Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

vitabook: Kooperation mit i-SOLUTIONS Health - i-SOLUTIONS Health nutzt das ausgeklügelte Kliniksystem von vitabook

i-SOLUTIONS Health, Anbieter von IT-Lösungen für das Gesundheitswesen, integriert das digitale vitabook-Gesundheitskonto in sein KIS ClinicCentre.
Damit trägt das Unternehmen dem Versorgungsstärkungsgesetz Rechnung, das ab dem 1. Oktober 2017 ein verbindliches Entlassmanagement für Versicherte bei Krankenhausaufenthalten vorsieht. vitabook ermöglicht Krankenhäusern, ihren Patienten im Rahmen des Entlassmanagements sämtliche Dokumente und Informationen zum Aufenthalt digital über einen geschützten Zugang zu übermitteln und mit Krankenkassen sowie allen Leistungserbringern außerhalb der Klinik zu kommunizieren.


vitabook hat die Themen Patientenaufnahme, Patientenentlassung und Versorgungsmanagement neu gedacht. Resultat ist ein leicht zu implementierendes, bedienerfreundliches System, das gleich mehrere Probleme im Klinikalltag löst: 1. Aufwendige, fehlerträchtige Anamnese durch lückenhafte Informationen und Unterlagen des Patienten bei der Aufnahme. 2. Ab dem 1. Oktober 2017 muss jedem Patienten ein komplexes Versorgungssystem zur Verfügung gestellt werden. 3. Seit Oktober 2015 verlangt der Gesetzgeber einen Implantatausweis.

Gesundheitskonto vitabook

[Großes Bild anzeigen]

Die vitabook-Versorgungs-, Überleitungs- und Implantatmanager sorgen für ein effizientes Patientenmanagement – von der Aufnahme bis zur Entlassung. Das System spart Zeit, Aufwand und Kosten, steigert die Qualität medizinischer Ergebnisse und schafft endlich die Möglichkeit, Patienten bei der Entlassung sämtliche Dokumente und Informationen zum Aufenthalt digital zu übermitteln.


Digitales Gesundheitskonto als Basis für elektronische Datenübermittlung


Voraussetzung für elektronische Datenübermittlung von Gesundheitsdokumenten ist eine sichere, digitale Plattform, die vitabook mit dem digitalen Gesundheitskonto des Patienten geschaffen hat. Hier können wie in einem Girokonto Gesundheitsinformationen zwischen Patient, Pflegedienst, Pflegeheim, Angehörigen und Ärzten sicher und verschlüsselt ausgetauscht werden. Das Gesundheitskonto enthält alle relevanten Gesundheitsdaten: Medikationsplan, Röntgenaufnahmen, Allergien und Unverträglichkeiten, Diagnosen und Dokumente, Befunde und Laborwerte, Behandlungen und Implantate, Impfpass und Impfstatus, Arztbriefe.


Effizienz- und Qualitätssteigerung


Das vitabook-System bietet intelligente Lösungen für sieben große Themen der Klinikbranche: schnelle, komplette Anamnese bei der Aufnahme; einfache, sichere Übermittlung digitaler Entlassbriefe und sämtlicher Informationen bei der Überleitung an andere Akteure außerhalb der Klinik; Sicherung von MRSA-Ergebnissen; Dokumentation von Implantatinformationen; Möglichkeit, Medikationspläne einzusehen und zu ergänzen; digitale Übermittlung aller Gesundheitsdaten.

Das Klinikpersonal kann mithilfe der Versichertenkarte des Patienten und des vitabook-IDENTOS (eGK-Lesegerät) in Sekundenschnelle den digitalen Notfalldatensatz einsehen – sofern der Patient ein aktives vitabook-Konto besitzt. Stellt der Patient seine PIN zur Verfügung, kann sogar die komplette Akte eingesehen werden. Besitzt der Patient kein vitabook-Gesundheitskonto, kann dies – mit seinem Einverständnis – in wenigen Schritten für ihn angelegt und mit seiner Gesundheitskarte oder einer Patientenkarte verknüpft werden. Ist das Konto mit dem KIS gekoppelt, werden automatisch alle festgelegten Daten (Entlassbrief, Befunde, Medikation etc.) aus dem KIS in das Gesundheitskonto des Patienten übertragen. Auch nach der Entlassung ist eine manuelle und automatische Ergänzung von Informationen problemlos möglich.


