Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

Es lebe das Landhaus

Als Villa im französischen Landhausstil tritt das neue Schwörer-Musterhaus in Nunkirchen auf – nicht verspielt sondern zeitgemäß umgesetzt für Bauherrschaften, die großzügiges und repräsentatives Wohnen mit Geborgenheit und Genuss kombinieren möchten.

Der Terminkalender ist voll, ein Meeting jagt das nächste und nach der Arbeit noch schnell zur Reinigung bevor man den Sohn ins Fußballtraining chauffieren muss. In der Hektik des Alltags sehnt sich so mancher weit weg, an einen entspannten und romantischen Ort. Nicht wenige stellen sich dabei ein Landhaus vor – die Kinder inmitten eines grünen Gartens spielend, die Freunde um den Kamin versammelt. Warum sollte man sich diesen Traum nicht erfüllen?

Elegant und zugleich ländlich zeigt sich das neue Schwörer-Musterhaus in Nunkirchen. In Anlehnung an den klassischen Villenstil wurde die Fassade symmetrisch-harmonisch gestaltet, das Haus mit bodentiefen Fenstern und Walmdach ausgestattet. An heutigen Wohnbedürfnissen ausgerichtet ist dagegen die Zweiteilung der Fenster ohne Sprossen, die den freien Blick in die Natur beeinträchtigen könnten. Der Balkon mit kaum wahrnehmbarem Glasgeländer unterstreicht die moderne Komponente der Fassade. Schönes Detail: Die Fensterläden sind keine bloße Dekoration sondern voll funktionsfähig. Auf diese Weise verbindet sich modernes urbanes Leben mit dem Charme vergangener Villentradition.

Das neue Schwörer-Musterhaus in Wadern-Nunkirchen

[Großes Bild anzeigen]

Genuss und ein Hauch Nostalgie
Passend zum eleganten Erscheinungsbild des Schwörer-Musterhauses werden Gäste stilvoll im großzügigen Entree empfangen. Der Ess-Wohnbereich ist ganz dem Genuss vorbehalten. Hier werden Gäste und Bewohner verwöhnt: mit einem köstlichen Mahl am ovalen Esstisch, einem anregenden Gespräch in bequemen Sesseln und einem entspannenden Blick durch die großen Terrassentüren auf den kunstvoll angelegten Garten. Sollte es in geselliger Runde etwas spät geworden sein, steht im
Erdgeschoss das geräumige Zusatzzimmer mit angrenzendem Gästebad als Übernachtungs-Suite zur Verfügung.

Doch nicht nur als Gastgeber erfreuen sich die Bewohner an ihrer Villa. Morgens, gleich nach dem Öffnen der Fensterläden, bietet sich eine tolle Aussicht in die Natur. Der Weg ins Bad führt durch eine großzügig bemessene Ankleide, deren Geräumigkeit durch verspiegelte Wandschränke noch verstärkt wird. Im Wohlfühlbad selbst rücken charakteristische Landhaus-Details wie die nostalgischen Armaturen oder Waschtische auf zierlichen Füßen ins Blickfeld. Den beiden Kinderzimmern ist ein kleineres Bad zugeordnet, was diese spätestens als Jugendliche sehr zu schätzen wissen. Beim Frühstück an der von zwei Seiten zugänglichen Arbeitszeile in der offenen Küche können dann schon wieder Pläne für die nächste Gartenparty gemacht werden. Praktisch, dass die separate Wirtschaftsküche direkt neben der Garage so viel Stauraum für Vorräte bietet.

Landhausstil modern interpretiert
Eine Erinnerung an den Landhausstil bringt die moderne Ausstattung des Schwörer-Musterhauses vor allem über den Einsatz der Materialien zum Ausdruck: So vermittelt im ganzen Haus ein hellgrau Bodenbelag einen
ruhigen Natursteincharakter, abgesehen von den mit einem Teppich ausgelegten Kinderzimmern. In der Küche heben sich Arbeitsplatten aus gebürstetem Granit von den glänzenden Glasfronten ab. Von Kontrasten lebt auch die Einrichtung: Korbsessel und Kanapee versus Lampen und Couchtisch aus Plexiglas. Eine moderne Interpretation erfahren einige der Landhaus-klischees: Den offenen Kamin ersetzt eine moderne Edelstahlvariante, die Blümchentapete erlebt als dezentes Muster auf den Fliesen im Bad eine zeitgemäße Renaissance. Dem neutralen grau-weißen Farbkonzept werden – über beide Stockwerke geschickt verteilt – warme Akzente in Maigrün und Brombeer beigefügt.

