Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Curavisc® nach Kniegelenksarthroskopie in Studie untersucht: deutliche Schmerzreduktion und frühere Beweglichkeit

Kleinostheim, 1. Juli 2009 - Die hohe Wirksamkeit und Sicherheit des Hyaluronsäurepräparates Curavisc® der curasan AG in der Nachbehandlung der Kniegelenksarthroskopie wurde auf der 58. Jahrestagung der Norddeutschen Orthopädenvereinigung präsentiert.
Grundlage war eine Studie des Caritas Krankenhauses Bad Mergentheim.

Ziel der prospektiven Studie war es, herauszufinden, welche Auswirkungen Curavisc® auf Entzündungs- und Schmerzparameter nach einer Kniearthroskopie hat. Geprüft wurde diese Fragestellung im Jahr 2008 bei 100 Patienten mit Kniegelenksarthrose, bei denen eine arthroskopische Gelenklavage durchgeführt wurde. "Dies führt in der direkten postoperativen Phase üblicherweise zu verstärkten Schmerzen und einer Gelenkschwellung", erklärt Dr. Wolf-Dietrich Hübner, Leiter des Bereichs Medizin bei der curasan AG. Ursächlich dafür ist die Tatsache, dass bei der Arthroskopie die im Gelenk vorhandene körpereigene Hyaluronsäure vollständig herausgespült wird - das Gelenk ist zunächst trocken, so dass die Knorpelflächen direkten Kontakt haben und ungeschützt aufeinander reiben. Dies kann zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen führen. Mit der unmittelbar zum Abschluss der Arthroskopie erfolgenden Gabe von Curavisc® kann laut Ergebnis der Studie eine signifikante Schmerzreduktion sowie eine frühere Beweglichkeit und Belastbarkeit erzielt werden. Die kontinuierliche Besserung der Symptomatik bei allen Parametern wurde über einen Untersuchungszeitraum von 7 Tagen nach dem Eingriff dokumentiert.

"Zwar können Schmerzmittel ebenfalls eine gute Wirkung bei operationsbedingten Schmerzen nach einer Arthroskopie erzielen, jedoch limitieren häufig auftretende gastrointestinale Nebenwirkungen deren Einsatz - und dies besonders bei älteren Patienten", erklärt Dr. Wolf-Dietrich Hübner. Curavisc® als unmittelbar nach der Kniegelenksarthroskopie in das Gelenk eingebrachtes Präparat hat sich in der Studie hingegen als sicheres und wirksames Produkt erwiesen, das direkt an der Ursache der Schmerzentstehung ansetzt. Bei keinem der Patienten traten Komplikationen auf, die auf die Verwendung des Hyaluronsäurepräparates zurückzuführen wären. Curavisc® ist demnach in besonderem Maße für den klinischen Alltag zu empfehlen, da die Schmerzen nach dem Eingriff reduziert werden und sich die Mobilität der Patienten bereits in den ersten sieben Tagen deutlich erhöht.

Die curasan AG stellt das hochreine Curavisc® vollständig synthetisch her, was bezüglich der Verträglichkeit deutliche Vorteile bietet. So besteht bei der fermentativ herstellten Hyaluronsäure kein Allergierisiko, wie es bei tierischen Produkten der Fall sein kann. Curavisc® ist eine 1% viskoelastische Lösung mit einem mittleren Molekulargewicht von ca. 1.200.000 - 1.400.000 Dalton (CE 0483, PZN: 1442295). Curavisc® kommt bei früheren Stadien der Arthrose zum Einsatz, um Gelenkflüssigkeit zu ergänzen, den Schmerz zu lindern und die Beweglichkeit zu steigern.

01.07.2009 10:10

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Neue Studie untersucht das Einkaufsverhalten im digitalen Ze...
Das Einkaufsverhalten von Endkunden ändert sich im Zeitverlauf ständig – und das nicht erst seit dem Internet. Dabei waren in den letzten Jahren vor allem die Digitalisierung von Einkaufsprozessen und deren Abwicklung maßgebliche Treiber. Um...

