Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Recht & Gesetz

TRBS 2131 gelten nicht mehr, BGV A3 wieder maß aller Dinge

TRBS 2131 "Elektrische Gefährdungen" aufgehoben Die TRBS 2131 "Elektrische Gefährdungen" wurde ohne Angabe von Gründen aufgehoben.
Die entsprechende Bekanntgabe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erfolgte im Gemeinsamen Ministerialblatt (GMBl) Nr. 41 vom 16.07.2010.

Die Aufhebung dieser Technischen Regel für Betriebssicherheit kam selbst für viele Fachleute des betrieblichen Arbeitsschutzes sehr überraschend. Denn bislang ging man fest davon aus, dass die TRBS 2131 in naher Zukunft die Unfallverhütungsvorschrift BGV A3 komplett ersetzen wird.

Die Technischen Regeln für Betriebssicherheit konkretisieren die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hinsichtlich der Ermittlung und Bewertung von Gefährdungen sowie der Ableitung geeigneter Maßnahmen.

Die TRBS 2131 trat im November 2007 in Kraft. Sie galt für die Ermittlung und Bewertung von elektrischen Gefährdungen durch

* elektrischen Schlag,
* Störlichtbogen,
* elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder und
* statische Elektrizität

im Zusammenhang mit der Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln sowie dem Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen. Beispielhaft genannt wurden Maßnahmen zum Schutz von Beschäftigten oder Dritten.

Ein Sprecher der BAuA teilte auf Anfrage des ep mit, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) wolle die Aufhebung der TRBS 2131 in der konstituierenden Sitzung des Ausschusses für Betriebssicherheit (ABS) am 06.09.2010 erklären. Gleichsam wird darauf verwiesen, dass durch die Aufhebung der TRBS 2131 keine Lücke im Regelwerk entstanden sei. Schließlich seien die BGV A3 und die VDE 0105-100 zu keinem Zeitpunkt außer Kraft gesetzt worden.

Zu beachten ist auch, so das BAuA, dass die TRBS 1201 "Prüfungen..." und TRBS 1203 "Befähigte Person" nach wie vor anzuwenden sind.

http://www.bmas.de
http://www.baua.de

Immer auf den neusten Stand der Normen:
http://www.e-service-check.de

TEL. 034462-6980-73
Fax: 034462-6980-75

Niederlassung Laucha
Nebraer Str. 19a
06636 Laucha Unstrut

Wir prüfen für Sie Rechtssicher:
- ortsveränderliche Geräte, Betriebsmittel und Anlagen nach DIN VDE 0701/0702 BGV A3 UVV GUV A3 BetrSichV
-- ortsfeste Geräte, Betriebsmittel und Anlagen nach DIN VDE 0100 u. 0105 BGV A3 UVV GUV A3 BetrSichV
- medizinische Geräte und Pflegebetten nach BGV A3 DIN VDE 0751
- Sicherheitsbeleuchtung(Notbeleuchtung)nach DIN VDE 0108
- Arbeitsmaschinen ( Maschinenprüfung) nach DIN VDE 0113

09.08.2010 11:25

Das könnte auch Sie interessieren:

GUV A3:

aufgehobene TRBS - gestrichene TRBS - BGV A3 nur von E+SERVI...
Hier ein Liste der aufgehobenen TRBS: TRBS 1203 Teil 1 Befähigte Personen – Besondere Anforderungen – Explosionsgefährdungen BAnz. Nr. 233 (08.12.2004) BArbBl. GMBl. Nr. 29 (12.05.2010) Nr. 1/2005 TRBS 1203 Teil 2 Befähigte Personen –...

Gefährdungsbeurteilungen:

HDT-Seminar Betriebssicherheitsmanagement und Gefährdungsbeu...
Brandschutz, Ex-Schutz, GHS, REACH, HAZOP, LOPA als Bausteine der technischen Rechtskonformität - Ermittlung durch Risikoprioritätszahlen, Betriebssicherheits-Management-Handbuch und FMEA Betriebssicherheitsmanagement rechnet sich: Vorteile für...

HDT bietet Lehrgang „Explosionsschutzbeauftragter“ im Mariti...
Der Explosionsschutzbeauftragte soll den Arbeitgeber in allen Fragen des betrieblichen Explosionsschutzes beraten Die Maßnahmen zur Umsetzung des vorbeugenden Explosionsschutzes sind technisch sehr anspruchsvoll, die rechtlichen...

Der neue Prüffristen-Manager von WEKA MEDIA erleichtert Elek...
Kissing, 20. Oktober 2010 – Bei der Benutzung von elektrischen Arbeitsmitteln sowie beim Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen sind Beschäftigte elektrischen Gefährdungen ausgesetzt. Um diese auszuschließen oder zumindest hinreichend zu...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: E+SERVICE+CHECK GmbH


E+SERVICE+CHECK GmbH

Nebraer Str. 19a
06636 Laucha/ Unstrut

Herr Marc Langguth(Geschäftsführer)
Tel. 034462-6980-73
Fax. 034462-6980-75

Wir sind ein Dienstleistungsunternehmen die die Sicherheitsprüfungen gemäß BGV A3, TRBS u. DIN VDE anbieten. Wir sind an 2 Standorten mit ü. 30 Mitarbeitern tätig. Zu unseren Kunden zählen u.a. Uni Augsburg, Coca Cola, Helios...

mehr »

zur Pressemappe von
E+SERVICE+CHECK GmbH

weitere Meldungen von
E+SERVICE+CHECK GmbH

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info