Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > IT, Computer & Internet

SMS und Mail führen zu Missverständnissen

SMS und Mails gehören immer mehr zum Alltag. Gerade im Berufsleben oder in Beziehungen führt das aber auch immer häufiger zu Missverständnissen, hat der Kommunikationstrainer Markus Hammer vom KoLeCo-Institut festgestellt.
Hieß es früher „Der Ton macht die Musik“, so ist es heute immer schwieriger zwischen den knappen Zeilen von SMS und Mail zu lesen. Dadurch steigt die Anforderung an das Einfühlungsvermögen des Einzelnen, so Markus Hammer.
Da in Schule und Ausbildung noch wenig Wert auf die Förderung des Einfühlungsvermögens gelegt wird, verrät der Kommunikationsexperte einige Tipps, wie Missverständnisse vermieden werden können und das Einfühlungsvermögen gefördert wird:

- Überlegen Sie sich, ob eine SMS oder eine Mail ausreicht, um Ihr Anliegen klar auszudrücken. Wenn Sie gerade unterwegs sind und Ihr Gesprächspartner auf eine Antwort wartet, können Sie z.B. eine knappe SMS schreiben: „Habe Deine SMS bekommen. Möchte gerne ausführlich (in Ruhe o.ä.) darauf antworten. Melde mich in xy Stunden per Mail (Telefon o.ä.). Ist das ok?“
Das zeigt, dass Sie den Kontakt zum Ihrem Gesprächspartner wichtig nehmen und Sie das gemeinsame Anliegen achten. Gleichzeitig gibt es Ihnen die Gelegenheit, eine angemessene Antwort zu formulieren. Durch die Frage, ob Ihr Gesprächspartner damit einverstanden ist, geben Sie ihm die Möglichkeit seinen Wunsch (z.B. nach sofortiger Rückmeldung) zu äußern.

- Verwenden Sie mit Ihrem Kommunikationspartner neben knappen Mails und SMS auch immer wieder ausführliche Telefonate, Gespräche oder längere Mails und Briefe.
Gerade über die Vielfalt an Kommunikationsformen lernen sich Gesprächspartner besser kennen und können dadurch ihre Anliegen klarer ausdrücken.
Teilen Sie auch etwas über sich mit. Über das, was Sie bewegt. Über Dinge, die Sie motivieren, bewegen, freuen oder frustrieren. Dadurch wächst der Kontakt auf der Beziehungsebene und Missverständnisse können vermieden werden.

- Lassen Sie sich hin und wieder eine Rückmeldung darüber geben, wie das Gesagte angekommen ist. Vermeiden Sie dabei Fragen im „Kontrollstil“. Drücken Sie statt dessen aus, dass Ihnen wichtig ist, dass ihre Aussage vom Gegenüber verstanden wird.
Fassen auch Sie hin und wieder zusammen, was Sie gehört haben. Dadurch erfahren Sie, ob Sie ihr Gegenüber wirklich verstanden haben.

- Fragen Sie nach, wenn Sie in Gesprächen oder bei Texten unsicher sind, ob Sie das Gesagte richtg aufgefasst haben. Das zeigt, dass Sie Interesse am Gegenüber haben und wird von den meisten Gesprächspartnern positiv aufgenommen.
Üben Sie in der Partnerschaft oder mit Freunden den „Verlangsamten Dialog“: Bei einem Gespräch macht Person A eine kurze Aussage, Person B fasst mit eigenen Worten zusammen. Wenn Person A den Eindruck hat, von Person verstanden worden zu sein (erst dann), gibt Person B eine entsprechende Antwort. Person A fasst diese zusammen usw. ...


Am Anfang wird Ihnen die Übung vielleicht sehr langsam vorkommen. Doch Sie werden erstaunt sein, wie viel Sie vom anderen mitbekommen, wenn Sie wirklich zuhören ohne schon an ihrer Antwort zu feilen.

Mit etwas Übung können Sie ihr Einfühlungsvermögen stärken und sind auch für die knappen Kommunikationsformen von Mail und SMS gerüstet. Und wenn Sie jedes Missverständnis als Möglichkeit zum weiteren Lernen sehen, dann ist der Weg vom Missverständnis zu mehr Klarheit eine Art Trainingsstrecke, die Sie mit Humor und sportlichem Ehrgeiz meistern können. Vielleicht erscheint Ihnen der Weg mit den vorgestellten Tipps manchmal sehr langsam und sie wünschen sich ein schnelleres Vorwärtskommen. Doch denken Sie daran, wie viel Zeit Sie mit dem nachträglichen Klären von Missverständnissen und dem Ärger über die verfahrene Situation verbringen. Dann sind Sie möglicherweise gerne bereit etwas mehr Zeit in die Vermeidung von Missverständnissen zu investieren.

