Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Immobilien

Wagnis Altbausanierung - Unkalkulierbare Kosten vermeiden

Kalbach/Rhön, den 10. September 2009 - In einem Altbau zu wohnen hat sicherlich seinen Charme.
Genauso entscheidend für die Beliebtheit alter Häuser ist ihr Umfeld – die gewachsene Nachbarbebauung, die Infrastruktur und vor allem die gute Lage.

Aber so schön alte Häuser sind, so groß die Freude über das geerbte Haus der Großeltern ist, wer weiß schon genau, was sich hinter den alten Gemäuern verbirgt. Wer kann vorab die wirklichen Sanierungskosten zuverlässig kalkulieren, die nötig sind, um den Altbau auf den zeitgemäßen Standard eines modernen Energieeffizienzhauses zu bringen. Denn alte Häuser haben eine schlechte Dämmung und entsprechend alte Heizungstechnik, was nicht nur die Umwelt belastet, sondern vor allem langfristig den Geldbeutel ihrer Bewohner.

Laut der Richtwerte des Verbands Privater Bauherren beträgt die Investition für Instandsetzungs- und Sanierungskosten für ein Haus aus den 1950er und 1960er Jahren im Schnitt nochmals rund 40 Prozent des geschätzten oder veranschlagten Kaufpreises.

Der Aufbau des vorgefertigten Energieeffizienzhauses erfolgte innerhalb eines Tages.

[Großes Bild anzeigen]
Für eine Altbausanierung, die die Gewerke Dämmung der Außenwände, des Kellers, des Dachraumes, neue Fenster sowie eine moderne Heizungsanlage umfasst, summieren sich einigen 10.000 Euro zusammen. Enthalten sind darin nicht die voraussichtlich ebenfalls notwendigen Sanierungsmaßnahmen der maroden Wasserrohre und des elektrischen Leitungsnetzes. Rechnet man den oft notwendigen Einbau einer modernen Küche, neue Bodenbeläge und Malerarbeiten hinzu liegt man schnell über 100.000 Euro – und wohnt immer noch in einer alten Bausubstanz, ohne zu wissen, ob sich noch nicht erkannte Gefahrenstoffe – Stichwort Asbest oder Blei – im Gemäuer verbergen.

Schöne Fassade aber unpraktischer Grundriss
Der Grundriss vieler Altbauten entspricht nicht den heute modernen Wohnbedürfnissen. Kleine Küchen und Bäder waren früher Standard, hinzu kommen viele, zumeist dunkle und selten große Zimmer, auch der Raum unter dem Dach kann nicht oder nur als Abstellraum genutzt werden. Auch hier müssen die Handwerker nochmals ran, was schnell mit weiteren 30.000 Euro für Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen zu Buche schlagen kann – alles geschätzt, nicht verbindlich.

Grundsätzlich sind im Falle einer Komplettsanierung die Kosten sehr stark vom Zustand der Altsubstanz und vom angestrebten Standard abhängig. Ein weiterer Faktor, der oft unterschätzt wird, ist die zeitliche Koordinierung und die Überwachung der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen und -arbeiten. Laut einer Untersuchung des Berliner Bauherren-Schutzbundes (BSB) und des Instituts für Bauforschung Hannover werden gerade bei der Modernisierung von Ein- und Zweifamilienhäuser erhebliche Fehler in der Bauausführung, bei der Planung und Leitung sowie durch Materialfehler gemacht. Diese Mängel, die sich gleichmäßig auf alle Gewerke beziehen, verursachen laut Studie bei einem Viertel der untersuchten Baumaßnahmen Folgekosten zwischen 15.000 und 50.000 Euro. Zwar gibt es in der Zwischenzeit Fachfirmen, die den Umbau aus einer Hand anbieten. Vergeblich sucht man allerdings in ihren Verträgen einen garantierten Festpreis oder Fertigstellungstermin. Die Folge sind nicht verlässlich kalkulierbare Kosten, im schlimmsten Fall dauert die Sanierung über Jahre, was neben Geld und Zeit vor allem Nerven kostet.

Fass ohne Boden – oder garantierte Sicherheit bei Neubau
„Wer seine Kosten im Griff halten will und schnell in sein Haus einziehen möchte, sollte darüber nachdenken, ob der Abriss des alten Hauses und ein Neubau eines Energieeffizienzhauses in Holzfertigbauweise, gerne auch auf dem bestehenden Keller, nicht die bessere Lösung ist“, so Hans-Jürgen Klüh, Vertriebsleiter Rensch-Haus GmbH, „ein Abriss kostet vergleichweise wenig und zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis erhält der Bauherr bei uns ein schlüsselfertiges Energieeffizienzhaus, gebaut nach den Richtlinien der neuesten Energieeinsparverordnung, mit einem auf seine Bedürfnisse abgestimmten Grundriss, modernster Haustechnik und Bauweise.“


Seit über 130 Jahren ist RENSCH-HAUS eine der führenden Adressen im Holz-Fertighausbau, wenn es um die reibungslose, zuverlässige und kostensichere Realisierung moderner Wohnideen geht. Sicherheit gibt die detaillierte Bau- und Ausstattungsbeschreibung. Hier werden alle Leistungen gelistet – das schafft Transparenz, Vertrauen und garantiert ohne wenn und aber den vereinbarten Leistungsumfang und den Festpreis. Dies gilt auch für den Fertigstellungstermin: Wer mit RENSCH-HAUS schlüsselfertig baut, zieht zum vertraglich zugesicherten Einzugstermin in sein komplett fertiges Traumhaus ein.


