Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Weiterbildung & Schulungen

Workshop mit Showroom zum Thema „Zukunftsprodukte“

Impulse für die nutzerorientierte Produktentwicklung im Bereich Wohnwelten am 28.03.2014 an der HTW Berlin.

Ein Hotelzimmer, das sich auf die gewünschten Lichtverhältnisse der Gäste automatisch einstellen lässt. Eine Dusche, die ästhetisch und barrierearm gestaltet ist. Klare und deutliche Hinweisschilder. Wer wünscht sich das nicht zuhause, im Urlaub oder auf einer Geschäftsreise? Das Bedürfnis nach einfacher Bedienbarkeit von Technik und sicherem Alltag ist generationsunabhängig, aber mit zunehmendem Alter erhöht sich der Wunsch danach. Doch welche Technik ist sinnvoll und wie müssen Hotels oder Wohnräume und ihr Interieur gestaltet sein, damit alle einen Nutzen erkennen, aber nicht stigmatisiert werden? Was sind die Anforderungen an die Räume der Zukunft aufgrund einer immer älter werdenden Gesellschaft?

Diese und andere Fragen sollen im Workshop "Zukunftsprodukte“ beantwortet werden. Parallel werden im Rahmen eines Showrooms aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema Zukunftsprodukte von der TH Wildau und HTW Berlin gezeigt sowie erlebbar präsentiert. Der Showroom ist bei Bedarf während der gesamten Veranstaltung für ein öffentliches Publikum zugänglich. Beides findet am 28. März von 09:30 bis ca. 17:00 Uhr im Gebäude H der HTW Berlin am Campus Wilhelminenhof statt.
Im Anschluss kann bei einem Get-together über die Ergebnisse der Veranstaltung diskutiert werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Für den Workshop ist eine Anmeldung erforderlich, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist.
Ziel des Workshops ist es Entwickler, Anbieter und Unternehmer zu vernetzen und praktische Lösungsansätze anhand eines konkreten Nutzerbeispiels zu entwickeln.
Um im interdisziplinären Kontext diesen Austausch und Diskussion zu ermöglichen schafft der Workshop eine Schnittstelle zwischen den Grundkenntnissen des Ambient Assisted Living und den Entwicklungsprozessen aus dem Design Thinking.
Design Thinking Prinzipien und Prozesse helfen komplexe Aufgabenstellungen zu lösen, im Team nutzerzentrierte Innovationen zu schaffen und ganzheitliche Ansätze zu entwickeln. Wer die Bedürfnisse seiner Nutzer versteht, entwickelt Produkte, die auch gebraucht werden. Die Ideen werden nicht nur diskutiert sondern prototypisch umgesetzt und getestet.


Der Workshop wird von Heike Ernst geleitet. Sie hat die Unterrichtsmodule "Ethik in Technik und Wirtschaft" und "Design Thinking and Human Values" konzipiert und an der HTW Berlin eingeführt. Sie besitzt über 15 Jahre Erfahrung als Pädagogin mit Zusatzausbildungen in Rhetorik und Kommunikationstraining.
Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen der Tourismusbranche – insbesondere KMUs aus den Bereichen Hotellerie, Möbelhersteller und Touristikanbieter sowie alle Interessierten, die barrierearme Räume für die Zukunft entwickeln möchten.

Die Veranstaltung ist eine Initiative des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Ambient Assisted Living.

Anmeldung zur Veranstaltung und weitere Informationen im Internet: http://maal.htw-berlin.de/Workshop

30.01.2014 11:36

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Design Thinking:

Agile Methoden - Hype oder Allheilmittel
3 Erkenntnisse zum agilen Arbeiten Agil ist einer der aktuellen Trends in den Unternehmen. Seminare zu Scrum, Design Thinking oder Sprint haben Hochkonjunktur. Gleichzeitig höre ich in meiner Arbeit als Berater immer wieder auch...

Agile Methoden gegen den Fachkräftemangel
Sie sind mehr als nur ein Trend - agile Methoden erobern seit einigen Jahren immer mehr Unternehmen. Dabei sind sie nicht nur zur Produktentwicklung gut zu gebrauchen. Auch in Sachen Arbeitgeberattraktivität im Kampf gegen den Fachkräftemangel sind...

