Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Broiler, Hähnchen, Hähnchenmast, Grillhähnchen und Hühnermast: Fotos sowie Bilder unter www.tierschutzbilder.de

Zu den tierquälerischen Haltungsbedingungen in der Hähnchenmast und Hühnerzucht finden Journalisten und Redakteure unter http://www.tierschutzbilder.de in unserem Archiv aktuelles, aussagekräftiges Bildmaterial.

Nach den Skandalen um BSE und MKS stieg die Nachfrage an Geflügelfleisch stetig an. Insbesondere das „Hähnchen“ zählt bei den Deutschen zu den beliebtesten Fleischgerichten. Dabei ist statistisch gesehen nur jedes zweite „Hähnchen“ auch tatsächlich ein „Hähnchen“, denn es werden männliche und weibliche Hühner gemästet und die Schlachtung erfolgt vor der Geschlechtsreife der Tiere, im Fachjargon spricht man daher auch von der so genannten Hühnermast. Allein in Deutschland werden jedes Jahr mehr als 500 Millionen Hühner geschlachtet.

Fotoquelle: Broiler, Hähnchen, Hähnchenmast, Grillhähnchen und Hühnermast: Fotos sowie Bilder unter www.tierschutzbilder.de

[Großes Bild anzeigen]
Die Haltungsbedingungen in der Hühnermast sind grauenhaft und alles andere als artgerecht, Platz zum Scharren und Picken wird den Tieren nicht zugestanden, ihr ganzes Leben findet in einer siloartigen Blechhalle statt. Mehr als 25 Tiere pro m² bedeuten Enge und Bewegungsunfähigkeit. Viele Tausend Tiere sind in den riesigen, dunklen Hallen keine Seltenheit. Um Kannibalismus und Federpicken, typische Verhaltensstörungen in der Geflügelmast, vorzubeugen, werden den wenige Tage alten Küken bei vollem Bewusstsein die empfindlichen Schnäbel abgeschnitten.

Den Tieren wird lediglich eine Lebenszeit von vier Wochen zugestanden, die sie auf einem Quadratmeter mit bis zu 25 Artgenossen absitzen. Nicht alle Tiere überleben die Qualen der vierwöchigen Mast. Durch das schnelle Wachstum des Brustmuskels werden bei vielen Tieren die Beckenknochen verschoben, sodass sie erst nur noch schwer, später dann überhaupt nicht mehr laufen können. Da tierärztliche Kontrollen offenbar nur selten und sporadisch stattfinden, werden solche Tiere nicht entdeckt und verdursten, weil sie den Weg zur Tränke nicht bewältigen können. Immer wieder finden sich tote Tiere in der Hühnermast – doch eine Sterberate ist bewusst einkalkuliert und verursacht dem Mäster keinen großen materiellen Verlust. Auch hier decken unsere Bilder auf, dass eine Kontrolle der Tiere wohl zu aufwändig ist; tote und sterbende Tiere zwischen ihren Artgenossen finden sich in fast jeder Masthalle.

Journalisten, Redakteure und Vereine auf der Suche nach aussagekräftigem Bildmaterial zum Thema Hühnermast, Hähnchenmast und Hühnerzucht werden in unserem Archiv unter http://www.tierschutzbilder.de fündig werden.

http://www.tierschutzbilder.de dient als Ansprechpartner für Medien, Vereine, Journalisten und Bildredakteure sowie Unternehmen, die auf der Suche sind nach authentischen Bildaufnahmen aus dem Bereich Tierhaltung und insbesondere zum Thema Hähnchenmast.

Das Deutsche Tierschutzbüro hat sich spezialisiert auf das Thema „Tierschutz“ und bietet so genannten Nonprofit-Organisationen wie Tier-, Natur- und Artenschutzvereinigungen Hilfestellung bei der Umsetzung von Kampagnen, Aktionen und Veranstaltungen. Das Büro übernimmt für seine Auftraggeber Öffentlichkeits-, Presse- sowie Lobbyarbeit. Des Weiteren sind Fotografen für das Tierschutzbüro tätig, die die Aufgaben haben, Kampagnen und Aktionen bildmäßig zu begleiten sowie tierschutzrelevante Fotos und Videomaterial (z.B. zum Thema Massentierhaltung, Nutztierhaltung, Zoo, Zirkus, Hundehaltung) zu erstellen. Zum weiteren Aufgabenfeld des Tierschutzbüros zählen neben dem „Infobroking“ (Informationsbeschaffung) auch Vor-Ort-Recherchen sowie die Aufdeckung von Tierquälerei. Dabei sieht sich das Büro primär als Schnittstelle für Medien, Verbraucher und Vereine. Auch die Verknüpfung mit Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen zur Durchführung von eigenen Kampagnen wird vom Deutschen Tierschutzbüro als Initiator umgesetzt.

