Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > IT, Computer & Internet

Nachfolger der E-Ink Uhr - Seiko präsentiert die weltweit erste EPD-Uhr mit Aktivem Matrixsystem

Willich, 12.07.2010. Die japanische Manufaktur Seiko präsentiert im Herbst 2010 eine EPD-Uhr mit Aktivem Matrixsystem und Solarantrieb.
Im Namen der Uhr steht EPD für Elektrophoretisches Display und bezeichnet die Wanderung elektrisch geladener Teilchen durch einen als Trägermaterial dienenden Stoff in einem elektrischen Feld. Diese Technologie wird auch bei Elektronischem Papier genutzt. Das Aktive Matrix-System verwendet auf dem Uhrendisplay viele winzige Punkte, die, anders als bei normalen Anzeigen, jede mögliche Form an jeder möglichen Position in der Anzeige abbilden können, und das bei einer Auflösung von 300 ppi. Das neue Modell besticht durch die große, klare Anzeige. Diese bedarf nur 1/100stel der Energie, die die gleichgroße Anzeigefläche eines E-Books benötigen würde.

Die flache Solaruhr mit Weltzeitfunktionen ist eine Weiterentwicklung der E-Ink Uhr von 2005. Die E-Ink wurde mit dem „Grand Prix d’Horlogerie de Genève“ im November 2006 ausgezeichnet. Während sich die E-Ink Uhr am ästhetischen Design und einer emotionalen Displaygestaltung orientiert, konzentriert sich die neue Seiko Uhr auf die Vorzüge der EPD-Technologie mit einer optimalen Ablesbarkeit und unendlichen Darstellungsmöglichkeiten.

Seikos EPD Uhr mit Aktivem Matrixsystem SDGA003

[Großes Bild anzeigen]

Technische Informationen
Funkuhr mit Solarantrieb
Worldtimer
Signal von 4 Funkstationen auf 3 Kontinenten (Deutschland, Großbritannien, USA, Japan)
Alarm
Automatischer Kalender
LED Licht
10 bar wasserdicht
UVP:
SDGA001 (Edelstahl): 890,00 Euro
SDGA002 (Edelstahl mit Goldauflage): 990,00 Euro
SDGA003 (Edelstahl mit Titankarbidauflage): 990,00 Euro


Informationen zur EPD-Technologie

80.000 Pixel, jedes davon in vier verschiedenen Schattierungen darstellbar, bieten ein 300 ppi-Display
Seiko ist als einziges Unternehmen imstande, die Active-Matrix-EPD-Technologie in einer Uhr anzuwenden. Jede Einzelinformation der Displayanzeige ist drei Mal feiner als bei herkömmlichen LCD-Uhren. Das System erlaubt zudem die unendlichen Programmiermöglichkeiten zur Darstellung von Ziffern, Texten und Grafiken auf dem Display. So können Größe oder Darstellung von Schriften oder Zahlen je nach Umfang der Informationen, die in einem festgelegten Bereich angezeigt werden sollen, von Seiko programmiert werden.
Das Display weist 80.000 Pixel mit einer Auflösung von 300 ppi (Points per Inch) auf. Jedes einzelne Pixel (Bildpunkt) kann eine von vier Graustufenschattierungen anzeigen.

Unerreichte Energieeffizienz
E-Book-Benutzer wissen, dass Geräte mit großem Bildschirm mehr Energie benötigen und die Energiereserve daher begrenzt ist. Die neue EPD-Uhr kennt dieses Problem nicht. Seiko verringerte den Energieverbrauch, sodass die Uhr nur noch ein Prozent der sonst benötigten Energie verbraucht. Drei Innovationen in den Bereichen der integrierten Schaltkreise und der Hightech-Elektronik ermöglichten dies:

1. Ein TFT (Thin-film transistor - Dünnschichtransistor), der die Signale an das Display steuert
2. Ein integrierter Schaltkreis mit geringem Energiebedarf zur Steuerung des TFT
3. Ein EPD-Treiber zur Maximierung des Potentials der E-Ink-Technologie

Strom wird nur dann benötigt, wenn sich die Bilder auf dem Display ändern.

Großflächige Anzeige
Seikos Uhrendesigner kreierten ein großes Display, welches den vielfältigen Einsatz der neuen E-Ink-Active-Matrix-Technologie ermöglicht. Gleichzeitig sollte die Uhr möglichst leicht bleiben. Seiko gestaltete die Einfassung des Displays mit einem Millimeter so klein wie möglich, wodurch sich der Anzeigenbereich vergrößert. Da die bildgebenden Stoffe des Displays reflektierend wirken, ist das Display bei künstlichem Raumlicht genauso gut ablesbar wie bei hellem Sonnenschein.


