Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

vermicon AG: Mikrobiologische Kontrolle der Starterkulturen bei der Käseherstellung

Der direkte Blick in den Käse München, 22. Februar 2011: Der Spezialist für Mikrobiologie, die vermicon AG aus München, hat positive Nachrichten für alle Käseproduzenten.
Durch effektives Monitoring der mikrobiologischen Zusammensetzung von Starterkulturen in den verschiedenen Stufen der Käseproduktion ist es möglich, die mikrobiologische Seite des Herstellungsprozesses wesentlich gezielter als bisher zu steuern.

Die Käseproduktion ist ein komplexes Zusammenspiel von Rohmaterialien, Technik und Mikroorganismen. Unabhängig von Fertigungstechnik und Zielgruppe des Endproduktes ist der entscheidende Faktor für gleichbleibende Qualität immer die Mikrobiologie. Gärungs- und Reifeprozesse, Lochbildung und nicht zuletzt Ausprägung des meist charakteristischen Geschmackes werden durch verschiedenste Bakterien bewirkt. Ein aussagekräftiges Monitoring dieser sog. Starterkulturen muss die eingesetzten Bakterien, die oftmals kulturell nur sehr schwer zu differenzieren sind, qualitativ und quantitativ nachweisen. Aber auch die Zusammensetzung der Bakterienpopulationen und die Aktivität muss erfasst und analysiert werden.

Die vermicon AG ermöglicht den direkten Blick in den Käse

[Großes Bild anzeigen]

Gerade bei Neuentwicklungen oder Problemen während der Käseproduktion sind die Einblicke für schlüssige Erkenntnisse oft essentiell. Konventionelle mikrobiologische Systeme scheitern daran. „Wir liefern den direkten Blick in den Käse,“ stellt Dr. Jiri Snaidr, Vorstandsvorsitzender der vermicon AG fest. „Unser neuentwickeltes Verfahren für Käsestarterkulturen bringt den Produzenten oftmals völlig neue Erkenntnisse." Das auf der VIT®-Gensondentechnologie basierende Verfahren geht hierbei nicht den indirekten Weg der Kultivierung mit anschließender Differenzierung, sondern weist die Zusammensetzung und das Zusammenspiel der Bakterien direkt und kultivierungsunabhängig in der Probe nach. Mit spezifischen Gensonden werden die Starterkulturen einzeln und direkt ohne Voranreicherung in Untersuchungsproben identifiziert und quantifiziert. Die Aktivitäten der eingesetzten Kulturen werden spezifisch überprüft und ausgewiesen. Der praxisbewährte Nachweis erfolgt in Rohstoffen (z. B. Kulturen, Lyophilisaten), Prozessproben und Endprodukten und wird bereits erfolgreich für internationale Käseproduzenten eingesetzt.

Erfahren Sie mehr über die Dienstleistungen für die Käseherstellung unter http://www.vermicon.com .

Veröffentlichung kostenfrei / Belegexemplar erbeten

Bilddateien:


Die vermicon AG ermöglicht den direkten Blick in den Käse
[Großes Bild anzeigen]

22.02.2011 14:06

Das könnte auch Sie interessieren:

Technische Hochschule Mittelhessen macht falsche Versprechun...
Bachelorabschluss in Krankenhaushygiene: fragwürdiges Studium ohne wirkliche Berufsperspektive Hannover, den 1. März 2012 – Die Ausbreitung multiresistenter Keime bei medizinischen Behandlungen ist besorgniserregend und führt zu längeren...

Mikrobiologie des Weines - Standardwerk für Fachleute im Wei...
Das Standardwerk „Mikrobiologie des Weines“ (Verlag Eugen Ulmer) ist jetzt in vierter, aktualisierter Auflage erschienen. Das Buch vermittelt allen, die mit der Weinbereitung in Ausbildung, Beruf und Hobby zu tun haben, die wesentlichen...

Qualitätssicherung:

Aero Enterprise GmbH erhält zwei Auszeichnungen für ihre inn...
Linz, 13.07.2017. Das österreichische Start-up-Unternehmen Aero Enterprise hat am 26. Juni für seine herausragenden Verdienste um die Internationalisierung der österreichischen Wirtschaft den Preis „Austria´s Born Global Champion“ erhalten. Mit der...

Großraum-Klimakammer von TechnoLab für höchste Industrie-Ans...
Berlin, 27. Juni 2017. Die TechnoLab GmbH, führendes Dienstleistungs-Unternehmen im Bereich Umweltsimulation und Schadensanalytik sowie Anbieter anspruchsvoller Individual-Tests, stellt ab sofort eine großdimensionierte Testkammer für...

Klaros-Testmanagement 4.7. bietet erweitertes Anforderungsma...
Klaros-Testmanagement, die moderne Webanwendung für ein professionelles Testmanagement ist ab sofort in der Version 4.7 erhältlich und bietet in der neuen Version mehr Komfort für die tägliche Arbeit. So wurde u.a. die Integration mit JIRA im...

Say „Cheese” – and celebrate Cheesewares® von Boska gewinnen...
Kupfer gewinnt! Mit dem Retro-Charme dieses Fonduesets aus Kupfer lässt Boska das Design der 70er Jahre wiederaufleben. Die ungewöhnliche Kombination mit Beton verleiht dem Set dabei eine zeitlose und robuste Ausstrahlung. Ein Muss für alle im...

Messerscharfe Sammelaktion - Der Grüne Altenburger belohnt t...
Ab sofort wandert der Ziegenrahm mit einem besonderen Messer auf Ihr Brot! Die Firma Rotkäppchen Peter Jülich GmbH & Co. KG aus Dortmund belohnt ihre treuen „Der Grüne Altenburger“ Liebhaber mit einem ganz besonderen Schatz. Im Rahmen einer...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: vermicon AG


vermicon AG

Emmy-Noether-Str. 2
80992 München


www.vermicon.com

Ansprechpartner:
Barbara Roderus
Marketing&Communication


Die vermicon AG ist der innovative Lösungsanbieter für mikrobiologisch induzierte Fragestellungen im industriellen Bereich. Sowohl mit eigens entwickelten als auch mit konventionellen Technologien nimmt die vermicon AG mikrobiologische...

mehr »

zur Pressemappe von
vermicon AG

weitere Meldungen von
vermicon AG

Neue Wege für die mikrobiologische Qualitätskontrolle

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info