Bilddateien:


Fotoquelle: Broiler, Hähnchen, Hähnchenmast, Grillhähnchen und Hühnermast: Fotos sowie Bilder unter www.tierschutzbilder.de
[Großes Bild anzeigen]

29.09.2009 12:09

Das könnte auch Sie interessieren:

Zu Weihnachten Erinnerungen und Fotos verschenken
Düsseldorf / Victoria, Kanada 30.11.2015. Individuell und persönlich sollte es sein: Das ideale Weihnachtsgeschenk. Fotocollagen, Fotokalender oder ein Fotobuch vom letzten gemeinsamen Urlaub stehen dabei hoch im Kurs. Die Bearbeitung der Fotos ist...

Farbgewaltige Fotos rund ums Malen mit Licht
Fotoausstellung zum Thema „Lightpainting“ im Knappschaftskrankenhaus Sie spielt mit dem Feuer, aber auch mit der Taschenlampe, mit fluoreszierenden Ventilatoren, leuchtenden Hula-Hoop-Reifen oder mit selbstgebauten Leucht-Konstruktionen: Sandra...

Journalistenpreis PUNKT: Jetzt multimediale Online-Formate u...
Berlin, 16. März 2017. Der Preis für Technikjournalismus und Technikfotografie PUNKT geht in eine neue Runde. In der Kategorie Multimedia können journalistische Formate eingereicht werden, die mit den Möglichkeiten des Internets technologische...

Neues COLOR projects 4 - Digitale Farb-Bildentwicklung und k...
Fotobearbeitung, Optimierung und Design für professionelle Bilder aus Kamera und Smartphone Haar, München, 02.11.2015 — FRANZIS stellt pünktlich zum goldenen Herbst und der Fotobuchsaison zu Weihnachten das neue COLOR projects 4 für die...

Nachmieter gesucht: Fotos der bewohnten Wohnung dürfen nur m...
R+V-Infocenter: Veröffentlichung ist Eingriff in die Privatsphäre - Vermieter müssen auch Besichtigungstermine abstimmen Wiesbaden, 12. November 2015. Je mehr Bilder, desto besser: Um die Vorzüge ihrer Wohnung zu zeigen, schmücken Vermieter...

Kindermöbel umweltfreundlich mit dem "Blauen Engel" als Unik...
Das Kinderzimmer von Roba "Pepe" ist ein echter Hingucker. An den Möbelstücken sind Bilderrahmen angebracht, wo Sie Ihre eigenen Fotos einfügen können. Somit erhalten Sie einzigartige Unikate! Sie können Fotos von Ihren Lieblingen oder auch von...

Marco Schuler - Skulpturen, Bilder
Vierte Aktionswochen bei Fischmüllers: Marco Schuler Skulpturen, Bilder 28. November bis 28. Dezember 2016 Fischmüllers Kabinett für außerordentliche Erfahrungen Fischerau 10 | 79098 Freiburg 27. November, 19 Uhr - Begrüßung 28....

500 Bilder gesucht für Ausflugsziele in RheinMain
FREZETTI sucht Bilder. Seit Januar 2016 ist FREZETTI offiziell online (www.frezetti.de), ein neues Internet-Portal und StartUp mit Ausflugszielen und Freizeittipps für Rhein Main plus 100KM für einen Guten Zweck. Derzeit sind 1.800...

Bilder in der Werbung - 5 Tipps für die richtige Motivwahl
Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte – die Frage nach dem optimalen Bildmotiv für die Werbung hat mehr Aktualität denn je. Angesichts des wachsenden Information Overloads werden bildliche Informationen langen Texten vorgezogen: Infografiken, "Hero...

Bilder vom Rande des Weltalls - Aufnahmen aus 34803m Höhe
Am Dienstag (04.04.2017) hat die Forschungsgruppe „SRH in der Stratosphäre“ erneut einen Wetterballon starten lassen. Es war der zweite Start in diesem Jahr und der vierte seit dem ersten Start im Jahr 2015. Dieses Mal ging es nicht wie im März...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Deutsches Tierschutzbüro


Deutsches Tierschutzbüro

Thomas Wegteck, Pressesprecher, Tel.: 0228-2999967 (info@tierschutzbilder.de).



Deutsches Tierschutzbüro

Postfach 18 19

53828 Troisdorf

Tel.: 0228-2999967

www.tierschutzbuero.de

www.tierschutzbilder.de

www.tierschutz-Videos.de

Das Deutsche Tierschutzbüro hat sich spezialisiert auf das Thema ?Tierschutz? und bietet Tier-, Natur- und Artenschutzorganisationen Hilfestellung bei der Umsetzung von Kampagnen, Aktionen und Veranstaltungen. Das Büro übernimmt...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info