Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > IT, Computer & Internet / Software

Wikileaks – Antwort auf interne Sicherheitslecks

Unternehmen und Behörden unterschätzen Gefahren bei internen Datenzugriffen Berlin, Dezember 2010. Mehr als 250.000 geheime Dokumente sind an die Öffentlichkeit gedrungen, weil ein Armeeangehöriger unbefugt Zugriff auf brisante Informationen hatte.
Nach dem jüngst aufgetretenen Fall von Datenmissbrauch ist eines mehr als klar: Unternehmen und Behörden schützen wichtige interne Informationen häufig nur ungenügend.
Bei der Recherche zu dem Skandal um Wikileaks ergab sich, dass mehr als 2,5 Millionen Personen die streng geheimen Daten ungehindert nutzen konnten. Stephan Brack, Geschäftsführer von protected-networks.com kommentiert: „Eine derartige Personenanzahl mit Zugriff auf geheimes Wissen ist absolut unvertretbar und lässt sich unter anderem durch Chaoszustände in der Rechteorganisation erklären. Werden Zugriffsrechte bereits nachlässig angelegt, bieten sie in ihrer Funktion intern weder Überblick noch Schutz.“
Noch immer scheuen viele Unternehmen und Behörden aus Angst vor hohen Kosten eine Optimierung in der Organisation von Datenzugriffen. Dabei bieten integrierte Software-Lösungen Sicherheit und Effizienz im Berechtigungsmanagement, ohne dabei finanzielle Belastungen zu verursachen. Mit 8MAN bietet protected-networks.com eine eigene Entwicklung für ganzheitliches Berechtigungsmanagement an. Bereits beim Anlegen einer Berechtigung beginnt der prozessorientierte Workflow. Übersichtliche Baumstrukturen helfen, die gesamte Rechtelage zu erfassen. Verantwortliche legen fest, welchen Status eine Person erhält. Nach dem Need-to-know-Prinzip steht fest, ob gar kein Zugriff, nur Ansehen oder auch Verändern des Inhaltes erlaubt ist. Alle Änderungen in den Berechtigungslagen werden lückenlos protokolliert und ermöglichen jederzeit einen Informationsabruf. Dank automatisierter Prozessabläufe identifiziert die Berechtigungsmanagement-Software riskante Zugriffsrechte und meldet sie über den Bildschirm als Warnung.


„Egal ob es sich um hochbrisante staatliche Informationen handelt oder um die kreativen Daten eines Unternehmens, Wirtschaftspionage oder Datenklau können heutzutage jeden treffen. Als Informationsgesellschaft müssen wir Sicherheit im Zugriff auf empfindliches Wissen herstellen“, so Stephan Brack.

08.12.2010 09:56

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Wikileaks:

Industrie 4.0, Internet-basierte Dienstleistungen, Komfort u...
Am 27.09.2014 findet zum zehnten Mal in Folge der interdisziplinäre Kongress Petersberger Gespräche statt. Das diesjährige Thema des Forums auf dem Petersberg bei Bonn lautet: „Zwischen Kontinuität und Disruption: Die digitale Transformation im...

Gesetzentwurf zum Schutz öffentlicher Interessen durch Whist...
Bis Ende 2012 muss Deutschland gesetzliche Reglungen zum Whistleblowerschutz einführen, so lautet die Vorgabe der G20 von deren Gipfel im Seoul im November 2010. In einer Petition an den Deutschen Bundestag forderten über 5.400 Bürgerinnen und...

Datenmissbrauch:

Datenmissbrauch im Internet - Wie schütze ich mich dagegen
Datenmissbrauch im Internet nimmt leider in den letzten Jahren rasant zu. Der Diebstahl digitaler Identitäten, sowie Cybermobbing und Kreditkartenmissbrauch gefährden Sie und Ihre Kinder. Durch Zahlen, die das BKA (Bundeskriminalamt)...

Klare Regeln erleichtern den Umgang mit von Mitarbeitern ver...
(Bonn, den 25.03.2013) Beim Datenschutz sind Unternehmen in einer Zwickmühle. Gelangen vertrauliche Informationen an die Öffentlichkeit, sind Kunden wie Geschäftspartner verunsichert. Wird die Sicherheit hingegen effektiv durchgesetzt, gelten die...

Betrieblicher Datenschutz funktioniert nur zusammen mit den ...
(Bonn, den 23. 08. 2012) Für viele Beschäftigte ist Datenschutz kein wichtiges Thema. Für viele Unternehmen anscheinend auch nicht. So werden allein auf dem Frankfurter Flughafen wöchentlich rund 300 Laptops als verloren gemeldet. Das Dramatische...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: protected-networks.com GmbH


protected-networks.com GmbH

protected-networks.com GmbH
Alt-Moabit 73
10555 Berlin

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info