Die EPD-Technologie
EPD ist eine Anzeigemethode mit „Electronic Ink“-Technologie. Elektronische Tinte ist ein patentrechtlich geschütztes Material, das für die Integration in elektronische Displays in einen Film eingearbeitet wird. Die Hauptkomponenten der elektronischen Tinte sind Millionen winziger Mikrokapseln, deren Durchmesser etwa dem eines menschlichen Haares entspricht. Eine Mikrokapsel verkörpert dabei ein Pixel. Jede Mikrokapsel enthält negativ geladene weiße Partikel und positiv geladene schwarze Partikel, die sich in einer klaren Flüssigkeit befinden. Wenn ein negativ geladenes elektrisches Feld angesetzt wird, bewegen sich die weißen Partikel an die Oberseite der Mikrokapsel, wo sie für den Benutzer sichtbar werden. Dadurch erscheint die Oberfläche an diesem Punkt Weiß. Gleichzeitig zieht ein gegenüberliegendes elektrisches Feld die schwarzen Partikel zur Unterseite der Mikrokapseln, wo sie unsichtbar bleiben. Durch die Umkehrung dieses Prozesses erscheinen die schwarzen Partikel an der Oberseite der Kapsel, wodurch die Oberfläche jetzt Schwarz erscheint.

Bilddateien:


Seikos EPD Uhr mit Aktivem Matrixsystem SDGA003
[Großes Bild anzeigen]

. Die Hauptkomponenten der elektronischen Tinte sind Millionen winziger Mikrokapseln
[Großes Bild anzeigen]

Die Graustufen in vier Schattierungen können viele graphische Ausdrucksmöglichkeiten in perspektivische Darstellungen umsetzen.
[Großes Bild anzeigen]

Das E-Ink Vorgängermodell von 2005
[Großes Bild anzeigen]

12.07.2010 16:48

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Seiko:

Seiko Deutschland übernimmt den deutschlandweiten Vertrieb v...
7. Mai 2013. Ab Mai 2013 übernimmt Seiko Deutschland Branch of Seiko UK Ltd. den deutschlandweiten Vertrieb von Armbanduhren der firmeneigenen Marke Lorus. Die seit 1982 in Europa vertretene Uhrenmarke bietet ihre Modelle zu einem optimalen...

Seikos Premier Kinetic Perpetual Calender Uhren denken mit
Willich, 7. März 2013. Die beiden neuen Seiko Kinetic Perpetual Calender vereinen Premiers architektonisches Design und Seikos neueste Technologien. Sie bieten einen Ewigen Kalender bis Februar 2100 mit automatischer Schaltjahreskorrektur und eine...

Seiko stellt auf der Inhorgenta Munich 2013 aus
Willich, 6. Februar 2013. Die japanische Uhrenmanufaktur Seiko nimmt vom 22. bis 25. Februar 2013 an der Inhorgenta Munich teil. Die international bekannte Uhren- und Schmuckmesse feiert in diesem Jahr ihr 40. Jubiläum und bietet auf 65.000 m²...

Uhr:

STERNGLAS Zeitmesser: Klares Statement in Sachen Design und ...
In der Welt der Mode- und Trenduhren gibt es seit einigen Jahren einen bemerkenswerten Wandel. Junge, frische Marken drängen mit neuen und sehr erfolgreichen Uhren-Konzepten auf den Markt. Social Media und Crowdfunding machen es möglich. Die...

Neue Uhren-Kunstwerke aus Augsburg
DIE OTTO WEITZMANN AG präsentiert ihre neue Skelett-Uhr „Scorpia" und den Sport-Chronograph „Race ONE" Stets neue Akzente in Sachen Stil und Trend setzen, das ist es, was die hauseigenen Uhren-Designer der OTTO WEITZMANN AG aus Augsburg als ihr...

i-magazine auch auf Facebook und Twitter
Die i-magazine AG, Produktionshaus für elektronische Medien spezialisiert auf blätterbare Online-Publikationen, setzt auf moderne Kommunikationswege im World Wide Web. Facebook ist eine der weltweit beliebtesten Communitys im Internet, in der sich...

livepaper®: der interaktive Prospekt als multimediales Erleb...
München, 29.06.2009: Mit dem livepaper® bietet der Münchener Mediendienstleister ROYAL MEDIA nun eine innovative Werbemöglichkeit mit vielseitigem Gestaltungsspielraum. Das neue Produkt im Leistungsportfolio des Mediendienstleisters eröffnet...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Seiko Deutschland Branch of Seiko UK LTD.


Seiko Deutschland Branch of Seiko UK LTD.

Seiko Deutschland Branch of Seiko UK LTD.
Siemensring 44m
47877 Willich
Pressekontakt: Janine Dammertz-Bachiri
Tel: 02154943444
E-Mail:

Seiko Deutschland Willich ist Teil der japanischen Uhrenmanufaktur Seiko Watch Corporation, die zur Seiko Holdings Corporation beide Tokio, Japan gehört und deren Vorläufer bereits 1881 durch Kintaro Hattori gegründet...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info