Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Anhaltende Gesichtsrötungen - Aktiv gegen Rosacea

Frankfurt, 04. Mai 2010 Neue bundesweite Kampagne klärt über die häufige Hauterkrankung Rosacea auf

Jeder hatte schon mal eine gerötete Gesichtshaut – sei es nach dem Sport oder nach einem Spaziergang bei kaltem Wind. Aber welche Rötungen sind normal und wann handelt es sich um die chronische Erkrankung Rosacea? Darüber klärt jetzt die Kampagne „Anhaltende Gesichtsrötungen – Aktiv gegen Rosacea“ auf. Die Kampagne wurde von dem auf Hautprodukte spezialisierte Unternehmen Galderma initiiert und wird vom
Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) und der Deutschen ROSAZEA Hilfe e.V. unterstützt. Unter anderem gibt es kostenlose Informationsveranstaltungen in verschiedenen deutschen Großstädten.
Wenn Hautrötungen chronisch werden und vielleicht sogar zusammen mit Pusteln oder Schwellungen auftreten, handelt es sich häufig um „Rosacea“. Viele Betroffene schämen sich für ihr Aussehen und wissen nicht, dass es sich um eine Hauterkrankung handelt, von der rund vier Millionen Deutsche betroffen sind und die der Hautarzt sehr gut behandeln kann. Hinzu kommt, dass die Betroffenen nicht nur mit den lästigen Symptomen, sondern auch mit Vorurteilen zu kämpfen haben: So wird ein gerötetes Gesicht von Außenstehenden aus Unwissenheit oft mit einem Alkoholproblem assoziiert.
Um ein Bewusstsein für die Krankheit Rosacea, ihre Symptome und Behandlungsmöglichkeiten zu schaffen, hat Galderma in Kooperation mit dem BVDD und der Deutschen ROSAZEA Hilfe e.V. die Aufklärungskampagne „Anhaltende Gesichtsrötungen – Aktiv gegen Rosacea“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Bevölkerung über die Krankheit Rosacea zu informieren und Menschen mit Rosacea-typischen Symptomen zu motivieren, einen Hautarzt aufzusuchen, der abklären kann, ob es sich bei einer störenden Hautveränderung tatsächlich um eine Rosacea oder ein anderes Hautproblem handelt. „Die Kampagne spricht aber nicht nur Betroffene, sondern auch Angehörige und Interessierte an,“ so Thomas Schwennesen, Vorsitzender der Patienten-organisation Deutsche ROSAZEA Hilfe e.V., „denn schließlich können Vorurteile nur abgebaut werden, wenn auch Nicht-Betroffene Bescheid wissen.“
Den Auftakt der Aufklärungsaktivitäten bilden die „Tage der Hautgesundheit“ in verschiedenen Großstädten Deutschlands: Interessierte erhalten in verschiedenen Einkaufszentren Informationen von einem Hautarzt. Zusätzlich bietet eine Visagistin den Besuchern kostenfrei eine Pflege- und Schminkberatung für empfindliche Haut an. Begleitend zur Kampagne gibt es neben einer Broschüre auch die Internetseite http://www.rosacea-info.de . Hier finden die Besucher viele nützliche Informationen, z.B. einen Rosacea-Schnelltest, Anleitungen zur Pflege von Rosacea-Haut und einen Gesprächsleitfaden für den Hautarztbesuch.

INFO ROSACEA
In Deutschland leiden über vier Millionen Erwachsene unter Rosacea. Die Dunkelziffer wird wesentlich höher eingestuft, da Rosacea oft nicht als Krankheit erkannt und behandelt wird. Je nach Stadium äußert sich die Erkrankung in wiederkehrenden Hautrötungen, sichtbaren Äderchen sowie in leichten und schwereren Entzündungen (Papeln und Pusteln). In ihrer schwersten Form geht die Rosacea mit Schwellungen einzelner Gesichtspartien, wie der Nase (sogenannte Knollennase) einher. Falsche Ernährungsgewohnheiten (scharfe Speisen) aber auch schon geringe Mengen Alkohol können die Hauterscheinungen verstärken.
Schätzungen der Patientenorganisation Deutsche ROSAZEA Hilfe e.V. zu Folge ist nur jeder zehnte Betroffene in ärztlicher Behandlung. Und das, obwohl mit der richtigen Therapie gute Erfolge erzielt werden können. Eine solche Behandlung kann entweder eine äußerliche Therapie (z.B. Lotion oder Creme), eine inneren Behandlung (z.B. Kapsel) oder eine Kombination aus beidem sein. Rosacea tritt meist im dritten oder vierten Lebensjahrzent auf und erreicht ihren Höhepunkt etwa zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr. Während Frauen häufiger erkranken als Männer, verläuft die Krankheit bei ihnen meist weniger drastisch.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.