Infos über Implantate einfach weitergeben


Mit dem Implantatmanager können Implantate einfach im OP abgescannt werden. Diese Daten werden mit den Patientenstammdaten zusammengeführt. Auf Wunsch werden die Daten auch gleich an andere Register (z. B. EPRD) weitergeleitet.


Das System für jeden


Jedes Primärsystem lässt sich an das vitabook-Gesundheitskonto anbinden: Arztinformationssysteme mit der synoptics Publisher-Schnittstelle und dem synoptics-Exporter; Kliniken über den Clinical Transition Server; Arzt, Klinik, Apotheke, Pflegedienst, PKV und Beihilfestelle über das Web Interface von vitabook. Zusätzlich lässt sich jedes Primärsystem per Fax direkt aus vitabook erreichen.


Über vitabook:
vitabook ist die deutsche Gesundheits-Cloud des Patienten, die ihm erstmals eine eigene, digitale Identität im Gesundheitswesen verschafft – vergleichbar mit einem Girokonto in Gesundheitsangelegenheiten. Der Patient kann sich damit sicher jegliche Gesundheitsdaten von Ärzten, Kliniken, Laboren u.v.m. in sein selbstverwaltetes Gesundheitskonto senden lassen.
Die Daten werden stark verschlüsselt und liegen in der Microsoft Cloud Deutschland, hochgesichert in zwei deutschen Telekom-Rechenzentren.

Über i-SOLUTIONS Health GmbH
Die i-SOLUTIONS Health GmbH betreut mit 250 Mitarbeitern in Deutschland und mehr als 35 Jahren Erfahrung im Gesundheitssektor rund 770 Installationen in Europa. Mit ganzheitlichen IT-Konzepten aus Beratung, Software und Service für Klinik, Labor und Radiologie bietet das Unternehmen seinen Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket aus der Hand eines Mittelständlers. http://www.i-solutions.de


Für weitere Informationen besuchen Sie gerne diese Webseiten:
http://www.vitabook.de
http://www.vitabook.de/connect


Pressekontakt:


Jessica Tittel
Gerontologin (M.A.) & Leiterin Unternehmenskommunikation
vitabook GmbH
Alsterdorfer Markt 6
22297 Hamburg
T.  +49 40 53798 1563
F.  +49 40 53798 1503

https://www.vitabook.de/
https://www.vitabook.de/presse.php

Bilddateien:


Gesundheitskonto vitabook
[Großes Bild anzeigen]

01.06.2017 14:05

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Kooperation:

Das Herz von Mapudo schlägt jetzt auch für NE-Metalle – AMCO...
Mapudo – der Online-Marktplatz für Stahl – erweitert sein Sortiment und nimmt nun auch die NE-Metalle des führenden Großhandelsunternehmens in diesem Bereich – AMCO – mit auf. Über 2.300 Artikel von AMCO sind ab jetzt unter www.mapudo.de...

Internationale Tagung "Homo homini lupus? Zwischen Konflikt ...
Der 12. Internationale Kongress der Gesellschaft für Anthropologie findet vom 18. bis 22. September 2017 in Geislingen a. d. Steige statt. Rahmenthema diesmal ist „Homo homini lupus? – Zwischen Konflikt und Kooperation“. Die täglichen...

Gesundheitswirtschaft:

Digitales Gesundheitswesen: Reform oder Revolution?
Soeben gaben die Sana Kliniken AG und InterSystems ihre Zusammenarbeit zum Aufbau einer interoperablen „Sana IHE Plattform“ bekannt. Gemeinsam mit der AOK Nordost und Vivantes haben sie sich die Optimierung des digitalen Gesundheitsnetzwerks auf...

ApoNow verhilft Vor-Ort-Apotheken zu Mehr-Einnahmen
Das ApoNow-Prinzip der kurzen Wege: OTCs innerhalb einer Stunde beim Kunden „Versandapotheke“ lautet das Schreckgespenst vieler Apotheker. Rund 16 % verlieren die lokalen Apotheken bereits heute bei OTCs an den Versand¬handel, Tendenz steigend....

