Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

ascent AG aus Karlsruhe freut sich über gelungenen Investorenabend mit Anlage-Experte Philipp Vorndran

Philipp Vorndran, der bekannte Kapitalmarktstratege, referierte am 18. Oktober 2016 auf dem Investorenabend in Offenburg über erfolgreiche Anlagestrategien in Zeiten von Staatverschuldung und Negativzinsen.
Seit 2009 gehört er zum Team des Kölner Vermögensverwalters Flossbach von Storch, einem der größten, bankenunabhängigen Vermögenverwalter in Deutschland mit über 25 Milliarden Euro betreutem Vermögen. Jürgen Hartmann und Markus Schäfer, Vertriebsdirektoren der ascent AG aus Karlsruhe, ergänzten den gut besuchten Informationsabend mit Wissenswertem rund um das Thema zeitgemäßer Vermögensaufbau – und ergänzten den Auftritt von Vorndran mit ihren Erfahrungen perfekt. Der aus den Medien wohlbekannte Investmentexperte Vorndran wirkte wie ein Magnet auf das Publikum – und mit rund 200 Gästen war der Investorenabend erwartungsgemäß gut besucht.

Anleger vor Herausforderungen: Staatverschuldung und „Mini-Zinsen“

Die Finanzwelt steht vor neuen Herausforderungen. Das brachte Vorndran beim exklusiven ascent Investorenabend in Offenburg auf den Punkt. Während sich die wichtigsten Volkswirtschaften immer tiefer in Staatschulden stürzen, zum Beispiel Japan mit 250 Prozent des Bruttoinlandproduktes, und die Nullzinspolitik der EZB die Sparer verunsichert, diskutieren Professoren, Banken und Politiker über eine Abschaffung des Bargelds. Für Investoren und Privatanleger ergibt sich daraus eine Vielzahl an Gründen, um ihre Anlagestrategie zu überdenken. Ein Großteil des Privatvermögens ist nach wie vor mit 0 % verzinst, viele Sparer betreiben somit reale Kapitalvernichtung.

Sachwerte, darunter Aktien, und für den Eigenbedarf genutzte Immobilien und Edelmetalle wie Gold rücken immer stärker in den Blick der Vermögensverwalter. Vorndran verdeutlichte anhand der Entwicklungen auf den europäischen und globalen Märkten, wie das Bankensystem funktioniert, welche Rolle ökonomische Gesetze spielen und welche Fehler deutsche Investoren nach seinen Erfahrungen im Vergleich zu anderen Nationen begehen.

Richtig investieren – worauf es ankommt

In Zeiten der „Mini-Zinsen“ hat die für deutsche Anleger die typische Sparkultur keine Chance mehr auf Rendite, wie die Zinsen auf Fest- und Tagesgelder verdeutlichen. Die Zinssituation wurde den Teilnehmern des Investorenabends dank der Ausführungen des Investmentprofis klar. Sein Fazit: Den Investoren in Deutschland fehlt es leider oft an vernünftigen und langfristigen Anlagestrategien. Dies ist laut Vorndran einer der Gründe, warum Deutschland in der Euro-Zone beim Vermögensranking hinten liegt.

Der gefragte Interview-Partner Vorndran informierte die Teilnehmer des Investorenabends mit klaren Fakten darüber, wie sich Vermögen mit Hilfe des Zinseszinseffekts langfristig sichern und durch Aktienrenditen vermehren lässt. Und dies alles trotz einer anhaltenden Niedrigzinspolitik. Dabei wurde auch offensichtlich, das sich zum Beispiel mit den meisten Staatsanleihen kaum noch aktiver Vermögensaufbau betreiben lässt.

Mittels auch für den Durchschnittsanleger verständlichen Grafiken und bildlicher Vergleiche schaffte es Vorndran, die komplexen Zusammenhänge zwischen der Reduzierung von Staatschulden durch Anleihekäufe, finanzieller Repression und den mit der Nullzinspolitik einhergehenden Gefahren für Investoren, unterhaltsam und informativ zu vermitteln. Dem Finanzprofi gelang es, das Börsengeschehen spannend zu erklären und das sogenannte „Quantitative Easing“ begreiflich zu machen. Zum Beispiel wurde den Zuhörern vermittelt, warum ein Aktienportfolio möglichst international aufgestellt sein sollte – denn der „Home Bias“ sei ein typischer Fehler deutscher Anleger.

Der Weg zu einer sicheren Altersvorsorge

Im Rahmen seines Vortrags verwies Vorndran auf eine der für den Betroffenen besonders gravierenden Folgen, die bei einer suboptimalen Anlagestrategie auftreten kann: Die „Altersarmut“. Ein Thema, das Deutschland und die Medien derzeit bewegt. Doch welche Vorsorgelösungen funktionieren wirklich? Eine solide und gleichzeitig flexible Investmentstrategie erfordert ein durchdachtes Portfolio, bestehend aus hochwertigen Aktien, den richtigen Anleihen mit einem attraktiven Verhältnis von Risiko und Verzinsung, Gold sowie nicht zuletzt ein ausreichendes Maß an Liquidität. Doch auch selbst genutzte Immobilien seien elementar für den Schutz vor inflationsbedingten Wertverlusten. Vorndran hob hervor, dass es keineswegs um riskante „Spekulation“ gehe, sondern vielmehr intelligentes Investieren gefordert sei, um Vermögen aufzubauen und zu verwalten. Sein Fazit: Weg von Bareinlagen und Anleihen, hin zu einem intelligenten Mix aus Aktien, Immobilien oder Edelmetallen. Ganz im Sinne der Investmentstrategien der ascent AG, deren Experten vor allem ein Fondsportfolio empfehlen, das einen rentierlichen Vermögensaufbau bis zum Ruhestand ermöglicht.

