Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

eStep Mittelstand veröffentlicht Methodik zur Analyse und Auswahl von eBusiness-Standards

FIR an der RWTH Aachen treibt als Konsortialführer Standardisierung voran Aachen, 14.12.2016. Im Rahmen der Mittelstand-Digital-Initiative eStandards hat das Projekt eStep Mittelstand eine DIN SPEC zur Methodik für die Analyse und Auswahl von eBusiness-Standards veröffentlicht.
Am 8. Dezember 2016 fand in Aachen der Abschluss des Projekts „eStep Mittelstand – Modulare Lösungen für den Mittelstand zur Stärkung der eigenständigen Integration von eBusiness-Standards in komplexe Lieferketten-Prozesse“ statt.

Das Forschungsprojekt hat Lösungen und Werkzeuge für den Einsatz von eBusiness-Standards (eStandards) entwickelt, mit denen Unternehmen selbst ermitteln können, wie fit sie im eBusiness schon sind und wie sie geeignete Schritte festlegen sowie geeignete IT-Lösungen schaffen können. In dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen von Mittelstand-Digital geförderten Projekts, wurde nun eine Methodik zur Analyse und Auswahl von eStandards in Form der DIN SPEC 91334 veröffentlicht.

Dennis Schiemann, Projektleiter eStep Mittelstand vom Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) e. V.

Teilnehmer an der Abschlussveranstaltung des Projekts „eStep Mittelstand"

[Großes Bild anzeigen]
an der RWTH Aachen: „Digitale Geschäftsprozesse erfordern den permanenten Austausch von Daten über Organisationsgrenzen hinweg. eStandards spielen dabei eine entscheidende Rolle, sie sind die gemeinsame Sprache im elektronischen Geschäftsverkehr und Grundlage für eine effiziente Vernetzung und den automatisierten Austausch von Daten in und zwischen Unternehmen sowie mit der öffentlichen Verwaltung. eStandards sind für die digitalen Geschäftsprozesse ein entscheidender Innovations- und Produktivitätsfaktor, ihre Bedeutung wächst in einem zunehmend digital vernetzten Wirtschaftssystem. eStep Mittelstand ist es gelungen, eine verständliche und leicht zu implementierende Methodik zur Analyse und Auswahl von eStandards zu entwickeln und damit deren Verbreitung zu unterstützen. Denn bisher werden eBusiness-Standards nur von einem Drittel der Unternehmen in Deutschland eingesetzt.“

Klaus Kaufmann, GS1 Germany, dazu: „Die von uns im Rahmen des Projekts entwickelte DIN SPEC legt eine allgemeingültige Methodik fest, die durch ein modulares Vorgehen mit Hilfe von webbasierten Anwendungen kleine und mittlere Unternehmen bei der Selbstanalyse, der Auswahl und der Einsatzplanung von eBusiness-Standards unterstützt. Dazu haben wir ein Self-Assessment-Tool entwickelt, mit dem Unternehmen ihre individuelle Ausgangssituation detailliert analysieren und ihren eBusiness-Reifegrad identifizieren können. So können
Unternehmen die für sie richtige Entscheidung hinsichtlich des möglichen Einsatzes von eStandards treffen.“

Eine DIN SPEC ist eine öffentlich verfügbare Spezifikation des Deutschen Instituts für Normung e. V. (DIN), auf die sich die mitwirkenden Autoren geeinigt haben. Sie ist ein schnelles, effizientes und wirksames Instrument, um Forschungsergebnisse auf dem Markt einzuführen. Das Deutsche Institut für Normung e. V. sorgt dafür, dass die DIN SPEC nicht mit bestehenden Normen kollidiert und veröffentlicht die Standards – auch international. Eine DIN SPEC kann die Basis für eine DIN-Norm sein.

Weitere Informationen: http://www.estep-mittelstand.de

[3.273 Zeichen inkl. Leerzeichen, 14. Dezember 2016]


Über das FIR an der RWTH Aachen
Das FIR ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung mit dem Ziel, die organisationalen Grundlagen zu schaffen für das digital vernetzte industrielle Unternehmen der Zukunft. Das Institut begleitet Unternehmen, forscht, qualifiziert und lehrt in den Bereichen Dienstleistungsmanagement, Business-Transformation, Informationsmanagement und Produktionsmanagement. Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen fördert das FIR die Forschung und Entwicklung zugunsten kleiner, mittlerer und großer Unternehmen. Seit 2010 leitet der Geschäftsführer des FIR, Professor Volker Stich, zudem das Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus. Im Cluster Smart Logistik ermöglicht das FIR eine bisher einzigartige Form der Zusammenarbeit zwischen Vertretern aus Forschung und Industrie.

Über eStep Mittelstand
eStep Mittelstand steht für „Modulare Lösungen für den Mittelstand zur Stärkung der eigenständigen Integration von eBusiness-Standards in komplexe Lieferketten-Prozesse“. Das Proiekt ist Teil der Förderinitiative „eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. eStep Mittelstand unterstützt gezielt kleine und mittlere Unternehmen sowie das Handwerk, moderne Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zu entwickeln und anzuwenden. Beteiligt sind das Forschungsinstitut für Rationalisierung e. V. (FIR) an der RWTH Aachen, der eCl@ss e. V., die GRÜN Software AG, die GS1 Germany GmbH sowie die tapas GmbH.

Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse
Der BMWi-Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse setzt sich zusammen aus den Initiativen eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern mit 20 Förderprojekten, Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand mit 17 Förderprojekten sowie Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse mit zehn Kompetenzzentren, einem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk und vier Mittelstand 4.0-Agenturen mit den Schwerpunktthemen Cloud, Prozesse, Kommunikation und Handel. http://www.mittelstand-digital.de

Bilddateien:


Teilnehmer an der Abschlussveranstaltung des Projekts „eStep Mittelstand"
[Großes Bild anzeigen]

15.12.2016 11:11

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

dotSource veröffentlicht aktualisiertes Whitepaper zur Shops...
Die dotSource GmbH veröffentlicht das aktualisierte Whitepaper »E-Commerce-Software auswählen – Anbieter und Technologien im Vergleich«, welches Händlern und Herstellern eine fundierte und strukturierte Entscheidungsgrundlage für die Auswahl einer...

Für ethische Standards in der Immobilienwirtschaft: BBA ist ...
Seit 2007 ist der Studiengang „Business Administration – Real Estate Management (MBA)“, den die BBA in Kooperation mit der HTW Berlin und der ZHAW in Winterthur anbietet, aufgrund seiner hohen akademischen Qualität von der Royal Institution of...

Analyse und Strategiegenerierung mithilfe der SWOT-Analyse
Manager und Abteilungsleiter müssen im Tagesgeschäft einen wichtigen Spagat schaffen: Es gilt fundierte Strategien zu verfolgen, die jedoch genauso dynamisch angepasst werden können, wenn sich Einflussfaktoren verändern. Um diese Herausforderung zu...

Knowledge Discovery für den Kundenservice – Grundlagen der M...
Die Bolzhauser AG setzt seit 2014 Knowledge Discovery als Werkzeug ein, um gezielte Optimierungs- und Einsparungspotentiale im Kundenservice zu identifizieren. Von der Reduzierung von Sprech- und Nachbearbeitungszeiten, über die konkrete Steigerung...

HONICO eBusiness und NEO 7EVEN beschließen Technologie-Partn...
Die NEO 7EVEN GmbH und die HONICO eBusiness GmbH besiegeln eine Technologie-Partnerschaft. In einem ersten gemeinsamen Projekt stellten beide Unternehmen ihre jeweilige Kompetenz und ihren Teamgeist bereits unter Beweis. Die Anforderung war, ein...

Erfolgreiche SAP-Integration mit Intershop in den Niederland...
Die HONICO eBusiness GmbH, spezialisiert auf das Thema SAP-Integration mit nonSAP-Systemen, hat in Zusammenarbeit mit KPMG Crimsonwing für die niederländische Firma Mid Ocean Brands das bestehende SAP-System an den Onlineshop Intershop...

Interview mit Hagen Meischner, Country Manager DACH bei Pres...
Sie sind Inhaber, IT-Manager oder eCommerce Leiter bei einem (international tätigen) mittelständischen Unternehmen und planen Ihre eCommerce Aktivitäten auszubauen? Noch dazu wird in Ihrem Unternehmen SAP eingesetzt, welches in Zukunft an den...

Technologiesprung mit bewährten Standards
IMBA-Q170-i2 - Skylake ATX Motherboard Nicht selten geht ein Technologiesprung auf Kosten der Integrationsfähigkeit bestehender Standards bzw. mit deren Verzicht einher. Das muss nicht sein! Das IMBA-Q170-i2 ATX Motherboard von ICP Deutschland...

Die HONICO eBusiness GmbH erweitert ihren Kundenstamm um den...
Hamburg, 13. April 2016 – Die HONICO eBusiness GmbH, spezialisiert auf das Thema SAP-Integration mit nonSAP-Systemen, freut sich sehr, den Schokoladenhersteller Rausch GmbH ab sofort auch zu ihren IntegrationMan-Kunden zählen zu dürfen. Wer...

Otten-Matratzen setzen neue Standards
Matratzenprogramm eröffnet neue Dimension bei Hygiene und Schlafkomfort Ein erholsamer Schlaf ist von großer Bedeutung, da er sich nicht nur positiv auf das Wohlbefinden einer Person auswirkt, sondern auch auf ihre Gesundheit und...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: FIR e.V. an der RWTH Aachen


FIR e.V. an der RWTH Aachen

FIR e. V. an der RWTH Aachen
Pontdriesch 14/16
52062 Aachen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Caroline Kronenwerth, BSc
Kommunikationsmanagement
Tel.: +49 241 47705 152
Fax: +49 241 47705 199
E-Mail:

Das Forschungsinstitut für Rationalisierung e. V. FIR ist ein selbstständiger Forschungsdienstleister an der RWTH Aachen mit mehr als 55-jähriger Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Steigerung von...

mehr »

Aktuell meist gelesen
in Wissenschaft & Forschung

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info