Microsoft empfiehlt #vitabook: Vom Patienten zum selbstbesti...
Das Motto des diesjährigen Digital-Gipfels in Ludwigsburg lautete: „Vernetzt besser leben“. Kein Wunder also, dass die Vernetzung und Zentralisierung von Patientendaten im Focus standen. Denn diese liegen bislang überall verstreut – in...

KIS:

Grundig Business Systems stellt DigtaSoft HL7-Service für Kr...
HL7-Schnittstelle ermöglicht sicheren Austausch von Patientendaten bei der Diktaterstellung Bayreuth, 13. April 2015 – Mit dem DigtaSoft HL7-Service erweitert Grundig Business Systems (GBS) pünktlich zur conhIT 2015 sein Lösungsangebot zur...

IFU wird mobil: Integration von Windows und Android Tablets
Der Nürnberger KIS-Anbieter IFU (Institut für Unternehmensforschung) kann ab sofort modernste mobile Endgeräte, wie Windows 8.1 Tablets und Android Tablets RDP mit der kompletten IFU-Anwendung in sein System integrieren. Dies bedeutet, dass nun...

IFU Software-Erweiterung EndoProthetikZentrum
Das IFU-Institut für Unternehmensforschung aus Nürnberg, Komplettanbieter im Bereich Krankenhaussoftware, entwickelte für die Zertifizierung von orthopädischen OP-Zentren das neue Modul „IFU-KIS: EPZ“. Hintergrund dazu ist, dass immer mehr...

EGA:

Patientenakte? Gesundheitsakte? - Viel mehr als Wortklaubere...
Lässt das Chaos bei den Begrifflichkeiten auf den aktuellen Stand im digitalen Gesundheitswesen schließen? Die bestürzende Antwort lautet: ja. Während der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe soeben auf der ConHIT zum wiederholten Male...

e-Health-Gesetz: Den Willen des Gesetzgebers schon längst um...
Ziel des 2015 eingeführten e-Health-Gesetzes war es, die Chancen moderner IT-Technologien in der Versorgung effektiv zu nutzen und dem Patienten zu ermöglichen, seine Gesundheitsdaten im Rahmen seiner Behandlung verfügbar zu machen. vitabook hat...

Einkaufsgenossenschaft Automobile (EGA) setzt weiter auf Wac...
Das Vorstandsduo Wolfram Lambeck und Thorsten Cordes führt weiter die Einkaufsgenossenschaft Automobile (EGA). Bei ihrer Jahrestagung in Köln bestätigten die Mitglieder das Vorstandsteam einstimmig im Amt. Der EGA-Gründer und Ehrenvorsitzende...

Vitabook:

vitabook: Ist die eGk noch zu retten
Konzept der elektronischen Gesundheitskarte gescheitert! Sie sollte Leben retten. Sie sollte Milliarden einsparen. Doch nach mehr als elf Jahren lautet die bittere Wahrheit: Die elektronische Gesundheitskarte ist nichts weiter als eine einfache...

EU will mehr Sicherheit für Medizinprodukte: vitabook hat sc...
Als Konsequenz aus mehreren Skandalen werden Medizinprodukte in der EU künftig strenger kontrolliert. Ein Implantatpass soll Patienten und Ärzten demnächst die Möglichkeit geben, jederzeit nachverfolgen zu können, welche Produkte von welchem...

Immer in Reichweite: Die gesamte Krankengeschichte sicher in...
Immer in Reichweite: Die gesamte Krankengeschichte sicher in einem Gesundheitskonto Ab sofort bietet das HELIOS Klinikum Krefeld seinen Patienten das persönliche Gesundheitskonto in Kooperation mit der Plattform vitabook an. Wer kennt es...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


vitabook GmbH

vitabook GmbH
Hauptstraße 41
21266 Jesteburg

Jessica Tittel
Gerontologin (M.A.) & Leiterin Unternehmenskommunikation
Alsterdorfer Markt 6
22297 Hamburg
T. +49 40 53798 1563
F. +49 40 53798 1503



mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info