Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

Volkswagen AG ? wird Unterlieferant ThyssenKrupp EGM von GROB Mindelheim gegen DSG Patent vorgeschoben

Wie von CLEANSTATE bereits berichtet, trat der Anlagenhersteller GROB Mindelheim völlig unerwartet einen Patentstreit gegen seinen Großkunden Volkswagen los.
Trotz eindeutiger Rechtslage und ebenso eindeutiger VW-Einkaufsbedingungen erhob GROB Klage gegen Volkswagen und greift damit nach einem DSG Patent der neuen Doppelkupplungsgetriebe bzw. Direktschaltgetriebe von VW mit der internen VW-Bezeichnung DQ-250.

Im Rahmen der Hauptversammlung bestätigte VW Vorstandschef Martin Winterkorn ausdrücklich, dass GROB die vertraglichen Bedingungen bekannt seien und es vor diesem Hintergrund bereits Gespräche zwischen VW und GROB gegeben habe.

Nun gibt es einen neuen Angriff auf die DSG Patente.
Aktueller Angreifer ist die Firma ThyssenKrupp EGM GmbH aus Langenhagen. EGM ist Unterlieferant der GROB-Werke GmbH & Co. KG Mindelheim!
Die ThyssenKrupp EGM GmbH ist eine 100%-Tochter der Thyssen Krupp Krause GmbH (früher Johann A. Krause Maschinenfabrik) und liefert seit Jahren Produktionsanlagen in erheblichem Umfang an Volkswagen.

schiebt GROB Mindelheim ThyssenKrupp EGM vor ?

[Großes Bild anzeigen]

Die ThyssenKrupp EGM GmbH greift eine Vorrichtung an, die sie ausdrücklich im Auftrag von GROB anfertigte und mit Lieferschein 2020821 (liegt CLEANSTATE vor) an das Getriebewerk Kassel der Volkswagen AG lieferte. GROB als Vertragspartner von Volkswagen war seinerzeit nicht in der Lage, diese spezielle Messmaschine nach VW Angaben (Erfinder Holger Sprenger) anzufertigen und beauftragte daher den eigenen Unterlieferanten EGM.

Warum sich der Weltkonzern VW trotz dieser eindeutigen Rechtslage von seinem Lieferanten GROB mit einem Patentstreit überziehen lässt, warf bereits diverse Fragen auf. Insbesondere, da auch Porsche seit einiger Zeit mit Hochdruck an einem eigenen Doppelkupplungsgetriebe arbeitet.


Da VW keinen Einhalt gebot, stellte sich bereits die Frage, ob die DSG Patente - mit Absprache eines Dritten (Piech / Porsche) - angegriffen werden, um so die VW-Erfindungen für Porsche erschließen zu können?

Aktuell steht bereits ein dritter VW-Anlagenlieferant in den Patent-Startlöchern.
Auch die Fa. LSW Maschinenfabrik GmbH aus Bremen greift nun das DSG-Patent mit der von EGM über GROB an VW gelieferten Messmaschine an.

Damit stellen Anlagenhersteller erstmals Patente zu maschinellen Vorrichtungen infrage, die sie selbst nach Kundenangaben geliefert haben! Cleanstate hatte bereits darauf hingewiesen, dass dies ein durchaus einzigartiger Fall in der internationalen Automobilindustrie ist. Das Ausmaß und die Entwicklung der durchaus ungewöhnlichen DSG Patent-Streitigkeiten lassen allerdings noch ganz andere Hintergründe erahnen.

Offen geblieben ist bisher auch, wie General-Motors, Ford, Daimler, Volvo und andere GROB-Kunden diese Angriffe auf Kundenpatente werten. Durch die neuen Aktivitäten von EGM und LSW müssen sich diese Frage nun auch deren Kunden Chrysler, Fiat, Peugeot, Seat, Audi, Opel, BMW, Renault, Bentley, Jaguar, Toyota und die anderen Automobilhersteller / Automotive OEM stellen.