12 Punkte um ein Digitalisierungsprojekt erfolgreich zu gest...
Der Hype um Digitalisierung ist immer noch ungebrochen. Doch in vielen Gesprächen haben wir festgestellt, dass viele Unternehmen nicht wissen, wie sie "es anpacken sollen". Es fehlt ihnen jemand, der nicht nur technologisch, sondern auch...

Kostenloser Workshop Eventmanagement an der EUFH: Mit Spaß u...
Im Oktober findet an den Standorten Brühl (6.10.) und Neuss (13.10.) der Europäischen Fachhochschule (EUFH) jeweils ein kostenloser Eventmanagement-Workshop statt. Abiturienten, die bei der Organisation der dazu gehörenden Feierlichkeiten mitwirken...

HEC auf der BASTA.-Jubiläumskonferenz vom 25. bis 29. Septem...
Die BASTA! feiert vom 25. bis 29. September ihr 20jähriges Konferenzjubiläum und begrüßt mit Ina Einemann, Carsten Cordes, Frank Düsterbeck und Rüdiger Schnirring gleich vier Speaker der HEC Die BASTA! ist seit 20 Jahren die führende unabhängige...

Htw:

Dr. Juliane Siegeris: „Wir müssen die Informatik entzaubern"
Berlin. (wei) Die digitale Wirtschaft in der Hauptstadtregion wird immer mehr Taktgeber der wirtschaftlichen Entwicklung. In keiner anderen Stadt arbeiten nach einer Studie der Investitionsbank Berlin (IBB) mehr Menschen in diesem...

Vollversammlung des FBTM-Fachbereichstag Maschinenbau an der...
Vom 13. bis 14. November 2014 fand an der Technischen Hochschule Wildau die Vollversammlung des Fachbereichstages Maschinenbau e.V. (FBTM e.V.) statt. Der FBTM ist ein Zusammenschluss von mehr als 80 Fakultäten und Fachbereichen deutscher...

Ambient Assisted Living: Jetzt auch als Weiterbildung buchba...
Module des berufsbegleitenden Fernstudiengangs „Ambient Assisted Living“ an der HTW Berlin können ab sofort auch einzeln gebucht werden. Für Fachkräfte aus den Bereichen Design, Ingenieur- und Humanwissenschaften, die sich im Bereich...

Aal:

Alles Aal an der Adriaküste ......
Vom 29. September bis zum 15. Oktober feiert das Adriaseebad Comacchio die „XIX. Sagra dell’Anguilla“, das große Volksfest rund um den Aal Es zählt zu den kulinarischen Top-Events von Comacchio und ist weit darüber hinaus berühmt: die „Sagra...

Barrierearme Produkte und Angebote entwickeln: das Masterpro...
Berufsbegleitender Fernstudiengang wird in Berlin zum Sommersemester 2014 angeboten. Der demografische Wandel ist schon lange ein Thema in Deutschland. Jetzt ist es auch im Studienangebot der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW...

UNTERNEHMEN FÜR BEST NEW 18/1 GESUCHT Zurückhaltung aufg...
Der BEST NEW 18/1 Award richtet sich in erster Linie an die Kreativen Deutschlands, da er die Kreativität der Fachleute Deutschlands fördern und präsentieren möchte. Die Kreativen können aber erst in Aktion treten, wenn die Unternehmen...

Plakatwerbung liegt in der Wahrnehmung vorn
Auch 2009 ist die Einstellung der deutschen Verbraucher Werbung gegenüber sehr differenziert. Die unterschiedlichen Werbeformen, Radio- oder TV-Werbung, aber auch Anzeigen in Print und Online-Werbung haben neben Plakatwerbung und Außenwerbung zum...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


HTW Berlin/Studiengang Ambient Assisted Living

HTW Berlin
Fachbereich 2
Studiengang Ambient Assisted Living
A. Schuster
Wilhleminenhofstr. 75a
12459 Berlin
030-5019-0

Masterstudiengang Ambient Assisted Living Denken Sie auch quer? Dann finden Sie jetzt neue Herausforderungen in anderen Branchen! Mit dem Masterstudiengang Ambient Assisted Living der HTW Berlin können Sie interdisziplinär...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info