Das dezente Farb- und Materialkonzept setzt sich in der äußeren Erscheinung des Schwörer-Musterhauses fort. Auch hier ist die Grundfarbigkeit weiß-grau, doch entpuppt sich bei genauerer Betrachtung der Ton der Fensterläden und -rahmen als feines Grüngrau, das je nach Lichteinfall changiert und der Fassade einen edlen Anklang verleiht. Die Garage setzt sich vom Baukörper des Haupthauses durch die Fassadengestaltung im Natursteinstil ab – eine Innovation des Herstellers SchwörerHaus. Die Betonsteine werden im firmeneigenen Betonwerk gegossen. Durch die Vorfertigung sind sie kostengünstiger und können direkt mit dem Haus montiert werden – ein Spezialhandwerker erübrigt sich, der hochwertige Eindruck bleibt.

Zeitgemäßes Technikpaket
Die meisten Bauherrschaften gehen von einer herkömmlichen Gasbrennwertheizung aus – bis sie die so genannte WärmeDirektHaus-Technik von SchwörerHaus kennen lernen. Basis der zukunftsweisenden Haustechnik ist das von SchwörerHaus entwickelte Frischluft-Heizsystem. Es beinhaltet eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung, Kleinstwärmepumpe und Direktheizelementen. Damit kann die Temperatur in jedem Raum einzeln variiert werden. Eine Brauchwasserwärmepumpe stellt die Versorgung mit Warmwasser sicher. Das Technikpaket steht, auch dank der außerordentlichen Wärmedämmung der Gebäudehülle, für dauerhaft niedrige Energiekosten und einen hohen Wohnkomfort mit stets frischer Luft. Den Kauf von Erdgas und Heizöl sparen sich die Bewohner.


Hohenstein-Oberstetten, den 08.12.2008

Bilddateien:


Das neue Schwörer-Musterhaus in Wadern-Nunkirchen
[Großes Bild anzeigen]

08.12.2008 10:29

Das könnte auch Sie interessieren:

Schwörer:

Ferien bei SchwörerHaus machen Spaß
Hohenstein-Oberstetten, 09.09.2009 Mit einem abwechslungsreichen Programm für die Mitarbeiterkinder bot SchwörerHaus seinen Mitarbeitern dieses Jahr zum ersten Mal eine ganz konkrete Unterstützung bei der Betreuung ihrer Kinder während den...

Fit mit Schwörer
Hohenstein-Oberstetten, den 15.06.2009 In der neuen Aktion „Fit mit Schwörer“ winken angehenden Bauherren gleich mehrere Vorteile. Besonderes Highlight: Der SchwörerTrainer, der zur Erwärmung des Brauchwassers beiträgt. Zum 1. April 2009 hat...

Erfolgreicher Kompetenz-Tag der Schwörer Gruppe
Am Donnerstag, den 14. Mai 2009, fand erstmals der Schwörer Kompetenz-Tag statt. Architekten, Planer und Geschäftspartner konnten sich auf einer Messe über die unterschiedlichen Unternehmensbereiche und Produkte informieren. Die Schwörer...

Der Erfolg von Atmoshaus beruht auf alten Werten und neuen I...
Bauherren sollen sich in ihrem Fertighaus wohlfühlen, darum hat die Generalunternehmung Luzern mit „endlich daheim“ einen Leitspruch gewählt, der zeigt, dass Atmoshaus sehr viel Wert auf massgeschneiderte Hausideen legt. Individualität steht dabei...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: SchwörerHaus KG


SchwörerHaus KG

SchwörerHaus KG
Hans-Schwörer-Str. 8
D-72531 Hohenstein-Oberstetten

Tel. +49 (0)7387/16-0
Fax: +49 (0)7387/16-238
Email: www.schwoerer.de.

Ob repräsentatives Stadthaus, komfortabler Bungalow oder praktisches Familienhaus: individuelles Bauen ist in! Hinter den anspruchsvoll gestalteten Fassaden zeitgemäßer Häuser findet sich bei Schwörer zukunftsweisende Haustechnik....

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info