Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Buchvorstellung Fühlen, und was dann. Die Primärtherapie nach Munk

(PA) München 10.September 2010. Unser emotionales Geflecht bestimmt weitgehend unser Leben.
Das Buch befasst sich mit Entstehung und Exploration dieses Geflechtes.

Das Buch „Fühlen, und was dann? Die Primärtherapie nach Munk“ ist nicht einfach eine weitere Anleitung zum Sich-wohl-Fühlen. Es ist eine Einladung, sich mit unterschiedlichen und - scheinbar - weit auseinander liegenden Themen des Lebens und der Lebensführung intensiv zu beschäftigen. Der Leser und die Leserin werden aufmerksam gemacht auf Tatsachen und Entwicklungen, die er oder sie wohl noch nie unter diesem Gesichtspunkt betrachtet hat. Es fordert seine Leser heraus, zum einen durch die überraschenden und zwingenden Folgerungen, aber auch durch den Duktus einer dezidiert persönlichen und unmittelbaren Sprache.
Das Buch möchte dem Leser in Erinnerung bringen, dass es grundsätzlich kein leichter Weg ist, mit seinem Leben, Gott und der Welt klar zu kommen, dass aber großes Heil für jeden darin liegen kann, nicht vor den schmerzlichen Gefühlen davonzulaufen, sondern innezuhalten und sich in den Schmerz und die Tränen, die das eigene Schicksal bereithält, hineinzuwagen. Damit sind die Angelpunkte genannt, zwischen denen die vielfältigen Themen aufgespannt sind. Jedes der meist kurzen Kapitel wird durch ein literarisches Zitat eingeleitet. Schiller, Shakespeare, aber auch Karl May oder Jimenez sprechen ein Thema an, der Zusammenhang mit dem darauf folgenden Text erschließt sich oft erst im Verlauf der Lektüre.

Buch: Fühlen und was dann?

[Großes Bild anzeigen]

Der Autor ist Psychotherapeut und schreibt aus seiner langjährigen praktischen Erfahrung mit den Kursteilnehmern seines psychotherapeutischen Instituts. Aber nicht nur die therapeutische und psychologische Dimension, sondern vor allem die spirituelle Tiefe, man könnte fast sagen, der spirituelle Wagemut ist es, der das Buch kennzeichnet. Immer wieder ausgehend von den Texten und Erfahrungen von Maria Valtorta, einer italienischen Mystikerin aus der Mitte des 20. Jahrhunderts, schlägt es eine Brücke zwischen dem Leben von Jesus, der Mutter Jesu und dessen Jünger – in einem Kapitel als „Selbsterfahrungsgruppe“ bezeichnet – und unserem Leben.
Nicht zuletzt die Einweisung in das „Munk Movement Training“, das Kapitel zur Wertschätzung der Träume oder die Auseinandersetzung über die Funktion der aggressiven Energie machen deutlich, dass es dem Autor auch um eine praktische konkrete Unterstützung geht, die sowohl für Fachleute in heilenden Berufen wie Therapeuten und Ärztinnen, aber auch für Seelsorger und allen interessierten Menschen vielfältige Anregungen bietet.


Wenn man über den Sinn seines Lebens nachdenkt oder wohl auch manchmal darüber verzweifeln will, kann man auf manchen Seiten des Buches seine eigenen verschütteten Gefühle wiederfinden und bekommt eine Ahnung, wie vielleicht alles sinnvoll miteinander zusammenhängt. Wer selbst forschen, die Erkenntnisse der Wissenschaft mitbedenken und den Sinn seines Lebens ausloten will und ungewöhnliche Folgerungen spannend findet, kann aus dem Buch und den dahinter stehenden Erfahrungen des Autors reichen Nutzen ziehen. „Fühlen, und was dann?“ ist erhältlich über den Buchhandel oder bei Amazon unter http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3868583203 .
Mehr über das Thema Primärtherapie erfahren Sie unter http://www.primaertherapie.de .

Bilddateien:


Buch: Fühlen und was dann?
[Großes Bild anzeigen]

10.09.2010 22:13

Das könnte auch Sie interessieren:

Theaterstück "Es dauert verdammt lange, bis man jung wird"
In dem Stück geht es um die Auseinandersetzung mit dem eigenen Älterwerden und dem Entdecken ungeahnter Möglichkeiten, jenseits der ausgetretenen Pfade das eigene Leben zu einem Kunstwerk zu machen. Helmut Meier erlebt einen Tag nach seinem 75....

Primärtherapie:

Basiskurs Primärtherapie nach Munk 06.-08.Mai 2011
Sachsenkam, 24.03.11 Vom 06.-08.Mai 2011 findet in Sachsenkam (40km südlich von München) ein PT Basiskurs statt. Beginn: Fr.20:00 Uhr, Ende Sonntag 14:00 Uhr. Leitung des Kurses: Hermann Munk, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut....

Basiskurs Primärtherapie nach Munk 03.-05.12.10
Sachsenkam, 28.11.10 Vom 03.-05.Dezember 2010 findet in Sachsenkam (40km südlich von München) ein PT Basiskurs statt. Beginn: Fr.20:00 Uhr, Ende Sonntag 14:00 Uhr. Leitung des Kurses: Hermann Munk, Diplom-Psychologe, Psychologischer...

Psychotherapie:

Hypnosetherapie gegen soziale Phobie
Viele Menschen haben Angst Kontakte zu knüpfen, Reden vor Publikum zu halten oder haben Probleme sich in einer großen Menschenansammlung wohlzufühlen. Ursache hierfür kann eine soziale Phobie sein, die zu den Angststörungen gezählt wird. Eine...

MATRIX-Evolution - Am 1.12.15 erscheint das neue Buch von Re...
Es ist zwar kein Drehbuch für einen neuen Film, offenbart aber sehr anschaulich das Szenar der Matrix, ihre geistige Struktur und den Zweck, dem sie dient: Leben in unendlicher Vielfalt Ausdruck zu verleihen. Begleiten Sie den Autor auf eine...

Neue 32x32 DVI Crosspoint Matrix von Gefen erhältlich
Signalmanagementspezialist präsentierte die Matrix erstmalig auf der IBC 2011 in Amsterdam München, 7. Oktober 2011 – Die vom Signalmanagementspezialisten Gefen erstmalig auf der IBC 2011 in Amsterdam präsentierte Crosspoint Matrix für die...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Praxis Munk


Praxis Munk

Hermann Munk, Diplom-Psychologe
Rechelkopfstr. 2 C
83679 Sachsenkam
Deutschland
Telefon 08021-5042756
eMail

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info