Verlauf von Kniearthrose positiv beeinflussen – Mit Glucosam...
Gesunde Gelenke brauchen einen gesunden Knorpel. Ist das nicht mehr gewährleistet, kommt es zum Gelenkverschleiß, der sich in der Regel schleichend zu einer Arthrose entwickeln wird. Dieser Prozess ist nicht umkehrbar. Heilung gibt es nicht. Für...

Montmorency-Sauerkirsche: Besserer Schlaf, stärkeres Herz, m...
Besserer Schlaf, stärkeres Herz, mehr Beweglichkeit. Ein neues Buch über die Montmorency-Sauerkirsche verdeutlicht die machtvolle Wirkung und das therapeutische Potenzial einer altbewährten Frucht. Bereits Hippokrates kannte die...

Beweglichkeit der Gelenke fördern heißt Lebensqualität steig...
Viele Menschen in Deutschland, ältere ebenso wie jüngere, teilen das gleiche Schicksal. Es läuft nicht mehr wie geschmiert. Bewegungen, auch einfache, fallen zunehmend schwer. Kurz: Sie leiden unter Abnutzungserscheinungen der Gelenke. Die Knie...

Beweglichkeit der Gelenke fördern heißt Lebensqualität steig...
Viele Menschen in Deutschland, ältere ebenso wie jüngere, teilen das gleiche Schicksal. Es läuft nicht mehr wie geschmiert. Bewegungen, auch einfache, fallen zunehmend schwer. Kurz: Sie leiden unter Abnutzungserscheinungen der Gelenke. Die Knie...

Wenn die Gelenke nicht mehr richtig wollen - Bei Gelenkversc...
Für viele der Generation Ü50 gehört es zum Alltag. Die Knie wollen nicht mehr so richtig, sie schmerzen und sind morgens steif. Das Hüftgelenk tut auch bei jeder Bewegung weh und sogar das Treppen steigen fällt schwer, manchmal ist es richtige eine...

Studie: Weltweite Nachfrage nach Kautschuk steigt bis 2019 p...
Kautschuk bleibt ein global begehrter Rohstoff: Bis zum Jahr 2019 soll die internationale Nachfrage nach dem Rohstoff auf 31,7 Millionen Tonnen pro Jahr steigen. Insbesondere auf dem chinesischen und asiatischen Markt legt der Bedarf wegen der...

Miebach-Studie Distribution nach Asien-Pazifik: steigende Se...
Frankfurt am Main, Oktober 2015. Die heterogene Region Asien-Pazifik gewinnt für deutsche Unternehmen als Absatzmarkt zunehmend an Bedeutung, Spitzenreiter ist dabei mit Abstand China. Bereits 20 Prozent der befragten Unternehmen erwirtschaften...

Studie: Nachfrage nach Fondsinvestments steigt – ascent AG s...
Investmentfonds erleben derzeit unter Privatanlegern einen handfesten Nachfrageaufschwung. Wie die Studie „Asset Management Industry Market Sizing 2016-2021“ herausfand, werden vor allem Multi-Asset-Fondsportfolios in Zukunft stärker gefragt sein....

Vergleich zeigt deutliche Kostenersparnis durch Robotics
- Hoher Nutzen von RPA: Einsatz spart rund 40 Prozent Kosten - Mit Proof-of-Concept identifiziert Alsbridge Einsatzpotenziale in Unternehmen Montabaur, 03.05.2016 – Alsbridge, weltweiter Marktführer in der Beratung für Sourcing Advisory und...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: curasan AG


curasan AG

curasan AG
Andrea Weidner
Lindigstraße 4
63801 Kleinostheim
Tel. +49 (0)6027 40 900-51
Fax +49 (0)6027 40 900-39

www.curasan.de

Die börsennotierte curasan AG ISIN: DE 000 549 453 8 zählt zu den führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Knochen- und Geweberegeneration. Neben dem synthetischen Knochenaufbaumaterial Cerasorb® wurde eine zukunftsweisende...

mehr »

Agentur Kontakt:


fr financial relations gmbh
www.financial-relations.de

fr financial relations gmbh
Peter Liepolt/ Kristina Ducke
Gutleutstr. 75
60329 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 959083-10/-16
Fax: +49 (0) 959083-99
Email:


...

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info