Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

Zukunfts-Branchen-Atlas Deutschland erschienen

Branchenschwerpunkte verteilen sich mit höchst unterschiedlicher Intensität auf die Städte und Regionen Deutschlands.
Dies kann auf besondere Standortvorteile einzelner Städte und Regionen, auf gezielte Ansiedlungsbemühungen oder auch schlicht auf gegebene Standort-Traditionen von bestimmten Branchen und Unternehmen zurückzuführen sein.

Der vorliegende Branchenatlas zeigt, wie sich Zukunfts-Branchen und dazugehörige Unternehmen, gemessen an den Sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (SVP-Beschäftigten) auf die Städte, Regionen und Bundesländer in Deutschland verteilen. Hierbei wird für alle Regionen die absolute Zahl der Branchenbeschäftigten als auch die relative Beschäftigungsintensität dargestellt. Als Zukunfts-Branchen gelten Branchen mit

- hoher Innovationskraft
- positiven Beschäftigungsaussichten
- hoher Wettbewerbsfähigkeit
- hoher internationaler Verflechtung

Nach dieser Definition können die folgenden Bereiche der amtlichen Beschäftigungsstatistik als Zukunfts-Branchen definiert werden:

- Chemie und Pharma, Mineralöl
- Gummi und Kunststoffe
- Maschinenbau
- Geräte für Elektrizitätserzeugung
- Nachrichtentechnik
- Medizintechnik und Optik
- Ver- und Entsorgungstechnik
- Verkehr und Logistik
- Immobilienwirtschaft
- Forschung, Entwicklung und Unterricht
- Wirtschaftliche Dienstleistungen
- Gesundheit

Ein Blick auf die Bundesländer zeigt beim Besatz bzw. dem Anteil an Zukunfts-Branchen, dass die Bundesländer Bayern (54,6%), Baden-Württemberg (55,1%) und Hessen (53,6%) vorne liegen. Von den östlichen Bundesländern hat Sachsen einen relativ hohen Anteil (51,8%) von Beschäftigten in Zukunfts-Branchen. Schlusslicht im Osten ist mit einem Anteil von 33,6% Mecklenburg-Vorpommern. Im Westen ist Rheinland-Pfalz (44,4%) relativ weit abgeschlagen. Die Stadtstaaten erreichen durch die hohe Bedeutung der Dienstleistungen sehr hohe Werte von 60 bis über 60%. Auffällig ist, dass Bremen - sonst bei regional-Rankings eher im Mittelfeld - beim Anteil der Beschäftigten in Zukunfts-Branchen mit 61,5% vorne liegt. Anbei das Ranking nach Bundesländern.

Bedeutung der Zukunfts-Branchen in den Bundesländern
Bundesland Beschäftigtenanteil der Zukunfts-Branchen
Bremen 61,5 %
Hamburg 60,5 %
Bremen 61,5 %
Berlin 57,6 %
Bayern 54,6 %
Baden-Württemberg 55,1 %
Hessen 53,6 %
Sachsen 51,8 %
Niedersachsen 51,0 %
Saarland 51,0 %
Nordrhein-Westfalen 50,8 %
Schleswig-Holstein 49,5 %
Thüringen 48,5 %
Sachsen-Anhalt 47,9 %
Brandenburg 47,3 %
Rheinland-Pfalz 44,4 %
Mecklenburg-Vorpommern 33,6 %

© Georg & Ottenströer Immobilienwirtschaft | Regionalökonomie

22.01.2010 13:51

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Neue Studie zum Pflegheimplatzbedarf bis 2025
Hamburg, den 3. November 2009 Bis 2025 braucht Deutschland bis zu 3.400 neue Pflegeheime. Pflegeheimhauptstadt ist und bleibt Berlin. Eine aktuelle Pflegeheimstudie des Beratungsinstituts Georg & Ottenströer aus Hamburg geht davon aus, dass...

Logistik:

So meistern Dienstleister den Weg zur digitalen Erneuerung
Dorsten, 16. Oktober 2017. Die digitale Erneuerung einer Dienstleistung ist keine punktuelle Anpassung. Vielmehr handelt es sich um ein dauerhaftes Programm, mit vielen Innovationen und Lancierungen von Dienstleistungen, gerne auch experimentell,...

Nach der Bundestagswahl: Technische Bildung, Digitale Transf...
Dorsten, 29. September 2017. Nach der Bundestagswahl richtet sich der Blick nach vorn: Unabhängig von der Parteien-Konstellation der zukünftigen Bundesregierung sieht der Service-Verband KVD e. V. wichtige Themen, die von der Regierung in den Fokus...

InfoTip Service GmbH wird Hauptsponsor des KVD Service-Manag...
Dorsten, 26. September 2017. Die InfoTip Service GmbH aus Bochum ist neuer Hauptsponsor des KVD Service-Management-Preis. Das Unternehmen fördert damit eine der wichtigsten Auszeichnungen im Service. Der Preis wird in diesem Jahr zum 26. Mal vom...

Weltmeister Thomas Berthold "Der Profi weiß, dass Schmerzmit...
Die Schmerzprofis von Bomedus holen Weltmeister Thomas Berthold ins Team Die Schmerzprofis vom Bonner Medizintechnikunternehmen Bomedus – Spezialisten für die Behandlung chronischer Schmerzen - haben sich mit Ex-Profifußballer Thomas Berthold...

MedTec präsentiert weltexklusiv neueste Entwicklungen in der...
Gelegenheit zum ausgiebigen Wissens- und Erfahrungsaustausch rund um die Themen Arthrose, Osteoporose sowie degenerative Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungs- und Stützapparates bot die Anwendertagung der MedTec Medizintechnik GmbH. Die...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Georg & Ottenströer


Georg & Ottenströer

Georg & Ottenströer
Immobilienwirtschaft | Regionalökonomie
Bei den Mühren 70
20457 Hamburg
tel 040 63707821


Das Beratungs-Institut Georg & Ottenströer hat umfangreiche Erfahrungen in den Arbeitsbereichen Regionalökonomie, Immobilienwirtschaft und Gewerbeflächenkon-zepte. Das Institut arbeitet bundesweit für Behörden, Kommunen,...

mehr »

zur Pressemappe von
Georg & Ottenströer

weitere Meldungen von
Georg & Ottenströer

Wirtschaftsförderer blicken wieder deutlich poistiver in die Zukunft

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info