Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

Deutsche Wirtschaftsvereinigung Georgien veröffentlicht neue Kurzstudien

Die Deutsche Wirtschaftsvereinigung Georgien (DWVG) präsentiert drei neue Kurzstudien innerhalb der hauseigenen Reihe „Georgien Kompakt“. In den neu erschienenen Berichten werden die Bereiche Gesundheitssektor, Unternehmensgründung sowie das Europäische Nachbarschaftsprogramm ENPI thematisiert.
Die aktuelle Situation des georgischen Gesundheitssektors, Registrierungsformalitäten bei der Unternehmensgründung sowie Vergabeverfahren, Zuständigkeiten, der Weg zur Förderung und Antragsrichtlinien innerhalb des Programms ENPI sind Gegenstand der vier bis acht Seiten um-fassenden Studien. Die kostenlosen Publikationen stehen auf der Homepage der DWVG zum Down-load bereit.

Das georgische Gesundheitssystem befindet sich in einer Phase der Modernisierung. Die georgische Regierung hat in den letzten Jahren mit Hilfe einer Reihe von Programmen damit begonnen, den Krankenhaussektor zu privatisieren. Der Gesundheitszustand der georgischen Bevölkerung hat sich über die Jahre leicht verbessert, doch weiterhin sorgen eine steigende AIDS-Ansteckungsrate und eine hohe Raucherquote für Probleme. Auf der Angebotsseite des Gesundheitswesen zeichnete sich in den Jahren 2003 bis 2008 ein negativer Trend ab.

Kurzstudie "Europäisches Nachbarschaftsprogramm ENPI"

[Großes Bild anzeigen]
Die Zahl der Krankenhäuser fiel von 248 auf 244 und die der Krankenhausbetten von 18.200 auf 14.100. Im Jahr 2007 kamen damit auf 100.000 Per-sonen 375 Betten. Ein Wert mit dem Georgien hinter beispielsweise Armenien, Aserbaidschan und der GUS liegt. Trotz dieser vermeintlich niedrigen Ausstattung mit Betten betrug die Auslastung im gleichen Jahr nur geschätzte 40%. Grund dafür könnte ein erschwerter Zugang der Bevölkerung zu Krankenhäusern sein. Unzureichende finanzielle Mittel sind die Hauptursache für die nicht Inan-spruchnahme von medizinischer Versorgung in Georgien. Dementsprechend ergaben Untersuchun-gen, dass etwa 14% von Individuen nicht in der Lage waren, die verschriebenen Medikamente zu erwerben und zwei Drittel von den 16% der Personen, die einen empfohlenen Krankenhausaufenthalt ablehnten, taten dies aus finanziellen Gründen.

Bisher erschienen sind die Kurzstudien „Georgien Kompakt: Fleischmarkt“ und „Georgien Kompakt: Landwirtschaft“.

Bilddateien:


Kurzstudie "Europäisches Nachbarschaftsprogramm ENPI"
[Großes Bild anzeigen]

22.06.2010 12:32

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Georgien:

community4you AG: DAAD-Praxispartnerschaft mit Georgien
Gemeinsames Kooperationsprojekt mit der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) zur Förderung der Hochschullandschaft in Georgien. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD ist eine Gemeinschaftseinrichtung der deutschen Hochschulen und...

Kolga zu Gast in der Galerie Kunstwerk Nippes
Die Galerie Kunstwerk Nippes präsentiert die diesjährigen Gewinner des 14. KOLGA TBILISI PHOTO AWARD – der größte und renommierteste Fotowettbewerb in Georgien. Der vor 14 Jahren gegründete KOLGA TBILISI PHOTO AWARD ist in den letzten 4 Jahren zu...

Travel & Personality: Einführung in die Welt des Dokumentarf...
Stuttgart, 09.07.2014, Georgien, dieses vielfältige und noch weitgehend unbekannte Land, dient als Kulisse für einen Workshop mit Profi-Filmemacher Heiko Heltorff. Georgien ist als Knotenpunkt an der Seidenstraße mit seinen außergewöhnlichen...

Kurzstudie:

Neue Marktstudie „Georgien Kompakt: Wein“ erschienen
Die Deutsche Wirtschaftsvereinigung Georgien (DWVG) hat eine neue Kurzstudie der Reihe „Geor-gien Kompakt“ veröffentlicht. Der neu erschienene Bericht behandelt auf sieben Seiten den georgi-schen Weinsektor und gibt einen aktuellen Überblick über...

Gesundheitssektor:

Mit Glasfaser-Internetanschluss von CBXNET für die Zukunft g...
Berlin, den 14. September 2017. Die Immanuel Dienstleistungen GmbH, ein im Gesundheitssektor aktives Unternehmen, hat sich für einen Glasfaser-Anschluss mit 100 Mbit/s und einen Backup-Anschluss per Richtfunk von CBXNET entschieden. Der...

Kienbaum gewinnt Gesundheitsexpertin Julia Schäfer zurück
Gummersbach, 8. Januar 2015 Die Beratungsgesellschaft Kienbaum kann einen Personalcoup vermelden: Mit Julia Schäfer, 41, hat Kienbaum eine profilierte Personalberaterin des deutschen Gesundheitssektors als Leiterin des Geschäftsfeldes Health Care...

Unternehmensgründung:

Durch Innovation zum Erfolg: Institut für Bestandsoptimierun...
Mit seinem Institut für Bestandsoptimierung bietet Christian Kämmerer Firmen innovative Lösungsansätze, um die Fertigwarenbestände dauerhaft zu optimieren und Kosten für gebundenes Kapital zu senken Kürnach. Nach mehr als 20 Jahren...

Schrittweise Professionalisierung des Controllings in schnel...
Der Einstieg eines neuen Investors oder die Realisierung einer Darlehensfinanzierung markiert in mehrfacher Hinsicht einen zentralen Wendepunkt in der Entwicklung eines wachsenden Unternehmens. Naturgemäß geht es zunächst darum, die neu gewonnene...

100.000 Euro Unterstützung für Gründer
Bis 29. August Unternehmensideen im Bereich digitale Freizeit einreichen Berchtesgadener Land - Bis zu 100.000 Euro, intensives Coaching beim Businessplan und wertvolle Geschäftskontakte erhalten innovative Unternehmer durch das ESA BIC...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Deutsche Wirtschaftsvereinigung Georgien

Deutsche Wirtschaftsvereinigung Georgien
Herr Patrick Jung
28 Mtskheta Straße
0179 Tbilisi
Georgien
Tel: +995 32 205767
Fax: +995 32 205767 110
eMail:

Die Deutsche Wirtschaftsvereinigung Georgien DWVG ist eine Mitgliederorganisation aus Unternehmen, die in den bilateralen deutsch-georgischen Wirtschaftsbeziehungen aktiv sind. Die DWVG wurde 2007 gegründet und hat derzeit...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info