Als Vermittler böte sich ausgerechnet der korruptionsgebeutelte Heinrich von Pierer an, der ehemalige Mr. Siemens. Er saß, als der Patentstreit begann, in den Aufsichtsräten beider beteiligten Firmen. Bei VW und bei ThyssenKrupp. Pierer könnte die streitenden Parteien mit seinem früheren Siemens-Aufsichtsrats-Kollegen und ThyssenKrupp-AR-Chef Cromme auf der einen und Ferdinand Piech, Wolfgang Porsche und Wendelin Wiedeking auf der anderen Seite friedlich zusammenführen!

Link zum Lieferschein: http://www.cleanstate.de/Lieferschein_EGM_GROB_VW.html

Quelle und Seiteninformation

URL der Pressemitteilung:
http://www.cleanstate.de/Pressemitteilung_20_05_2008.html
URL als PDF:
http://www.cleanstate.de/PRESSEMITT....CLEANSTATE_20_05_2008.pdf
Pressemitteilungen
http://www.cleanstate.de/Presse.html


CLEANSTATE ist eine von engagierten Bürgerinnen und Bürgern gegründete, überparteiliche Initiative. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, Kriminalität, Korruption, Vetternwirtschaft und Rechtsmissbrauch in Politik, Staat und Wirtschaft unseres Landes an die Öffentlichkeit zu bringen und zu bekämpfen. Wir wollen erreichen, dass unsere Gesetze wieder konsequent auch bei den Menschen zur Anwendung kommen, deren Position in Politik und Wirtschaft sie heute vor Verfolgung schützt. Wir recherchieren selbst und auf Basis uns zugehender Informationen, um konkrete Straftaten aufzudecken, an die Öffentlichkeit zu bringen und dadurch die Justiz notfalls zum Handeln zu zwingen. Wir sind überwiegend selbst in großen Unternehmen, Politik und öffentlicher Verwaltung tätig oder tätig gewesen und haben dort die unglaublichen Missstände erlebt, die wir bekämpfen - dies ist vor allem die Basis unseres persönlichen Engagements und unseres

Bilddateien:


schiebt GROB Mindelheim ThyssenKrupp EGM vor ?
[Großes Bild anzeigen]

21.05.2008 01:26

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

GROB:

- Streit um Patent für DSG Direktschaltgetriebe - GROB-Werke...
Wie von CLEANSTATE bereits berichtet, klagt der Anlagenherstellers GROB Mindelheim gegen seinen Großkunden Volkswagen. Der Streit betrifft ein Patent zur Herstellung der neuen Doppelkupplungsgetriebe bzw. Direktschaltgetriebe mit der Bezeichnung...

Anlagenhersteller GROB Mindelheim verklagt Volkswagen wegen ...
Unter dem Aktenzeichen 2 Ni 6 / 08 ging beim Bundespatentgericht eine Klage des Maschinen- und Anlagenherstellers GROB aus Mindelheim ein. GROB klagt nun gegen seinen eigenen Kunden, die Volkswagen AG. Der Patentstreit betrifft ein Patent für...

Thyssen Krupp:

Quartier bezogen - die neue ThyssenKrupp Zentrale in Essen
Es war die größte Baustelle Europas: Das ThyssenKrupp Quartier, seit 2010 die neue Konzernzentrale in der Ruhrmetropole Essen. Einer besonderen Herausforderung stellten sich die Maler der Konzerntochter ThyssenKrupp Xervon: In luftiger Höhe...

Nanostart-Beteiligung ItN Nanovation: Zusammenarbeit mit Thy...
•Exklusive Kooperation bei Kraftwerksanwendungen •Umfassendes regionales Zielspektrum •Signifikanter Umsatzbeitrag bereits 2011 erwartet Frankfurt am Main / Saarbrücken – 29. September 2010 – Die Nanostart-Beteiligung ItN Nanovation ...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: CLEANSTATE e.V.


CLEANSTATE e.V.

CLEANSTATE e.V.
Fürstenauer Straße 17
31224 Peine - Woltorf
Tel: 05171 ? 82960
Fax: 05171 ? 989988

www.cleanstate.de
Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Selenz
1.Vorsitzender CLEANSTATE e.V.

CLEANSTATE ist eine von engagierten Bürgerinnen und Bürgern gegründete, überparteiliche Initiative. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, Kriminalität, Korruption, Vetternwirtschaft und Rechtsmissbrauch in Politik, Staat und...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info