033


Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum
In der Schornau 23-25
44892 Bochum
www.kk-bochum.de

Das Knappschaftskrankenhaus Bochum wurde 1909 als Gemeindekrankenhaus gegründet und ist seit 1977 Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum. Heute verfügt das Universitätsklinikum über 485 Betten und neun Fachabteilungen....

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info