Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

„Zukunft der Drohnenversicherung liegt im Massengeschäft“

Vergangenen Freitag ist die neue Drohnen-Verordnung in Kraft getreten. Sie unterstreicht, dass es sich bei den unbemannten Flugobjekten um kein Spielzeug handelt.
Denn bei falscher Handhabung ist das Schadenpotenzial beträchtlich. Der Drohnen-Experte Andreas Kaerger, Geschäftsführer der Ancora Versicherungs-Vermittlungs GmbH, sagt, wie sich Profi- und Hobby-Piloten richtig absichern, was sie dafür zahlen müssen und an welchen Produktschrauben die Drohnenversicherer noch drehen müssen.

Pfefferminzia: Worauf sollten Gewerbetreibende achten, wenn sie sich zwar bestens mit den technischen Gegebenheiten ihres neu erworbenen Flugobjekts auskennen, nicht aber so sehr mit Schadenrisiken, geschweige denn mit dem Versicherungsbedarf?

Andreas Kaerger: Bei Gewerbetreibenden ist es zwingend notwendig, das bei dem gewerblichen Einsatz der Drohne eine Aufstiegsgenehmigung bei der zuständigen Landes-Luftfahrbehörde eingeholt wird. Bei der Einholung der Genehmigung muss eine Haftpflichtversicherung für die Drohne nachgewiesen werden. Eine Deckung über die Betriebshaftpflichtversicherung erfolgt hier in der Regel nicht und es sollte eine separate Haftpflicht abgeschlossen werden. Dabei ist darauf zu achten, dass dieser Versicherungsschutz eine Halterhaftpflichtversicherung ist, die die Drohne versichert und die gesetzlichen Mindestansprüche erfüllt.

Andreas Kaerger, Geschäftsführer der Ancora GmbH

[Großes Bild anzeigen]

Warum ist eine Halterhaftpflichtversicherung so wichtig?

Eine Halterhaftpflicht bezieht sich explizit auf die Drohne und nicht den Steuerer der Drohne, was ein wesentlicher Unterschied ist. Zudem gilt, dass der Steuerer der Drohne immer eine Einweisung erhalten und entsprechende Kenntnisse über den Flugbetrieb einer Drohne dem Eigentümer nachweisen sollte

Das Bundeskabinett hat im Januar strengere Regeln für Drohnennutzerbeschlossen, die am vergangenen Freitag in Kraft getreten sind. Welche Auswirkungen ergeben sich daraus womöglich für Drohnennutzer und deren Absicherungsbedarf?

Die Änderungen begrüßen wir, da nun die Kennzeichnungspflicht der Drohnen ab 0,25 Kilogramm eingeführt wird und Flugverbotszonen eindeutiger für Drohnennutzer beschrieben werden. Die Haftpflichtversicherung wird grundsätzlich Pflicht für Drohnen ab einem Gewicht von 5 kg, da zwingend eine Aufstiegserlaubnis eingeholt werden muss. Bei Drohnen mit einem Startgewicht von 2 kg müssen bereits besondere Kenntnisse nachgewiesen werden und diese sind bei einer, durch das Luftfahrt Bundesamt anerkannten Stelle, zu bestätigen. Wir glauben, dass dadurch die Nutzung der Drohnen für alle Beteiligten sicherer wird. Dies gilt insbesondere für Dritte, die unbeteiligt zu Schaden kommen könnten.

Mit welchen Kosten muss ein Drohnen-Nutzer rechnen, wenn er eine Police abschließt?

Die Kosten für das Risiko sind, um die gesetzlichen Mindestanforderungen abzusichern, ist aus unserer Sicht eher gering. Im privaten Bereich sichern wir die doppelte gesetzliche Mindestanforderung in Deutschland schon für unter 80 Euro im Jahr inklusive Versicherungssteuer (Vst.) ab. Bei den gewerblichen Nutzern beginnen die Prämien für eine Deckung die europaweiten Versicherungsschutz (geographisch) bietet, bei 142,80 Euro im Jahr inklusive Vst. Alle Haftpflicht-Deckungen beinhalten keinen Selbstbehalt und sind bezogen auf den Geltungsbereich sehr günstig.
Bei der Kasko- und Elektronikversicherung bieten wir ab einem Listenpreis von 4.000 Euro Lösungen an und versichern hier die Drohne sowie das Zubehör nicht nur während des Fluges. Ebenfalls sind die erfassten Daten während des Fluges bei unseren Deckungen mitversichert, da ja gerade hier oft die Nutzungsleistung der Drohne liegt. Die Prämien beginnen hier bei einer Mindestprämie von 150 Euro zuzüglich Vst. im Jahr für eine Kaskodeckung.

Welches sind die wesentliche Unterschiede, die sie in den entsprechenden Angeboten der Versicherer feststellen?

Wesentliche Unterschiede liegen oft im Geltungsbereich der Deckungen und den Selbstbehaltsregelungen der Versicherer. Oft werden nur Inländer im Inland des jeweiligen EU Staates versichert und eine grenzüberschreitende Nutzung wird hier von den Versicherern ausgeblendet. In einem Wirtschaftsraum in dem Waren und Dienstleistungen frei von Ländergrenzen angeboten werden, sollten auch Versicherer diesen freien Verkehr von Leistungen in Ihren Deckungen begleiten. Wir haben uns seit Beginn für eine EU und/oder weltweite Deckung bei den Versicherern eingesetzt und sind in diesem Bereich noch immer alleiniger Anbieter. Wir haben viele Anfragen aus anderen EU-Ländern und können hier entsprechende Lösungen bieten.