Die rund 200 Besucher des Investorenabends der ascent AG konnten dank der informativen, praxisnahen Vorträge viele Einsichten und konkrete Empfehlungen für ihre ganz persönliche Geldanlage mit nach Hause nehmen.

Der Newsblog http://www.ascentag.net bietet weitere Informationen zum Thema Finanzbildung.


Über Philipp Vorndran

Philipp Vorndran absolvierte an der Universität Würzburg ein Studium der Betriebswirtschaftslehre und gehörte dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter zum Team des Wirtschaftswissenschaftlers Prof. Dr. Ekkehard Wenger. Zwischen 1992 und 1996 leitete er den Bereich Derivative bei der international führenden Privatbank Julius Bär. Von 1997 bis 2008 war er unter anderem als Chefstratege im Asset Management bei Credit Suisse tätig. Bei der Credit Suisse Asset Management GmbH Deutschland hatte er von 2004 bis 2006 die Position des Chief Executive Officer. Seit 2009 gehört er als Kapitalmarktstratege zum Expertenteam des Vermögensverwalters Flossbach von Storch. Dank seiner langjährigen Erfahrung im Vermögensmanagement versteht es Vorndran die Komplexität der Investmentwelt begreiflich zu machen.

01.11.2016 16:52

Das könnte auch Sie interessieren:

Ascent AG:

Finanzmagazin CASH: ascent AG auf Platz 1 der Spezialvertrie...
Das Finanzmagazin und Nachrichtenportal CASH hat seine jährliche Rangliste der Top-Spezialvertriebe veröffentlich – die ascent AG aus Karlsruhe belegt Platz 1 im Sektor der Investmentfonds. Seit mehr als 20 Jahren erstellt CASH ein solches...

Neuregelung in der Fondsbesteuerung – ascent AG berät Kleina...
Zum 1. Januar 2018 greift für Fonds eine neue Steuerregelung. Die Experten der ascent AG können Kleinanleger allerdings beruhigen: Durch die großzügig geregelten Freibeträge entstehen Privatanlegern in der Regel kaum Zusatzkosten. Fonds zählen...

ascent AG empfiehlt Prüfung der Rückabwicklung von Lebensver...
Lebensversicherungen sind als langfristige Sparoption heute kaum mehr lukrativ. Die ascent AG rät Anlegern, sich über die Rückabwicklungsmöglichkeiten ihrer Policen zu informieren und sich nach alternativen Anlageoptionen umzusehen. Die...

Investieren:

MDM GROUP AG Investiert in Sachwerte
Spezial-Immobilien und Handelsgüter: So sieht ein sicheres Investment aus Geld anlegen ist eine Wissenschaft für sich. Auf der Bank ist es sicher, aber nichts wert, Aktien sind unsicher, Fonds kompliziert, Edelmetall und Rohstoffe teuer in der...

Risiko-Rendite-Ranking 2016 der Dr. Lübke & Kelber GmbH:
Bonn, Wolfsburg, und Osnabrück sind „hidden champions“ für Wohninvestments in Deutschland • München, Frankfurt und Ingolstadt mit geringstem Standortrisiko • Bonn, Wolfsburg und Osnabrück mit bestem Risiko-Rendite-Verhältnis bei...

Investor:

tink: Series A-Finanzierungsrunde und Internationalisierung ...
tink schließt Finanzierungsrunde ab und nimmt Vattenfall als neuen Investor auf Berlin, 1. August 2017 tink hat sich als führende Vergleichs- und Beratungsplattform für Smart Home Produkte in Deutschland etabliert. Gemeinsam mit den...

in-tech geht mit Investor BDStar auf Wachstumskurs
Engineering-Spezialist will zum führenden Anbieter für Digitalisierung in den Branchen Automotive und Industrie werden Garching, 12. Juni 2017 - Der Engineering-Spezialist in-tech stellt die Weichen auf Wachstum: Das Unternehmen will zum...

HOCHTIEF Development Austria verkauft zwei Units im Business...
ERGO Versicherung Aktiengesellschaft, Wien, erwirbt mit den beiden Bürogebäuden knapp 15.000 Quadratmeter Mietfläche HOCHTIEF Development Austria hat zwei der fünf Bürogebäude im Wiener Businesspark MARXIMUM an die österreichische ERGO...

Finanzbildung:

ascent AG ehrt Geschäftspartner mit dem ascent AWARD 2017
Gute Berater sind rar. Sie müssen nicht nur mit fachkundigem Know-how, sondern auch mit Soft Skills überzeugen, Wissen verständlich vermitteln und sich in individuelle Kundenbedürfnisse hineinversetzen. Die ascent AG aus Karlsruhe weiß die...

ascent AG: Studien belegen - Verdienstmöglichkeiten bei Fina...
Die Finanzbranche ist seit Jahren bei ambitionierten Bewerbern gefragt. Attraktiv sind vor allem die abwechslungsreichen Fachgebiete, die Aktualität der Themen Finanzierung und Absicherung sowie natürlich nicht zuletzt die guten...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: ascent AG


ascent AG

Thomas Höfer

Alte Kreisstraße 42
76149 Karlsruhe

Telefon: 0721/978360


ascent Aktiengesellschaft Baumschulenallee 20-22 30625 Hannover Deutschland Telefon: 0800-27 23 68 24...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info