Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Zusatznutzen von natürlichen Gelenkbausteinen – Höhere Lebenserwartung bei Anwendern beobachtet

Mehrere Millionen Deutsche sind von Verschleißerscheinungen der Gelenke betroffen. Sehr viele von ihnen bauen zur Stabilisierung des Gelenkknorpels und zur Bekämpfung der Symptome auf natürliche Gelenkbausteine.
Und das aus gutem Grund: Die Bausteine Glucosamin und Chondroitin haben sich in vielen Studien ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Bei regelmäßiger Anwendung können sie die Abnutzung des Gelenkknorpels bremsen und Entzündung wie auch Symptome im Gelenk lindern. Sie können also dem Fortschreiten von Gelenkverschleiß und Arthrose Einhalt gebieten und werden deshalb auch als Knorpelprotektiva bezeichnet. In der Regel werden die natürlichen Knorpelprotektiva von den Verwendern auch über viele Jahre eingenommen. Das gab Forschern aus den USA die Gelegenheit, die Gesundheit der Langzeitanwender genauer zu untersuchen. Dabei stellten sie fest, dass die Anwender der schützenden Gelenkbausteine eine längere Lebenserwartung aufwiesen und seltener an Krebs erkrankten als Nicht-Anwender. Ein Befund, der auch durch experimentelle Studien untermauert werden konnte.

Die natürlichen Knorpelprotektiva Glucosamin und Chondroitin sind in den üblichen Dosierungen praktisch frei von Nebenwirkungen. Das macht sie so attraktiv für eine längerfristige Anwendung bei Menschen mit Gelenkverschleiß wie Arthrose. Amerikanische Krebsforscher hatten in einer Studie bei eben solchen Langzeitnutzern von Glucosamin und Chondroitin nach der Häufigkeit von Krebserkrankungen geforscht. Sie fanden, dass die beiden Gelenkbausteine in einem langen Beobachtungszeitraum das Sterberisiko aufgrund von Lungen- und Krebserkrankungen erheblich senken konnten. Diese in der Studie festgestellte erhöhte Lebenserwartung stellt demnach einen hervorragenden Zusatznutzen für alle diejenigen dar, die wegen ihrer Gelenkprobleme und Arthrose natürliche Knorpelprotektiva wie Glucosamin und Chondroitin verwenden müssen. Ist das nun ein Zufallsbefund oder kann man von einer systematischen Wirkung dieser Natursubstanzen ausgehen? Experimentelle Studien mit Glucosamin, wie es auch in ArtVitum Tabletten enthalten ist, sprechen stark für eine systematische Wirkung und bekräftigen die gemachten Beobachtungen bei den Langzeitanwendern. Den Forschern gelang es mit Glucosamin einerseits Krebszellen am Wachstum zu hindern und andererseits die Lebenserwartung im Experiment zu verlängern. Nun sind die vorliegenden Studienergebnisse wirklich nicht dazu geeignet, um mit Glucosamin plus Chondroitin ein neues Wundermittel aus der Taufe zu heben. Das wäre nicht angemessen. Die Forschungen zeigen aber, dass langjährige Anwender dieser natürlichen Gelenkbausteine nicht nur ihren Gelenken etwas Gutes tun, sondern auch hoffen dürfen, durch ein geringeres Risiko für bestimmte Krebserkrankungen eine längere Lebenserwartung zu haben. Mit ArtVitum gibt es ein Präparat, mit dem viele Anwender gute Erfahrungen bei Gelenkverschleiß und Arthrose gemacht haben. Die Dosierung der beiden Gelenkbausteine Glucosamin und Chondroitin ist dabei so gewählt, dass sie bei Einnahme von 2x2 kleinen ArtVitum Tabletten täglich genau der in wissenschaftlichen Studien überprüften Dosis bei Gelenkverschleiß entspricht. Die Tabletten sind frei von Zucker, Lactose, Gluten und Farbstoffen. ArtVitum kann als Monatspackung sowie in der günstigen 3- und 6-Monatspackung direkt bei der Firma oder über diesen Link http://www.amazon.de/shops/A2589KXRMH9JGY/ref=olp_merch_name_1 immer versandkostenfrei bestellt werden. Auch über Apotheken einschließlich Internetapotheken kann das Präparat bezogen werden.


Quelle: Weimer S et al. Nat Commun. 2014 Apr 8;5:3563. doi: 10.1038/ncomms4563;
Bell GA, et al. Eur J Epidemiol. 2012 Jul 25. [Epub ahead of print]; Brasky TM, et al. Cancer Causes Control. 2011 Sep;22(9):1333-42. Epub 2011 Jun 25.; Jung CW et al. Toxicol In Vitro. 2012 Feb;26(1):42-50. doi: 10.1016/j.tiv.2011.10.005. Epub 2011 Oct 13.
Navitum Pharma GmbH
Tel: 0611-18843740
FAX: 0611-18843741
Web: http://www.navitum-pharma.com
facebook: http://facebook.de/navitum

16.03.2017 09:40

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Amazon:

Gut ernähren und gezielt ergänzen – Der Schlüssel zu mehr Ge...
Gesunde Ernährung und viel Bewegung sind wesentliche Schlüssel zur Gesundheit, gerade im Alter. Daran kann es überhaupt keinen Zweifel geben. Ob allerdings unter unseren normalen Lebensbedingungen sich jeder immer ausreichend bewegen oder so...