Gibt es noch weitere Entwicklungen im Markt, die Ihnen missfallen?

Inzwischen kommen immer mehr Versicherer auf den Versicherungsmarkt mit Produkten und Versicherungslösungen für Drohnen. Eine Zuordnung der Deckung erfolgt oft über den Luftfahrthaftungsbereich und diese Abteilungen möchten sich in der Regel nicht mit Kleinstschäden befassen, so dass hier Deckungen mit einem Selbstbehalt zu hohen Prämien angeboten werden. Wir sehen hier keinen Lösungsansatz für Kunden und haben grundsätzlich keinen Selbstbehalt in unseren Deckungen. Wir meinen die Zukunft der Drohnenversicherung liegt im Massengeschäft und möchten bei gesetzlichen Deckungsanforderungen unsere Kunden auch bei Kleinstschäden nicht alleine lassen.

Bilddateien:


Andreas Kaerger, Geschäftsführer der Ancora GmbH
[Großes Bild anzeigen]

07.08.2017 16:10

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Die Zukunft ist remote: Mobiles Arbeiten liegt im Trend – br...
Neuss, 16. Mai 2017 – Der Trend zum mobilen Arbeiten ist hierzulande ungebrochen. Dies bringt ein neues Level an Produktivität mit sich: Mitarbeiter können zeitlich und örtlich flexibel arbeiten sowie beispielsweise Zugfahrten, Flüge oder...

Forward-Darlehen liegt im Trend
Läuft auch bei Ihrem Immobiliendarlehen die Zinsbindung aus und besteht danach noch eine Restschuld? Dann wäre eine Anschlussfinanzierung sinnvoll. „Jedoch sollten Sie nicht auf das Angebot der Hausbank warten, sondern selbst aktiv werden“,...

Kompetenzzentrum für Europas Baumwolle liegt in Bremen
Fast die gesamte Baumwolle, die aus der ganzen Welt nach Europa kommt, wird über den Hafen von Bremen importiert. Hier hat deshalb auch die Bremer Baumwollbörse ihren Sitz. Sie prüft die Qualität der Rohbaumwolle und legt in Abstimmung mit d...

Für Umwelt und Geldbeutel - Teilen liegt im Trend
Man macht sich mit wildfremden Menschen gemeinsam mit dem Auto auf zum selben Ziel, teilt sich Raum, Sprit und tauscht sich über die aktuelle Lebenssituation, die Lieblingsband und die Probleme mit den Nachbarn aus. Das Prinzip der...

Forum Baltikum – Dittchenbühne: Reiseprogramm 2016 liegt vor
(Elmshorn/22.1.2016) Der Fahrtenring des Elmshorner „Forum Baltikum – Dittchenbühne“ bereitet für 2016 wieder Bildungsreisen zu attraktiven Zielen vor.Das Programm mit den Reisen in diesem Jahr wurde gerade vorgelegt. 10. April – Holsteinische...

Konjunkturerwartung verzeichnet Rekordwerte – WK Wertkontor ...
Konsumenten und Wirtschaftsexperten zufolge entwickelt sich die deutsche Konjunktur prächtig. So verzeichnete die GfK im Juni einen der höchsten Werte für ihren Konsumklimaindex, der Konjunkturerwartungen regelmäßig misst. Die Prognosen für die...

Exclusive Group liegt mit Rekordergebnissen für 2016 über de...
Umsätze erreichen 1,27 Milliarden Euro mit zweistelligem Wachstum Paris, 9. März 2017. Die Exclusive Group übertraf die Marktentwicklung und erzielte Rekordergebnisse unter schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen. Sie meldete ein starkes...

Direktvertrieb im Luxussegment liegt im Trend und bestätigt ...
Die deutsche Luxuslandschaft legt im Netz um 34% zu, 60% der deutschen Luxusmarken nutzen den Onlinekanal ganz oder zumindest teilweise. Unternehmen wie die WK Wertkontor verbinden virtuelle Verkaufsangebote erfolgreich mit qualitativ hochwertiger...

Nürnberg Web Week bringt Digitalisierung und Print zusammen ...
Längst hat sich die Publikation der Nürnberg Web Week (NUEWW) vom schlichten Programmheft zum lesenswerten Magazin mit Hintergrundinformationen, Brancheneinblicken und Unterhaltungswert entwickelt. Der Schwerpunkt der 163 Seiten liegt auf dem Thema...

Taxi, Friseur und Hautarzt sind die Top 3 Suchbegriffe 2015 ...
Das Örtliche für Bad Neuenahr-Ahrweiler und Umgebung ist erschienen / 28.752 private und geschäftliche Kontaktdaten / Bis zu 30 Prozent neue Daten / Digitales Angebot weiter ausgebaut Frankfurt / Bad Neuenahr-Ahrweiler. 28.752 Kontaktdaten auf...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Ancora GmbH

Ancora Versicherungs-Vermittlungs GmbH
Versicherungsmakler
Grimm 14
20457 Hamburg
Geschäftsführer: Andreas Kaerger
Telefon: +49 (0) 40 3070 88 30
Telefax: +49 (0) 40 3070 88 40
www.ancora-gmbh.de

Sie finden auf unserer Homepage drohnenversicherung.eu alle Informationen, um eine Drohnen Versicherung für Ihre Drohne im gewerblichen sowie privaten Einsatz abzuschließen. Unsere Drohnen Halterhaftpflicht schützt Sie unabhängig...

mehr »

zur Pressemappe von
Ancora GmbH

weitere Meldungen von
Ancora GmbH

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info