Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Western-Show ohne Tiermissbrauch gefordert

Frankfurt am Main • Lange schien es, als würden Rodeo-Fans einen großen Bogen um Hessen machen.
Nun ist es wieder soweit: Am nächsten Wochenende plant der Veranstalter Rodeo America in Hanau Klein-Auheim ein Spektakel, das Tierrechtlerinnen und Tierrechtler nicht tolerieren und verbieten lassen möchten. Die TierrechtsInitiative Rhein-Main e.V. (TIRM) ruft für den Sonntag, 6. Juli 2008 zu Protestaktionen beim Veranstaltungsort Crazy Cactus auf.

Schon seit Jahren protestieren Tierrechtler gegen Rodeos. So waren im Rahmen eines Truckerfestes in Wetzlar-Finsterhof Rodeo-Veranstaltungen für den 08. und 09.05.2004 geplant. Die Aktivisten machten mobil und organisierten eine Demostration. Kurz vor Beginn des Rodeos wurde die Veranstaltung abgesagt. Rund zwei Jahre später, am 05. und 06.08.2006 wurde wieder ein Rodeo in Hessen angekündigt: auf der Clearwater Ranch in Willingshausen-Gungelshausen. Es gab Proteste und Anzeigen im Vorfeld. Glücklicherweise wurde auch dieses Rodeo abgesagt.

Dieser Bild ist inzwischen tot. Quelle: IAC

[Großes Bild anzeigen]

»Rodeo kann aufgrund seiner Wesensart nicht tiergerecht durchgeführt werden und funktioniert nur mit Gewaltanwendung« meint Viola Kaesmacher von der TIRM. Das hat sich nun auch in Paragraphen niedergeschlagen und in Deutschland ist seit 2006 zumindest Bullenreiten, Wild Horse Race sowie die Zwangsmittel Flankengurt und Sporen (beim Reiten der so genannten Wildpferde und Bullen) verboten. »Doch leider« ergänzt die Tierrechtlerin, »sind hierbei Hessen und Sachsen ausgenommen«.

Die §11-Genehmigung des Veranstalters besagt allerdings, dass er generell keinen Flankengurt und keine Sporen bei den Wildpferden und Bullen benutzen darf. Aber Not macht erfinderisch und so wurde schon beobachtet (z.B. Landstuhl 2007), wie dieses Verbot offensichtlich umgangen werden soll: anstatt des nun verbotenen Flankengurtes, der um den nicht von Rippen geschützten Bereich des Unterleibes geschnürt wird und die Tiere zum Buckeln bringt, kann relativ unauffällig einfach der eine Sattelgurt so weit nach hinten geschnallt werden, dass er wie ein Flank wirkt.

Bei der Ankündigung der Shows am kommenden Wochenende verzichtet der Veranstalter Rodeo America vorsorglich darauf, die Disziplinen zu nennen. Doch ob nun einzelne Zwangsmittel und besonders massive Quälereien gesetzlich verboten sind oder nicht: Für die Tiere bedeute das Eingesperrtsein in engen Startboxen, das wiederholte Bearbeiten mit Sporen auf den Nackenbereich sowie die häufigen Stürze Leiden, Stress und Schmerzen.

Für Tierrechtler ist diese Zurschaustellung und Demütigung empfindsamer Lebewesen unakzeptabel und abzulehnen. »Insbesondere für Kinder ist Rodeo ein ganz schlechtes Beispiel für den Umgang mit Tieren«, warnt Viola Kaesmacher von der TierrechtsInitiative Rhein-Main. »Derjenige, der brutal mit Tieren umgeht, wird mit Punkten oder Preisgeld belohnt.«

Die Demonstration gegen die Rodeoveranstaltung am 6.7.2008 beginnt um 12.30 Uhr vor dem Crazy Cactus in Hanau/Klein-Auheim.

Weitere Informationen:
• Gutachten der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e.V.
über Rodeo in Deutschland: http://www.tierschutz-tvt.de/rodeo.pdf
• Umfangreiches Foto- und Videomaterial sowie weiterführende Informationen
erhalten Sie bei http://www.anti-rodeo.org

Bilddateien:


Dieser Bild ist inzwischen tot. Quelle: IAC
[Großes Bild anzeigen]

Alle Bilder aus Deutschland. Quelle: IAC
[Großes Bild anzeigen]

04.07.2008 00:33

Das könnte auch Sie interessieren:

Stierkampf:

KULTURTIPP: Ausstellung PABLO PICASSO in Amberg
Bayern | Amberger Congress Centrum | 28.07. bis 25.09.2014 Eine spanische Arena der Kunst – PABLO PICASSO in Amberg Im Sommer 2014 verwandelt sich das Amberger Congress Centrum, nahe Regensburg und Nürnberg, in eine...

Rodeo:

Rodeo Abenteuer statt apokalyptische Reiter – Texas Highligh...
München, Dezember 2012. Der lange prophezeite Weltuntergang ist abgesagt. Und Sie haben noch keine Pläne für das unverhoffte neue Jahr? Während die Mayas mit dem Jahr 2013 nichts anzufangen wussten, hat Texas mehr als genug Ideen, wie Sie die...