30.08.2008 23:03

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Eine gute Wirtschaftslage. Zeit an Morgen zu denken.
Genau jetzt, ein guter Zeitpunkt weiter in die Zukunft zu blicken. Das hat schon eindrucksvoll „Rockefeller“ getan. In guten wirtschaftlichen Zeiten, wenn man 2 Dollar verdient, einen Dollar in das Marketing zu investieren. Eine 50%-Regelung ist...

Produktive Besprechungen: Kürzer, motivierender, effektiver
Die betriebliche Kommunikation ist ein erfolgsentscheidender Produktionsfaktor. Sein Zustand hat viel mehr Einfluß auf die Kosten des Betriebsablaufs und die Qualität der betrieblichen Leistung für die Kunden als sich die meisten Führungskräfte...

Mail:

CeBIT 2015: GBS präsentiert Lösungen für mehr Transparenz un...
Karlsruhe – Mit iQ.Suite Cockpit nimmt sich GROUP Business Software AG (GBS) dem Thema der zunehmenden E-Mail-Flut in der E-Mail-Kommunikation an. Erstmals vorgestellt wird iQ.Suite Cockpit als Bestandteil der E-Mail-Managementlösung iQ.Suite auf...

PSW GROUP testet E-Mail Postfach MyKolab.com: Schweizer Sich...
Preis-Leistungsverhältnis konnte trotz stimmiger Sicherheitsparameter und angenehmer Usability nicht überzeugen Fulda - Als sicheren Datentresor beschreibt der Schweizer Anbieter Kolab Systems AG sein E-Mail Angebot MyKolab.com. Diese Aussage...

Integration von Cloud, Web, Mobility und Social Business: GB...
Karlsruhe – GROUP Business Software (GBS) präsentiert auf der diesjährigen CeBIT in Halle 2, Stand A30, Neuheiten rund um E-Mail-Sicherheit und der intuitiven Erstellung von Webanwendungen. Die Messehighlights: Die cloud-fähige Version des GBS...

Sms:

Stuttgarter Dienstleister feiert 30-jähriges Firmenjubiläum ...
30 Jahre Weiterentwicklung und Wachstum im Dienst der breitgefächerten Kommunikation Stuttgart, den 30.05.2017 – Einer der führenden E-Kommunikationsdienstleister in Deutschland, die GTC TeleCommunication GmbH (www.gtc.de), feiert dieses Jahr...

Mit der Event-App SMS Chatwall Konferenzen interaktiv durchf...
Dresden, 20.05.16 – Die neue Kongressversion Plus der SMS Chatwall ist jetzt mit einem Moderatorentool verfügbar. Bisher konnten in der Grundfunktion Fragen und Anregungen per SMS vom Publikum auf die Leinwand geschickt werden. Die Kongressversion...

Solides Konzept ohne Schnickschnack
Ein Gespräch mit Kevin Martin, Geschäftsführer der Global Solar GmbH, über das neu gegründete LED-Beratungsunternehmen Lichthuber und dessen Leistungsportfolio. Global Solar als Tochter der chinesischen Yangden-Gruppe hat bisher Solaranlagen...

Mit Kopf, Herz und Hand - Whiteblue Gespräche mit Herrn Prof...
"Mit Kopf, Herz und Hand", auf diesen Ansatz von Pestalozzi gründete Herr Prof. Dr. Hipp seinen kurzweiligen Vortrag auf unserer Veranstaltung Whiteblue Gespräche am 8.5.2014 im Schloss Nymphenburg. Der ganzheitliche Erziehungsansatz von Pestalozzi...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


KoLeCo-Institut

Ernst-Thälmann-Str. 28
17498 Dersekow bei Greifswald
03834-585636
Ansprechpartner: Markus Hammer

Trainings, Kurse, Seminare und Projekte zu Kommunikation. Schwerpunkt "Gewaltfreie Kommunikation" nach M. Rosenberg...

mehr »

zur Pressemappe von
KoLeCo-Institut

weitere Meldungen von
KoLeCo-Institut

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info