Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Neue Deutschlandkarte

Lehrstuhl für Marketing & Handel der Universität Duisburg-Essen entwickelt Karte mit 31 regionalen Wirtschaftsräumen

Clevere Unternehmer wissen: zielgerichtete Marketing-Aktivitäten brauchen eine Basis. Die Segmentierung eines heterogenen Marktes in homogene Teilmärkte ist ein solches Instrument und wichtiges Erfolgskriterium, wenn es darum geht, einen Markt effizient zu bearbeiten.
Der Lehrstuhl für Marketing & Handel der Universität Duisburg-Essen unter Leitung von Professor Dr. Hendrik Schröder hat eine Deutschlandkarte entwickelt, die 31 regionale Wirtschaftsräume benennt und abgrenzt.
Auftraggeber des Projektes ist der Verlag Brinkschulte & Partner. Der Verlag stellte fest, dass das vorhandene Kartenmaterial für die meisten Aufgabenstellungen heute nicht mehr geeignet ist. Beispielsweise reicht die Entstehung der IHK Bezirke ins 17. Jahrhundert zurück — die heute noch gültigen 80 IHK-Bezirke Deutschlands bilden daher keine aktuellen Wirtschaftsräume mehr ab.

Um die gewünschten Regionen eingrenzen zu können wurden folgende Zielsetzungen und Rahmenbedingungen definiert:
•Es sollen homogene Wirtschaftsräume ermittelt werden für relevante Wirtschaftszweige und Branchen
•Bildung von Identifikationsräumen, die bereits im Sprachgebrauch sind
•Die Wirtschaftsräume weisen eine ausreichend große Anzahl mittelständischer Unternehmen auf (Jahresumsatz mindestens 500.000 Euro)
•Nach Möglichkeit werden jeweils mehrere IHK-Gebiete zu einer sinnvollen Wirtschaftsregion zusammengefasst
•Es sollen möglichst keine Räume definiert werden, die sich über mehr als ein Bundesland erstrecken

Entstanden sind 31 zeitgemäße Wirtschaftsräume, die durch bestimmte wirtschaftliche Strukturmerkmale gekennzeichnet sind und sich durch ihre individuelle Struktur von den benachbarten Wirtschaftsräumen abgrenzen.

„Diese Einteilung Deutschlands in 31 Wirtschaftsräume eignet sich für alle Wirtschaftsbereiche, die einen regional bezogenen Absatzmarkt bearbeiten“ erläutert Steffen Ehrmann, Projektleiter und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Marketing & Handel. „So können mit dieser Karte beispielsweise sehr sinnvoll Standorte von Regionalniederlassungen oder Handelsvertretergebiete geplant werden“.

Der Verlag wird die Karte nutzen, um in jeder dieser Gebiete Lizenzen für ein monatlich erscheinendes, regionales Wirtschaftsmagazin herauszugeben.

16.12.2008 16:42

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Deutschlandkarte:

Gesundheitskarte für Flüchtlinge: Das machen die Länder
Der große Flüchtlingsandrang geht vor allem mit einem Abrechnungschaos für Ärzte einher. Denn jedes Bundesland hat dazu andere Vorgaben. Nun könnte mehr Ordnung einkehren: Am heutigen Donnerstag hat der Bundestag dem Asylpaket zugestimmt. Unter...

Wie sicher ist die Region, in der wir leben – Der neue deuts...
MÜHLHAUSEN — 14. Juli 2011 — Der neue Gefahrenmelder von ABUS Security-Center bildet die Sicherheitslage von ganz Deutschland übersichtlich auf einer Karte ab. Er sammelt und filtert sämtliche Twittermeldungen zu den etwa 260.000 Einbrüchen, über...

Wirtschaftsregion:

Business Center in der Wirtschaftmetropole Frankfurt am Main...
Unbestritten ist Frankfurt am Main, der größte Finanzplatz Deutschlands. Hier ist alles im Fluss und Wandel und bedeutet für diese aktive Wirtschaftsregion Kontinuität, so Rieta de Soet Verwaltungsratspräsidentin der GMC AG mit Sitz in...

Vertriebsstruktur:

Klar und kundenfreundlich - WASI führt neue Struktur im Ver...
WUPPERTAL – Die Wagener & Simon WASI GmbH & Co. KG hat ihren Vertrieb neu strukturiert. Seit Anfang des Jahres ersetzen die drei Vertriebsbereiche Industrie, Handel und ICO/Solar (Inter Company und Solar) die bisherigen vier Vertriebsdivisionen...

Dr. Frank Diehl ist neuer Vertriebsleiter bei Ecostream
Köln, den 08.03.2010. Die Vertriebsstruktur am Gesamtstandort Deutschland stärken und ausbauen – das ist das Ziel von Dr. Frank Diehl, seit Jahresbeginn Vertriebsleiter Deutschland beim Solarunternehmen Ecostream. Der 40-jährige promovierte...

Neue Vertriebsstruktur bei Algol Europe
In den vergangenen Wochen und Monaten hat sich bei der Algol Europe GmbH einiges getan. Es gibt zahlreiche neue Mitarbeiter, neue Hersteller und neue Services. Mit mittlerweile 60 Mitarbeitern hat Algol Europe auf die Anforderungen des Marktes und...

Absatzmarkt:

Kfz-Absatz am Golf auf der Überholspur - Die VAE sind ein La...
Der hohe Lebensstandard, steigende Erdöleinnahmen, die äußerst positive wirtschaftliche Entwicklung und ein starker Bevölkerungszuwachs schüren die Nachfrage nach Kraftfahrzeugen und -teilen in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und (wie...

Segmentierung:

Das Erschliessen von neuen Zielgruppen durch anlassorientier...
Erkelenz, 07.02.2011 Bereits in der Solidum Depesche Ausgabe November 2010 habe ich darauf hingewiesen, dass eine Abkehr von demographischen Segmentierungs-kriterien für die meisten Konsumgüterhersteller erforderlich ist. Neben der dort...

Studie: Wie „tickt“ der deutsche Tourist
Köln, 31. Januar 2011. Die deutschen sind die vielzitierten „Reiseweltmeister“, buchen gerne pauschal und günstig, verreisen verstärkt im eigenen Land, fahren aber auch gerne nach Spanien, Italien oder in die Türkei… So weit so gut. Doch warum ist...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Universität Duisburg-Essen, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Universität Duisburg-Essen
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Frau Iris Letmathe
Universitätsstr. 12
45117 Essen

Die Universität Duisburg-Essen ist eine aus der Fusion der Universitäten Duisburg und Essen hervorgegangene Volluniversität mit zwei Campi. 2003 errichtet, gehört die jüngste Hochschule Nordrhein-Westfalens zu den zehn größten...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info