Houston, Texas ist laut Forbes Studie 2012 die „coolste“ Sta...
München, August 2012. Das amerikanische Magazin Forbes wählt in seinem neuesten Ranking die texanische Stadt Houston zur „coolsten“ Stadt der USA. Dabei konnte die viertgrößte Stadt der USA mit ihrer Multikulturalität, ihrer innovativen Kunstszene...

FTI schnürt Rodeo-Pakete für die Calgary Stampede
Vom 6. bis 15. Juli 2012 feiert das kanadische Calgary das 100. Jubiläum der Calgary Stampede. Rodeo-Fans können das größte Cowboy-Fest Nordamerikas miterleben: FTI bietet das passende Angebot mit Hotel und Eintrittskarten. München, 6. Juni ...

Tierquälerei:

Strafanzeige in mehreren schwerwiegenden Fällen gegen den De...
Ihre persönlichen Ansichten werden nach dem Lesen dieses Protokolls grundlegend anders sein! Das Werk wird Ihnen einen schaurigen Blick hinter die Kulissen offenbaren! "Nichts ist, wie es scheint …" „Es gehört recht viel Mut dazu, dieses Buch...

Konsumentenboykott: Jeder Dritte meidet Wiesenhof-Produkte n...
Köln, den 23.09.2011. Lebensmittelskandale haben in den letzten Jahren mehrfach Deutschland erschüttert. Nun wurden Videos von brutaler Tierquälerei in den Betrieben der Marke Wiesenhof bekannt. Drei Wochen nach der Erstausstrahlung der Reportage...

Tierquälerei muss bestraft werden – Tierschutzorganisation v...
In den letzten Tagen prangerten Tageszeitungen und TV-Sendungen von RTL und ARD tierquälerischen Lebendrupf auf ungarischen Geflügelfarmen an. Das verwendete Filmmaterial stammt hauptsächlich von der Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“, die diese...

Tierrechtler:

Jagdverband geht auf Messe „Jagen-Reiten-Fischen-Offroad“ in...
„Absurde Anzeige“ von „Tierrechtlern“ gegen Fuchsbejagung zurückgewiesen – Fachausstellung noch bis Sonntag geöffnet Alsfeld, 1. März 2013- „Warum werden wir Jäger denn ständig von Veterinären und Jagdbehörden aufgefordert, Wildschweine und...

Fleischkonsum den Riegel vorschieben
Meat is Murder – Protestaktion gegen die Fleischindustrie Luxemburg / Frankfurt • Bereits im Vorfeld der Demonstration gegen die Wittlicher Säubrennerkirmes und den Schlachthof der SIMON-FLEISCH GmbH gab es heftige Auseinandersetzungen. Diese...

Weltweiter Protest gegen Frankfurter Pelz-Event
Großdemonstration gegen die Fur&Fashion Market Days Frankfurt . In Kürze findet wieder in Frankfurt am Main die jährliche Großdemonstration gegen die Pelzindustrie statt. Letztes Jahr kamen ca. 1000 Pelzgegnerinnen und Pelzgegner, um ein...

Veganer:

DELICARDO Foodcard- Neuer Partner des VEBU
Berlin, 03.06.2014 DELICARDO Foodcard ist neuer Partner des Vegetarierbund Deutschland e.V. (VEBU). Den VEBU- Mitgliedern wird ein Rabatt von 15% auf die DELICARDO Foodcards gewährt. Der VEBU setzt sich seit 1892 dafür ein, dass der...

Nahrungsergänzung – Qualitätsversprechen mit dem V-Label
Jetzt ist es offiziell: Die Produkte von BjökoVit haben das V-Label VEGAN des VEBU (Vegetarierbund Deutschland) verliehen bekommen. Das V-Label ist ein international geschütztes Gütesiegel zur Kennzeichnung von vegetarischen und veganen...

Multitalente Folsäure und Vitamin B 12 – Wichtig für Körper ...
Eine im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlichte klinische Studie der Australian National University bestätigt: Ein Mangel an B-Vitamine wie B 12 und Folsäure können mit zunehmenden Alter (ab 55 Jahren) nachweislich die Degeneration...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: TierrechtsInitiative Rhein-Main


TierrechtsInitiative Rhein-Main

TierrechtsInitiative RheinMain e.V.
Pressestelle - Viola Kaesmacher
Bachmannstraße 2-4
60488 Frankfurt am Main
Telefon 0173/4148256
- www.tirm.de

Die TierrechtsInitiative Rhein-Main ist ein Zusammenschluss von aktiven Tierrechtlerinnen und Tierrechtlern aus dem Rhein-Main-Gebiet und Umgebung. Durch Aktionen und Öffentlichkeitsarbeit weist sie auf die alltäglich stattfindende...

mehr »

zur Pressemappe von
TierrechtsInitiative Rhein-Main

weitere Meldungen von
TierrechtsInitiative Rhein-Main

Weltweiter Protest gegen Frankfurter Pelz-Event [+Bild]

"Fur & Fashion" ade! [+Bild]

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info