Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Erfolg für den Verein Anleger-helfen-Anlegern e. V. in eigener Sache gegen die Fa. wahl + partner GmbH

Stuttgart, 21.01.2009 – Einen großen Erfolg konnte der Verein Anleger-helfen-Anlegern e.V. nunmehr in einem Rechtsstreit gegen die Fa. wahl + partner GmbH verzeichnen.
Die Fa. wahl + partner GmbH wollte es dem Verein gerichtlich untersagen lassen, bestimmte Berichterstattungen zukünftig weiter verbreiten bzw. sogar widerrufen zu müssen.

Insbesondere an folgenden Formulierungen störte sich die Fa. wahl + partner GmbH und deren Geschäftsführer Hartmut Wahl:


„Nachdem Bauträgerfinanzierungen immer schwerer zu bekommen waren, hat Wahl damals die Phalanx AG, Waiblingen gegründet und Kapital bei Anlegern eingeworben.“

„Nach der Insolvenz der Phalanx AG in Waiblingen, die eine Vielzahl von Anlegern um ihr Geld gebracht hat, scheint sich das gleiche Fiasko bei Wahl + Partner abzuzeichnen.“

„Ob die Anleger, überwiegend aus Sachsen und Thüringen, wieder etwas zurückbekommen, bleibt offen“.

„Bis heute ist die komplette Rückzahlung nicht erfolgt. Es wurde ein neuer Termin zum Ende des Jahres 2008 in Aussicht gestellt“.

„Der oben genannte Fall ist kein Einzelfall. Eine Vielzahl der Anleger wartet schon seit langer Zeit auf ihre Rückzahlung“.

„Hier drohen erhebliche Risiken für Anleger bis hin zum Totalverlust der Einlage“.

„Es scheint sich abzuzeichnen, dass sich die Wertverluste der Anleger bei der Phalanx AG auch bei Wahl + Partner wiederholen können“.

In der mündlichen Verhandlung vom 13.01.2009 ließ das Landgericht Stuttgart jedoch deutlich erkennen, dass die gerügte Berichterstattung nicht zu beanstanden ist. Vor allem habe die Fa. wahl + partner in keiner Weise darlegen können, dass die Berichterstattung falsch sei. Das Gericht kam in Übereinstimmung mit dem Vortrag der Anwälte des Vereins zutreffend zu der Ansicht, dass die Berichterstattung nicht falsch ist und mithin vom Recht auf freie Meinungsäußerung geschützt wird.

Zudem folgte das Gericht auch der Auffassung der Vertrauensanwälte des Vereins, wonach für viele der oben genannten Monierungen die Fa. wahl + partner GmbH überhaupt nicht berechtigt sei, die Unterlassung bzw. den Widerruf zu fordern, sondern dies – wenn überhaupt – nur der Insolvenzverwalter der Phalanx Immobilien AG hätte verlangen können. Das Landgericht Stuttgart hat in der mündlichen Verhandlung schließlich klar zum Ausdruck gebracht, dass es der Rechtsauffassung der Vertrauensanwälte des Vereins voll umfänglich zustimmt und angeregt, dass die Fa. wahl + partner GmbH ihre Klage zurück nimmt. Dies ist dann schließlich auch geschehen.

Der Verein Anleger-helfen-Anlegern e. V. möchte in diesem Zusammenhang klarstellen, dass ihm grundsätzlich nicht daran gelegen ist, Rechtsstreitigkeiten zu provozieren. Satzungsgemäßes Ziel und Aufgabe des Vereins Anleger-helfen-Anlegern e.V. ist es, geschädigten Anlegern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, sie mit den Informationen zu versorgen, die ihnen bislang nicht zur Verfügung standen und ihnen Mittel und Wege aufzuzeigen, wie drohende Verluste vermieden, Risiken reduziert und bereits eingetretene Schäden wieder gut gemacht werden können.

Zu diesem Zweck wird der Verein Anleger-helfen-Anlegern e.V. auch zukünftig weiter von seinem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen und im Rahmen des Zulässigen kritisch über Anlagefirmen und Anlageprodukte berichten. Wenn es dafür nötig sein sollte, wird er auch mit anwaltlicher Hilfe sein Recht auf freie Meinungsäußerung – wie hier – erfolgreich durchsetzen.

Anleger, die Probleme mit ihrer Kapitalanlage haben, können sich an den Verein Anleger-helfen-Anlegern e.V. wenden und von ihrem Fall berichten. Durch die Bündelung der Informationen, die die Anleger untereinander zusammentragen, entsteht oft genau das „Gesamtbild“, das letztendlich allen hilft, ganz im Sinn des Vereinszwecks Anleger-helfen-Anlegern e.V.