Erkrankungen der Prostata und falsche Ernährung – Es gibt ei...
Falsche Ernährung kann zu zahlreichen Gesundheitsproblemen und schwerwiegenden Erkrankungen führen. Dazu zählen nicht nur direkt und offensichtlich mit der Ernährung in Zusammenhang zu bringendes Übergewicht oder Erkrankungen wie Diabetes und...

Reparaturmechanismen im belasteten Gelenk stärken – Forschun...
Unsere Gelenke, insbesondere die Kniegelenke, sind täglich besonderen Beanspruchungen ausgesetzt. Für eine reibungslose und vor allem schmerzfreie Funktion dieser Bewegungseinheiten ist es daher von Nöten, dass sie sich bei und nach Belastungen...

Arthrose der Kniegelenke – Eine der modernen Lebenswirklichk...
Wer von den Älteren kennt das nicht. Bei jedem Schritt schmerzt das Knie. Es schaben Knochen auf Knochen im Gelenk. Die als Gelenkschmiere dienende Knorpelsubstanz ist im Laufe der Jahre verloren gegangen. Verschleißerscheinungen werden immer...

Schmerz:

Beate Sarrazin inszeniert "Hommage an Frida Kahlo". Am 13.10...
Am Freitag den 13.10.2017, Beginn: 20:00 Uhr, wird im Theater Anderswo (Naheweg 25, 40699 Erkrath, Tel.: 01787867782) das Stück "Hommage an Frida Kahlo" aufgeführt. Eine Begegnung mit der mexikanischen Malerin Frida Kahlo. Von und mit Beate...

Narben: Nach Operationen Versorgung für Heilungserfolg maßge...
Bei der Anzahl von Operationen nimmt Deutschland weltweit einen vorderen Platz ein. Operationen haben grundsätzlich eine gesundheitliche Verbesserung zum Ziel. Sie hinterlassen aber immer Narben. „Die meisten wünschen sich, dass sich die Narbe...

Tumorschmerzen anders behandeln: Erfolgreiche Pilotstudie am...
Jährlich erkranken etwa 480.000 Menschen in Deutschland an Krebs – Tendenz steigend. Im fortgeschrittenen Stadium werden die Patienten dabei häufig von Dauerschmerzen begleitet. Diese belasten zusammen mit der eigentlichen Tumortherapie die...

Entzündung:

Bei Krampfadern - BioFlavonoide aus der Zitrone fördern die ...
Viele Menschen suchen für die Lösung ihrer gesundheitlichen Probleme Hilfestellung in der Natur. Wohl auch zu Recht. Denn die Natur bietet einen reichen Schatz an Stoffen, der für die Gesundheit des Menschen von Nutzen sein könnte. So auch die...

Mehrwert für Anwender von natürlichen Gelenkbausteinen – Pos...
Millionen Menschen mit Verschleißerscheinungen und Arthrose der Gelenke bauen zur Stabilisierung ihrer Gelenkknorpel und zur Bekämpfung der Symptome auf natürliche Gelenkbausteine. Und das aus guten Gründen. Natürlich haben die Gelenkbausteine...

Ein Schlüssel für Gesundheit und Wohlbefinden - Vielfältige ...
Warum sind Pflanzenöle gesund? Warum ist Leinöl gesünder als viele andere Öle? Die Antwort liegt in den ungesättigten Fettsäuren, die sie enthalten. Leinöl enthält Omega 3, 6 und 9 Fettsäuren und hat zudem von allen Speiseölen am meisten davon,...

Knorpel:

Nützlicher Zusatznutzen natürlicher Gelenkbausteine - Höhere...
Mehrere Millionen Deutsche sind von Verschleißerscheinungen und Arthrose der Gelenke betroffen. Sehr viele von ihnen bauen zur Stabilisierung des Gelenkknorpels und zur Bekämpfung der Symptome auf natürliche Gelenkbausteine. Und das aus gutem...

Zusatznutzen natürlicher Gelenkbausteine - Höhere Lebenserwa...
Mehrere Millionen Deutsche sind von Verschleißerscheinungen und Arthrose der Gelenke betroffen. Sehr viele von ihnen bauen zur Stabilisierung des Gelenkknorpels und zur Bekämpfung der Symptome auf natürliche Gelenkbausteine. Und das aus gutem...

Wenn die Gelenke nicht mehr richtig wollen - Bei Gelenkversc...
Für viele der Generation Ü50 gehört es zum Alltag. Die Knie wollen nicht mehr so richtig, sie schmerzen und sind morgens steif. Das Hüftgelenk tut auch bei jeder Bewegung weh und sogar das Treppen steigen fällt schwer, manchmal ist es richtige eine...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Navitum Pharma GmbH

Navitum Pharma GmbH
Dr. Gerhard Klages
Am Wasserturm 29
65207 Wiesbaden
Tel: 0611-18843740
FAX: 0611-18843741
E-Mail:
Web: http://www.navitum.de/

Navitum Pharma entwickelt und vertreibt Produkte aus Naturstoffen, Vitalstoffen und Mikro-Nährstoffen zur ernährungsphysiologischen Gesundheitspflege des modernen gesundheitsbewussten Menschen. Die Produkte sind alle auf...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info