04.05.2010 17:59

Das könnte auch Sie interessieren:

Gesundheit:

Erkrankungen der Prostata und falsche Ernährung – Es gibt ei...
Falsche Ernährung kann zu zahlreichen Gesundheitsproblemen und schwerwiegenden Erkrankungen führen. Dazu zählen nicht nur direkt und offensichtlich mit der Ernährung in Zusammenhang zu bringendes Übergewicht oder Erkrankungen wie Diabetes und...

Heutiger Lebensstil kann Lebensqualität mindern – Vitalstoff...
Es ist kaum vorstellbar. Aber in unserem Wohlstandsland Deutschland, in dem keiner im klassischen Sinne hungern muss, gibt es tatsächlich eine Minderversorgung an wichtigen Vitalstoffen, zu denen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe gehören....

Fast 70 % der Deutschen mit erhöhten Blutfettwerten
Neue Fakten über Cholesterin Nach einer Veröffentlichung in VITAL.DE haben fast 70 % aller Deutschen erhöhte Blutfettwerte. Das Risiko von Herzinfarkt, Schlaganfall etc. bei erhöhten Werten ist bekannt. Besonders betroffen können Diabetiker...

Beauty:

Das Besondere einer Eissauna – Vorteile für das neue Geschäf...
Die Eissauna ist ein lukratives Geschäftsmodell und eine Sensation in der Welt der Gesundheit, Fitness, Beauty, Kosmetik und der ästhetischen Medizin. Aufgrund ihrer vielen positiven Effekte hat die Eissauna heute in überarbeiteter und in ihrer...

Too Faced kommt endlich nach Deutschland
Die kalifornische Kultmarke Too Faced ist eine der erfolgreichsten Make-Up Marke aus den USA. Mit weltweiten Bestseller wie ‚Better Than Sex‘ Mascara oder ‚Sweet Peach‘ Eyeshadow Palette startet endlich im Oktober der große Launch der kultigen...

Von A wie "aktiv" bis Z wie "Zeitreise" - So vielseitig ist ...
Weißenstadt/München, 10. August 2017. Egal, ob relaxt am Pool oder aktiv in der Natur - im Siebenquell® GesundZeitResort im Fichtelgebirge erlebt jeder Gast eine wertvolle Zeit für sich selbst. Erholungssuchende wählen etwa zwischen wohltuenden...

Medizin:

Professorin Dr. Kirsten Schmieder ist neue Ärztliche Direkto...
Seit Anfang Oktober ist Professorin Dr. Kirsten Schmieder, Direktorin der Neurochirurgischen Klinik, neue Ärztliche Direktorin des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum und tritt damit die Nachfolge von Professor Dr. Richard Viebahn...

Kunstausstellung „lala…ISMUS“ im Knappschaftskrankenhaus
Das Abbild eines Jazz-Trios, das den Betrachter direkt in eine Bar nach New Orleans entführt, Porträts von berühmten Musikern wie dem Geiger David Garrett und dem Dirigenten Jonathan Nott, oder aber Szenerien wie die eines Paares leidenschaftlich...

Haut:

Sommersonne lässt Haut altern - Rein pflanzliche Omega-3-Fet...
Jetzt im Sommer zieht es viele in die Sonne. Doch übertreiben sollte man nicht. Denn bei intensiven Sonnenanbetern fällt es besonders auf. Sie mögen zwar schön gebräunt sein, ihrer Haut haben sie damit aber keinen Gefallen getan. Sie altert einfach...

Star-Frisör Ayhan Işik schwört auf die pflegenden Eigen...
„Ich habe schon viel ausprobiert. Immer wieder haben mir Kundinnen Produkte empfohlen – von teuren Luxuscremes über Bio-Produkte bis hin zu Omas Hausrezept – doch nichts hat mir geholfen. Selbst wenn ich beim Waschen und Färben Handschuhe trage,...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Galderma Laboratorium GmbH

Georg-Glock-Str. 8
40474 Düsseldorf
Claudia Malek
Product Manager
E-Mail:
Tel: 0211/58601-4262

Seit März 2011 gehört Q-Med zu Galderma. Zusammen stellen sie eines der führenden Unternehmen auf dem Markt der ästhetischen Dermatologie dar und entwickeln innovative Produkte für die ästhetische und korrektive Medizin....

mehr »

zur Pressemappe von
Galderma Laboratorium GmbH

weitere Meldungen von
Galderma Laboratorium GmbH

Heller Hautkrebs – ein oft unterschätztes Risiko

mehr »

Agentur Kontakt:


Edelman GmbH
www.edelman.de

Martina Guckeisen
Edelman GmbH
Ismaninger Straße 52
81675 München
Telefon: 089-41 30 1-826
Fax: 089-41 30 1-700

www.edelman.de

...

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info