21.01.2009 18:17

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

FHH Fonds Nr. 40 MS „Antofagasta“ GmbH & Co. KG ist pleite –...
Berlin, 11.05.2017 – Der nächste geschlossene Schiffsfonds ist auf Grund gelaufen: Wie die auf Kapitalanlagerecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte aus München und Berlin berichtet, ist beim Amtsgericht in Hamburg ein vorläufiges...

TIV- Anleger gewinnt beim LG Berlin Erfolg für Anleger der T...
Berlin, 17.08.2017 – Nach Auskunft von Frau Rechtsanwältin Linz von der auf Kapitalmarktrecht spezialisierten bundesweit tätigen Kanzlei CLLB Rechtsanwälte hat das Landgericht Berlin mit Urteil vom 10.08.2017 einen Anlageberater zu Schadensersatz...

WWW.CLLB-Schiffsfonds.de: Erfolg für CLLB Rechtsanwälte – La...
München, 14. November 2015 – Das Landgericht Hamburg hat die Maritime Treuhand- und Verwaltungsgesellschaft wegen Zurechnung der Fehlberatung zu Schadensersatz verurteilt. Geklagt hatte ein Anleger, der aufgrund der Beratung durch eine...

Anleger der Deutsche Biofonds AG geprellt? CLLB helfen.
Anleger der Deutsche Biofonds AG sind verunsichert: Auch über das Privatvermögen des Initiators wurde das Insolvenzverfahren eröffnet. Berlin, 08.06.2016 – Anleger der verschiedenen Ökofonds der Deutsche Biofonds AG, in die bis zu 300 Mio. €...

Agrofinanz GmbH insolvent. Was können Anleger tun? Vorläufig...
München, Berlin 15.01.2016 - Das Amtsgericht Kleve hat unter dem Az. 32 IN 95/15 das vorläufige Insolvenzverfahren über die Agrofinanz GmbH angeordnet. Diese Nachricht kommt für viele Anleger als unangenehme Neujahrsüberraschung, warb die...

GarantieHebelPlan 08 – Weiterer Erfolg für Anleger
Das Amtsgericht Bremen hat die Klage der der GarantieHebelPlan 08 Premium Vermögensaufbau AG & Co. KG (im Folgenden: GarantieHebelPlan 08). gegen einen vermeintlichen Anleger auf Zahlung von sog. „Sparraten“ abgewiesen. Die Kanzlei CLLB...

V Plus Fonds (V+) – Erneuter Erfolg für Anleger
München, 25.07.2017 – CLLB Rechtsanwälte erwirkt für Anleger der V + GmbH & Co. Fonds 2 KG Urteil gegen Gründungsgesellschafter auf Zahlung von Schadensersatz. Die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte hat für zwei Mandanten, die jeweils eine Beteiligung...

V PLUS 2 FONDS (V+) – GERICHTLICHER ERFOLG FÜR ANLEGER
München, 28.03.2017 – CLLB Rechtsanwälte erwirken für Anleger der V + GmbH & Co. Fonds 2 KG einen dinglichen Arrest gegen die Gründungsgesellschafterin. Die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte vertritt bereits zahlreiche Mandanten diverser V Plus Fonds,...

Scholz Holding GmbH – Anlegern drohen erhebliche Verluste
München, den 17.02.2016 - Den Gläubigern der von der Scholz Holding GmbH emittierten Schuldverschreibung (WKN: A1MLSS/ ISIN: AT0000A0U9JS) stehen harte Zeiten bevor. Hintergrund sind die Maßnahmen zur Restrukturierung der Finanzverbindlichkeiten...

Mit Wissen zum Erfolg – und wie Enterprise Search dabei helf...
„Denn Wissen ist Macht“ – dieses berühmte Zitat gilt damals wie heute. Auch für Unternehmen wird Wissen immer wertvoller. Informationen machen heute einen zunehmenden Teil des Unternehmenswerts aus, so eine Studie (Quelle: Studie von Bitkom...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Anleger-hlefen-Anlegern e.V.


Anleger-hlefen-Anlegern e.V.

Anleger-helfen-Anlegern e.V.
Herr Frank Achstetter
Gutenbergstraße 124
70197 Stuttgart

Telefon: 0711 / 8925699-0
Telefax: 0711 / 8925699-1

E-Mail:
Internet: www.anleger-helfen-anlegern.de



Unser Ziel ist es, geschädigten Anlegern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, sie mit den Informationen zu versorgen, die ihnen bislang nicht zur Verfügung standen und ihnen Mittel und Wege aufzuzeigen, wie drohende Verluste...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info