(ca. 4.550 Zeichen)

Bilddateien:


Der Aufbau des vorgefertigten Energieeffizienzhauses erfolgte innerhalb eines Tages.
[Großes Bild anzeigen]

Es wären aufwendige und teure Sanierungsarbeiten notwendig gewesen, um das alte Haus auf einen modernen Standard zu heben.
[Großes Bild anzeigen]

10.09.2009 11:54

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Sanierung:

Stephan Praus, LEWO Unternehmensgruppe zur DIW-Studie: Bevöl...
Leipzig, 14.06.2017. „Immobilien-Investoren sollten sich immer mittel- bis langfristige Trends – gerade im Hinblick auf die Qualität des Standortes - ansehen“, sagt Stephan Praus, Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe aus Leipzig. Das...

Altbausanierungen in Wien jetzt mit Festpreis
Eine Immobilie leidet im Laufe der Jahre an Abnützungen und natürlichen Alterungsprozessen und muss saniert oder renoviert werden. Häufig ist eine Generalsanierung, auch Komplettsanierung genannt ratsam, manchmal aber nicht möglich, da Immobilien...

Häuser der 80er auf dem Prüfstand: Mit Wüstenrot effizient s...
Sie sind inzwischen 30 Jahre alt und leiden unter manch kleinem und größerem Problem: Immobilien, die in den 80er Jahren erbaut wurden, sollten gründlich auf Sanierungsbedarf geprüft werden. Wüstenrot bietet entsprechende...

Vertriebsstart für 24 Eigentumswohnungen im Uhland Palais in...
Die EB REAL ESTATE GmbH startet für Kapitalanleger und Selbstnutzer den Vertrieb von 24 Eigentumswohnungen und vier Gewerbeeinheiten im Uhland Palais. Das herrschaftliche Stadtpalais in der Uhlandstraße 173/174 in Berlin-Charlottenburg liegt...

Sanierungskosten:

Renovierungs- und Sanierungskosten werden häufig unterschätz...
RE/MAX Franchise Zentrale, Wiesbaden –. Die Mehrheit der Kunden von Maklern sind Privatpersonen, die Immobilien für die Eigennutzung erwerben wollen. Viele private Immobilienkäufer unterschätzen jedoch die Kosten für notwendige Renovierung und...

Holzfertigbau:

Richtfest nach nur drei Monaten Aufbauzeit
Burghausen - Bereits eine Woche früher als geplant konnte am Donnerstag am Holzfelderweg in Burghausen Richtfest gefeiert werden. Hier entstehen vier dreigeschossige Gebäude der Burghauser Wohnbau GmbH (BuWoG) für rund vier Millionen...

140 Jahre RENSCH-HAUS – feiern Sie mit.
Der Fertighaushersteller RENSCH-HAUS feiert am Werksstandort in Kalbach-Uttrichshausen mit einem großen Festprogramm für Groß und Klein sein 140-jähriges Firmenjubiläum – und öffnet dabei seine Werkstore für Bauinteressierte. Das...

Große Jubiläumsaktion: 140 Jahre RENSCH-HAUS – 140 Jahre Bau...
RENSCH-HAUS Bauherren können sich freuen! Der traditionsreiche und innovative Familienbetrieb aus der Rhön feiert Geburtstag. RENSCH-HAUS kann auf 140 Jahre Bauerfahrung über fünf Generationen zurückblicken. Es sind die traditionellen Werte...

Energieeffizienzhaus:

GLOBAL-ACT realisiert 22 energieeffiziente Eigentumswohnunge...
Köln, 26.5.2011 In der nachgefragten Wohnlage Neusser Straße im Kölner Norden realisiert der Kölner Wohnprojektentwickler Global-Act GmbH derzeit 22 Eigentumswohnungen in Energieeffizienzhäusern. In Köln-Weidenpesch, Neusser Straße 683, entstehen...

„Der richtige Zeitpunkt zum Einstieg“ - Kölner Wohnimmobilie...
Köln, 17.03.2011. Wachsende Inflationsrisiken, latente Eurokrise, mittelfristig steigende Immobilienpreise, aber immer noch ein historisch günstiges Zinsniveau – aus guten Gründen raten viele unabhängige Experten, Pläne zum Kauf von Wohneigentum...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: RENSCH-HAUS GMBH


RENSCH-HAUS GMBH

RENSCH-HAUS GMBH
Mottener Straße 13
36148 Kalbach
Tel: 09742/91-0
Fax: 09742/91-174
E-Mail:
Internet: www.rensch-haus.com

Manufaktur mit den traditionellen Werten der Baukunst: Es sind die traditionellen Werte der Baukunst, die bei RENSCH-HAUS ihre Gültigkeit haben. Wir verstehen uns als Haus-Manufaktur – ohne industrielle Massenproduktion mit...

mehr »

Agentur Kontakt:


intens kommunikation
www.intens.de

Roger Mayer
intens kommunikation
Landfriedstr. 12
69231 Rauenberg
Telefon +49/ (0)6222/ 5850-21
Telefax +49/ (0)6222/ 5850-22
Mobil +49/ (0)176/ 22 61 61 91

Intens Consulting GmbH
Sitz Leimen, AG MA HRB 335758
Geschäftsführer Oliver Hiel
USt-IdNr. DE187252253

...

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info